Ex Freund:in loslassen | Meine Top 21 Tipps, damit du endlich loslassen kannst (+4 Übungen und warum es dir schwer fällt)

Inhaltsverzeichnis

Du kannst dein:e Ex einfach NICHT loslassen?

Eigentlich seit ihr schon getrennt! Und das seit langem? Und doch lässt dich diese Sehnsucht nicht los?

Du hängst an diesem Gedanken fest, dass dein:e Ex ggf. die Liebe deines Lebens war!

Und in jeder Sekunde überrennen dich sehnsuchtvolle Erinnerungen an eure gemeinsame Zeit!

Wenn ja: Dann wirst du diesen Beitrag lieben!

Ich selber litt gute 2 Jahre unter Trennungsschmerzen! Bis es eines Tages klick machte! Und mein Kummer von heute auf morgen verschwand!

Und ich bin mir zu 100% sicher, bei dir wird es auch so sein!

Ich zeige dir…

  • … meine 21 Top Tipps, die dir die Augen öffnen werden!
  • … ich erkläre dir, welche Psychologie hinter deinem „nicht loslassen“ steckt!
  • … du bekommst Übungen, durch die du leichter und schneller loslassen kannst!
  • … und du bekommst eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du endlich loslassen kannst!

Und das beste:

Du wirst nach Lesen dieses Beitrages wissen, warum du nicht loslassen kannst! Und wie du es schaffen wirst! Du bekommst alle Tools, die du brauchst!



Also: lass uns direkt loslegen!

Meine Top 21 Tipps, damit du dein:e Ex endlich loslassen kannst!


#Tipp 1: By babe…

Wenn du es nicht bereits getan hast…

Dein erster Schritt MUSS eine Kontaktsperre sein!

Auch, wenn dich dein:e Ex trotz Kontaktsperre bei dir meldet… KEIN KONTAKT!!!

Weder…

  • … per Facebook!
  • … per Anruf!
  • … oder SMS!
  • Und auch Treffen sind absolut untersagt!

Warum?

Weil jeglicher Kontakt den „Prozess des Loslassens“ massiv erschwert!

  • Du brauchst jetzt Zeit für dich!
  • Du brauchst Distanz und Abstand!
  • Und du brauchst Space, um wieder alleine glücklich zu werden!

UND DAS KANNST DU NUR MIT DER HILFE EINER KONTAKTSPERRE!!



#Tipp 2: Der Ausbrecher

Dein Trennungsschmerz ist dein derzeit größtes Problem!

Aber auch deine stärkste Antriebskraft, um dein:e Ex endlich loszulassen!

Und es liegt an dir, aus welcher Perspektive du deinen Liebeskummer betrachtest!

Sprich:

  • Siehst du deinen Schmerz als unüberwindbare Last, die deinen Alltag zerstört?
  • Oder als Antrieb und Chance, Veränderung in dein Leben zu bringen?

Was ich gemacht habe:

  • Ich habe an mir härter denn je gearbeitet!
  • Ich habe mich massiv in die Arbeit gestürzt!
  • Ich habe meinen Freundeskreis erweitert! Extrem!
  • Ich habe ganz viel Sport getrieben! Jeden Tag richtig viel!
  • Ich habe meinen Modestil verändert, verbessert und verschönert!
  • Ich habe mich extrem gesund ernährt! Und mich um meine Gesundheit gekümmert!
  • UND ICH HABE ALLES GETAN, UM DAS MAXIMALE POTENTIAL AUS MIR HERAUSZUHOLEN!!!

Die Folge: 

  • Ich konnte meine Selbstliebe stärken!
  • Ich konnte mich vom Schmerz ablenken!
  • Und mir ging es immer besser! Durch meine Erfolge!
  • Sprich: Und ich konnte meine Ex leichter loslassen! Da ich mir selbst immer wertvoller wurde!



#Tipp 3: Das Gleichgewicht

Diesen Tipp halte ich für besonders wichtig:

Was konnte dein:e Ex dir geben, was du dir nicht selber gibst!

Bei mir war es so:

  • Da ich leicht autistisch war, hatte ich einen recht dünnen Freundeskreis!
  • Meine Ex dagegen hatte extrem viele Freunde. Und war ein sehr sozialer Mensch!

Sprich: Sie brachte ganz neue Impulse in mein Leben! Und eröffnete mir eine neue Welt!

Und genau das brach aus meinem Leben, als wir uns trennten!

Die Folge: Ich verlor diesen Teil in meinem Leben!

Und mein Liebeskummer verstärkte sich. Massiv!

Die Lösung: Ich wurde aktiv und baute mir einen gewaltigen Freundeskreis auf!

Und in der Folge lies mein Liebeskummer nach!

Deswegen:

  • Schreib auf, was dir dein:e Ex gab, was du dir selber nicht gibst!
  • Und arbeite daran, diese Dinge in dein Leben zu ziehen!


#Tipp 4: Neue Gedankenschleifen

Durchbrich deine Gedankenschleifen!

  • Denn: Gedanken sind wie ein Muskel! Je länger wir daran festhalten, desto stärker werden sie!
  • Und: Unsere Gedanken entscheiden am Ende, wie wir uns fühlen!
  • Sprich: Deine Gedanken erzeugen deinen Liebeskummer!

Was heißt:

  • Wenn du immer wieder über dein:e Ex nachdenkst!
  • Wenn du immer wieder in Erinnerungen schwelgst!
  • Und wenn du immer wieder über das „warum“ der Trennung grübelst…
  • … Dann löst du immer wieder Gefühle von Sehnsucht, Trauer und Liebeskummer aus!

Die Folge: Es fällt dir schwerer den/die Ex loszulassen!

Die Lösung:

  • Beobachte dich und deine Gedanken!
  • Und denke bewusst an etwas anderes!


#Tipp 5: Sport!

  • Wusstest du: Durch Liebeskummer leiden wir unter Serotonin- und Dopaminmangel!
  • Was passiert: In der Folge geht es uns schlecht und wir fühlen uns dreckig!
  • Ganz schlimm: Dieser Mangel kann sogar eine Depression auslösen!

Und da kommt Sport ins Spiel!

Denn:

  • Durch Sport produzieren wir mehr Serotonin und Dopamin!
  • Durch Sport werden wir so ausgezerrt, dass für Kummer kaum Kraft bleibt!
  • Und Sport stärkt unseren Körper, die Selbstliebe und unser Selbstbewusstsein!

Sprich: Durch Sport wird es dir leichter fallen, den/die Ex loszulassen!

Hinweis: Es reicht aus, wenn du jeden Tag 30 Minuten bis eine Stunde machst! Dich dafür aber richtig auspowerst!


#Tipp 6: Erinnerungen weg

Dieser Tipp ist relativ simpel und doch effizient!

Beseitige alle Erinnerungen die du finden kannst!

  • Fotos!
  • Profile!
  • Accounts!
  • Geschenke!
  • … Und so weiter!

Einfach alles, was mit dem/der Ex in Verbindung steht!

Ich würde sogar noch weiter gehen:

  • Verändere Fahrtwege!
  • Verändere deine Wohnungseinrichtung!
  • Und vermeide „gemeinsam-vertraute“ Umgebungen!

Das Ding: Je weniger dich Gegenstände oder Umgebungen an sie erinnern, desto schneller kannst du dein:e Ex vergessen!


#Tipp 7: Ich höre Stimmen

Wir alle haben unterschiedliche Seiten in uns! Oder nennen wir es „Stimmen„.

  • Die eine Stimme, die noch an der/dem Ex hängt!
  • Die andere Stimme, die sich ein glückliches Leben ohne Ex vorstellen kann!
  • Und die Stimme, die ohne den/die Ex ein noch glücklicheres Leben führen würde!

Und je nach emotionalem Zustand, spricht die eine oder andere Stimme in uns!

Ein Prozess, der meist unterbewusst abläuft!

Ein Prozess, den du aber steuern kannst!

Wie?

Indem du die Stimme in dir nährst und fütterst, die du haben möchtest!

  • In deinem Fall ganz klar: Die Stimme die ohne Ex ein noch glücklicheres Leben führen würde!

Und darum geht es:

Erkenne diese Stimme (diese Energie) in dir! Und nähre sie!

  • Welchen inneren Zustand brauchst du, um diese Stimme zu deiner Lebensstimme zu machen!
  • Welche äußeren Güter und Dinge bestätigen und stärken (Geld, Beruf, Freunde, Wohnung…) diese Stimme?
  • Und welche Handlungen musst du jetzt adressieren? Damit du dir beweisen kannst, dass es nicht nur eine Stimme, sondern dass du das bist?

Die Folge: Du nährst die Seite in dir, die den/die Ex MIT FREUDEN loslassen kann!


#Tipp 8: Das beste kommt zum Schluss!

Eine der größten Hürden ist die Angst, nichts besseres zu finden!

Meine Meinung: Es gibt immer etwas besseres!

Und wäre dein:e Ex der/die Richtige (Also die Spitze des Eisberges), wärt ihr ein Paar!

Eure Trennung zeigt nur: der/die Richtige wird noch in dein Leben kommen! Und mit ihm/ihr wird es besser werden!

Was ich für wichtig halte:

  • Identifiziere diese Angst!
  • Beschäftige dich ausführlich mit deiner Angst!
  • (Was brauchst du, damit du diese Angst nicht mehr haben musst!)
  • Und besiege diese Angst! Durch dein Handeln und dein Denken. Und vor allem deinem Willen, etwas besseres zu finden!

Die Folge: Hast du diese Angst besiegt, fällt es dir leichter loszulassen!


#Tipp 9: Liebeskummerverstärker

Es gibt Menschen, deren Liebeskummer über Jahre anhält! Und der statt nachzulassen immer stärker wird!

Zugrunde liegen meist Neurosen, die das „loslassen“ fast unmöglich machen!

Ich nenne diese Neurosen auch „Liebeskummerverstärker„!

Insgesamt gibt es 4 Stück, die du kennen solltest:

  • Die Angst vor Einsamkeit!
  • Die Idealisierung vom/von der Ex!
  • Die Bestätigung vom Ego oder Egoanteilen durch den/die Ex!
  • Oder die Suche nach der Vater- und der Mutterliebe im/in der Ex Partner/in!

Die Folge: Solange diese Neurosen nicht gelöst werden, wird die Lösung auf den/die Ex projiziert!

Wodurch das Gefühl von Liebeskummer mitunter Jahre anhält!

Die Lösung: Beschäftige dich nicht mit dem/der Ex, sondern mit diesen Neurosen!

Denn: Sind die Neurosen gelöst, kannst du den/die Ex auch leichter loslassen!


#Tipp 10: Seelenpartner-Methode

Loslassen heißt „sich bewusst werden„!

Darüber…

  • Wie du geliebt werden möchtest!
  • Und wie du es verdient hast geliebt zu werden!

Ein Task, der gar nicht so einfach ist!

Mach folgendes:

  • Lege dich flach auf den Bach und atme für 5-10 Minuten tief ein und tief aus!
  • Atme solange, bis du dich in einem tiefen meditativem Zustand befindest!
  • Und jetzt schließe deine Augen und stell dir fest vor, du stehst am Strand!
  • Und neben dir steht dein/e Seelenpartner/in! Die Liebe deines Lebens!
  • Jetzt fühle, wie er/sie mit dir redet! Wie ihr lacht und Zeit verbringt!
  • Fühle, wie respektvoll dieser Mensch mit dir umgeht!
  • Fühle, wie er/sie dich voller Liebe berührt!
  • Fühle, wie toll euer gemeinsamer Sex ist!
  • Fühle, wie sehr dich dieser Mensch liebt!
  • Fühle, wie liebevoll du behandelt wirst!
  • Fühle wie er/sie alles für dich gibt!
  • Und steigere dich hinein!
  • FÜHLE WIE DU GELIEBT WERDEN MÖCHTEST! UND WIE DU ES VERDIENT HAST GELIEBT ZU WERDEN!!

Und jetzt vergleiche diese Liebe mit der Liebe vom/von der Ex!

Und schau was passiert ;-).


#Tipp 11: Ich will aber nicht…

Wenn es uns schwer fällt loszulassen, dann meist aus einem guten Grund!

Warum?

Wir haben einen Teil in uns, der nicht loslassen will!

  • Einen Teil, der sich immer wieder dieser Emotion hingeben will!
  • Einen Teil, der gedanklich in den Erinnerungen verharren will!
  • Und einen Teil, der festhalten will! Und der nicht loslässt!

Und dagegen MUSST du etwas unternehmen!

Was?

  • Versuche diesen Teil in dir bewusst wahrzunehmen! Und bewusst zu identifizieren!
  • Stell dir vor, dieser Teil ist eine Art Energieball! Oder eine Person!
  • Und jetzt trete mit diesem Energieball in Kommunikation!
  • Und erkläre diesem Energieball behutsam und mit ganz viel Liebe, warum es so wichtig ist loszulassen!
  • Erkläre, wie schlecht es dir geht und gehen wird, wenn du NICHT loslässt!
  • Und erkläre, warum es besser ist loszulassen!

Stell dir vor, du kommunizierst mit dieser Energie!

Die Folge: Du reduzierst den Anteil in dir, der nicht loslassen will!

  • Nicht auf Krampf. Oder auf Zwang!
  • Sondern mit Selbstliebe!

Wichtig: Es wird immer wieder diese Momente des „nicht loslassen wollen´s“ geben! Und in genau diesen Momenten trittst du in die beschriebene Kommunikation!


#Tipp 12: Selflove-Methode

Weißt du, welche Kraft dich da rausholt?

  • Die Kraft deiner Selbstliebe!

Dabei sind Trennungen die besten Erfahrungen, um Selbstliebe zu lernen!

Wir sind gezwungen…

Denn…

  • Entweder wir zerbrechen an der Trennung!
  • Oder wir wachsen über uns hinaus!

Und jetzt zeige ich dir wie du Selbstliebe lernen kannst!

Und so geht es:

  • Stell dir vor, wie du deine:n Ex behandeln würdest?
  • Mit welcher Liebe würdest du ihm/ihr Frühstück bereiten?
  • Wie würdest du ihn/sie trösten, wenn er/sie trauert?
  • Wie würdest du mit ihm/ihr zusammen lachen?
  • Wie würdest du ihn/sie in den Arm nehmen?
  • Und so weiter…

Und jetzt machst du all das… Aber für dich!

  • Nimm dich in den Arm, wie du ihn/sie in den Arm nehmen würdest!
  • Bereite dir Frühstück, wie du für ihn/sie Frühstück bereiten würdest!
  • Lach, wie du mit mit ihm/ihr lachen würdest!
  • Tröste deine Trauer, wie für ihn/sie!
  • Und so weiter…

Mach das für eine Woche. Konsequent! Und ich verspreche dir, du kannst ihn/sie viel schneller loslassen!


#Tipp 13: Warum… warum nur…

  • Warum hat es nicht geklappt?
  • Warum hat er/sie sich getrennt?
  • Warum hat diese Liebe nicht funktioniert?

Alles lief so perfekt! Und es fühlte sich so richtig an…

Das Ding:

  • Ihr hattet ein Gefühl der Zusammengehörigkeit!
  • Und du hast dich auf dieses Gefühl eingelassen!
  • Und genau dieses Gefühl löst dieses Unverständnis aus!

Deswegen: 

  • Sichte dieses Gefühl!
  • Trage alle Punkte zusammen, DIE IN DER BEZIEHUNG nicht passten!
  • Und mach dir diese Punkte bewusst. Statt über das „Warum´s“ zu grübeln!


#Tipp 14: Er/sie war NICHT dein Seelenpartner – Punkt/Aus!

Löse dich von dem Gedanken, dein:e Ex war dein:e Seelenpartner/in!

Warum sage ich das?

Weil ich das immer wieder höre!

Das Ding:

  • In dieser Vorstellung steckt Hoffnung!
  • Hoffnung, die dich nicht loslassen lässt!
  • Und Hoffnung die fern jeglicher Realität ist!

Wenn dein:e Ex wirklich dein Seelepartner war (wenn es so etwas überhaupt gibt), dann wärt ihr noch zusammen!

PUNKT! AUS!! FERTIG!!!


#Tipp 15: Auf zu neuen Ufern…

Triff dich mit anderen Männern/Frauen!

Klar: Das ist das letzte was du gerade willst! Denn du willst dein:e Ex!

Aber: Es wird dir weiterhelfen!

Denn:

  • Du kannst dein verletztes Ego heilen!
  • Du merkst, es gibt auch andere tolle Männer/Frauen!
  • Und du kommst wieder auf andere Gedanken! Was das Loslassen erleichtert!


#Tipp 16: Nicht wissen – fühlen

Mach dir die positiven Aspekte der Trennung bewusst!

  • Mach dir bewusst, was eben nicht passte!
  • Mach dir bewusst, was an der Beziehung schlecht war!
  • Und mach dir bewusst, warum die Trennung zu deinem besten ist!

Aber: Mach es dir nicht nur bewusst!

Sondern gehe weiter: Und fühle, warum die Trennung gut ist!

  • Finde in dir das Gefühl der Erleichterung!
  • Erleichterung darüber, dass der/die Ex weg ist!
  • Und das du all die schlechten Seiten NICHT mehr ertragen musst!


#Tipp 17: 3 Ebenen-Theorie

Wenn du deine Trennungsschmerzen verarbeiten möchtest, musst du auf 3 Ebenen arbeiten!

  • Die körperliche (Hormone und co)!
  • Die seelische (unsere Emotionen…)!
  • Und die geistige (Gedankenschleifen)!

Missachtest du nur eine, geht es dir schnell wieder schlechter!

Warum?

Weil unsere Gedanken unsere Gefühle formen. Und unsere Gefühle durch unseren Körper zu Handlungen werden!

Und so wird es gemacht:

  • Verarbeite Trennungsschmerzen über die körperliche Ebene durch Sport!
  • Verarbeite Trennungsschmerzen über die seelische Ebene, indem du deine Emotionen akzeptierst!
  • Und verarbeite deine Trennungsschmerzen über die geistige Ebene, indem du deine Gedankenschleifen durchbrichst!

Die Folge: Du kannst dein:e Ex viel leichter loslassen!


#Tipp 18: Lasst die Spiele beginnen

Ich möchte, dass ab Morgen DEINE Challange beginnt!

  • Die Challange: Die beste Zeit deines Lebens!

Auch nicht lange! Sondern für nur zwei Wochen!

  • Steh auf, als wäre jeder Tag dein letzter!
  • Nimm jeden Augenblick mit Dankbarkeit an!
  • Gehe offen auf Menschen zu und lass dich auf sie ein!
  • Tu Dinge, die dich wirklich erfüllen und glücklich machen!
  • Lach so oft und soviel du kannst. Und genieße es zu lachen!
  • Und tu alles, damit jeder Moment der beste ist! Kämpfe darum!

Mach nur das. Für zwei Wochen! Und schau was passiert ;-)!


#Tipp 19: Kennst du dein Vorleben?

Kennst du dein Vorleben?

Nein?

Ich auch nicht!

Was ganz klar bedeuten MUSS!!!

Wir haben nur ein Leben!

Hör mir genau zu:

Mach dir das bewusst! DU HAST NUR EIN LEBEN!

FÜHLE, WAS DAS BEDEUTET!!!

Und jetzt entscheide dich:

  • Willst du dieses EINE Leben in Schmerzen verbringen?
  • Oder willst du frei und glücklich sein. Und deine:n Ex endlich loslassen?

Mach dir bewusst wie wertvoll dein Leben ist! Und wie wichtig es ist, deswegen loszulassen!


#Tipp 20: Ich wollte schon immer mal…

Was wolltest du schon immer mal machen?

  • Verreisen?
  • Eine Sprache lernen?
  • Oder Salsa tanzen lernen?

Was es auch ist: JETZT IST DER PERFEKTE ZEITPUNKT!!!

  • Mach dir eine Liste von Dingen, die du schon immer machen wolltest!
  • Erstelle dir einen Plan, an dem du dich orientieren kannst!
  • Und setze diesen Plan 1:1 um!


#Tipp 21: Die goldene Mitte

  • Es werden immer wieder diese Momente kommen, in denen es dir dreckig geht!
  • Momente, in denen du ihn einfach vermisst!
  • Und in denen du vergessen möchtest!
  • Momente, die dich überrennen

Und du wirst das Gefühl haben: „Ich schaffe das einfach nicht„!

In diesen Momenten hat mir immer eine Sache geholfen!

  • Ich habe meine Handfläche auf mein Brustbein gelegt!
  • Ich habe mich bewusst auf die Energie unter meiner Hand konzentriert!
  • Und dann habe ich tief durchgeatmet und mich auf das kommende Gefühl konzentriert!

Frag mich nicht was da passiert und warum! Aber es hilft!

Probiere es einfach aus!


Im folgenden bekommst du eine genaue Anleitung, um leichter loszulassen!

Ich erkläre dir, warum wir manchmal jahrelang nicht loslassen können!

Und du bekommst Übungen, die das Loslassen erleichtern.

Lies also gespannt weiter!

(Ps: Der folgende Text gilt für beide Geschlechter)


Ex Freund endlich loslassen – Schritt für Schritt Anleitung

Du bekommst von mir eine Schritt für Schritt Anleitung. Diese wird dir dabei helfen, ihn schneller loszulassen! Und zu verstehen, warum du ihn nicht loslassen konntest!

Was ist bei dieser Schritt für Schritt Anleitung wichtig?

1.) Das du alles umsetzt, damit es funktioniert

2.) Das du ehrlich zu dir selber bist, damit es funktioniert


Schritt 1: Kontaktabbruch und Erinnerungen beseitigen

In diesem Schritt geht es darum, Erinnerungen an ihn zu beseitigen! Du musst nichts wegwerfen! Aber es sollte außerhalb deiner Reichweite sein!

Warum sollte ich Erinnerungen beseitigen?

Denn jede Erinnerung löst in dir eine Emotion aus. Egal ob es ein Foto vom letzten Urlaub ist, dass zum weinen anrührt. Oder eine Nachricht auf Whats App, die Erinnerungen aufstößt!

Warum sollte ich den Kontak kappen?

Weil jeder Kontakt Hoffnungen weckt. Er lässt nicht vergessen! Sondern wärmt alles immer wieder auf! Und genau das musst du vermeiden! Um jeden Preis!

Wie breche ich den Kontakt ab?

Passiv. Sage nichts. Kündige nichts an! Sondern verschwinde einfach von der Bildfläche!


Schritt 2: Umfeld verändern – immer wieder unterschätzt!

Verändere dein gesamtes Umfeld! So gut und weitestgehend wie du kannst!

Warum sollte ich mein Umfeld verändern?

Weil dein jetziges Umfeld stark mit Erinnerungen an deinen Ex in Verbindung steht! Egal, ob es der Weg zur Arbeit ist. Die Kücheneinrichtung oder das Schlafzimmer. Egal, ob er bei dir gewohnt hat oder nicht!

Wenn die alte Umgebung der neuen ähnlich ist, dann nehmen wir die alten Gewohnheiten mit!

Und das wichtigste: All das passiert unterbewusst! Das heißt, der Trennungsschmerz wird immer wieder kommen. Und wir wissen einfach nicht, warum das passiert!

Wie kann ich mein Umfeld verändern?

Es gibt viele Optionen! Optimal wäre ein gänzlicher Umzug, was aber nicht jedem möglich ist!

Tu folgendes:

  • Verändere Alltagswege (Zur Arbeit, zum Supermarkt usw…)
  • Räume deine Wohung komplett um
  • Verändere deine Gewohnheiten


Schritt 3: die Psychologie, warum wir oft den ex Partner nicht loslassen können – verstehen

Es gibt oft einen guten Grund, warum wir einfach nicht loslassen können! Eine Psychologie, die wir kennen müssen! Jetzt geht es darum, sich anderen Wahrheiten zu stellen.

Denn Liebeskummer sollte normalerweise nach 14 Tagen rein körperlich nachlassen! So eine Studie! Passiert das aber nicht, dann liegen tiefere Ursachen vor! Psychologische Ursachen!

Warum ist es wichtig, dass du die Psychologie dahinter verstehst?

Ich war einmal schrecklich in eine Person verliebt. Mehr als 1 Jahr. Unglücklich und einseitig! Und es wollte einfach nicht aufhören! Erst als ich verstanden hatte, warum ich die Person so sehr liebte, ließ es mit einem mal nach! Ich hatte mich in eine Sehnsucht, eine Idee verliebt! Nicht in diese Person. Denn eig. passten wir überhaupt nicht zusammen!!

Es ist wichtig, dass wir unsere Psychologie besser verstehen! Dann wenn du weißt, warum es nicht aufhört, dann weißt du auch, wie du den Liebeskummer los wirst!

Welche psychologischen Fakten stehen oft dahinter incl. Tipp zur Lösung:

Psychologische Ursachen für unser „nicht loslassen können“Lösung und Tipp
Du suchst in deinem Ex Freund die Liebe, die dir dein Vater nicht gegeben hat!Das kommt sehr oft vor! Was hilft: Du reflektierst es. Und du ersuchst ein Gespräch mit deinem Vater! Oft reicht es aber auch schon aus, wenn man sich dessen bewusst wird!
Du projezierst eine Sehnsucht in diese Liebe rein – die aber real nicht erfüllt wird!Du liebst eine Idee von ihm! Aber nicht den Menschen an sich! Du hast eine tiefe ungestillte Sehnsucht! Und solange diese Sehnsucht nicht erfüllt wird, hält der Liebeskummer an! Den auf ihn wird alles projeziert! In diesem Fall solltest du dir dessen bewusst werden! Und diese Sehnsucht reflektieren!
Dein Ego wurde verletzt, da du verlassen wurdest!Sobald du ihn wieder hättest, würde das Liebesgefühl abrupt nachlassen! In diesem Fall ist es wichtig, dass du ihm und dir verzeihst! Aber auf faire Art und Weise! Und das du die Fakten hoch holst, die in eurer Beziehung nicht gepasst haben! Arbeite auch an deiner Selbstliebe!
Du hast Angst vor Einsamkeit und Torschusspanik!Auch das kommt sehr oft vor. Wir denken, wir finden nicht besseres! In diesem Fall ist es wichtig, dass du unter die Menschen gehst! Und wieder sozial wirst! Es wird den Liebeskummer sehr rasch auflösen!
Du steigerst dich in die Liebe rein!In diesem Fall ist es wichtig, das du dich bewusst raussteigerst! Was jetzt hilft: Mach dir bewusst, dass eines Tages ein Mann kommen wird, der all das erfüllt! Ohne das zu dich reinsteigern musst!
Du hast zuviel investiert und dadurch viel von dir bei ihm gelassen!Wenn wir für den anderen extrem viel machen! Und es kommt weniger zurück... Dann verlangen wir unterbewusst eine Gegenleistung! Doch genau die kommt nicht. Im Gegenteil! Wir werden verletzt und verlassen! Wir lieben dann solange, bis die Gegenleistung kommt! Und geben uns dann leider immer mehr auf, rennen hinterher. Leider unter übersteigerter Verliebtheit! Doch das Problem: Es ist ein Teufelskreis! Deswegen musst du ihn durchbrechen! Dir deine Fehler verzeihen und es als wichtige Lektion für dein Leben betrachten!

Was ist bei diesen psychologischen Fakten wichtig?

Das du ehrlich zu dir bist. Mach es dir bewusst! Denn alleine das Bewusstsein kann dabei helfen, den Kummer zu überwinden!


Schritt 4: Auch im Herzen loslassen

Ok, in Schritt 3 ging es vor allem darum, wie man im Verstand loslassen kann! Es gibt aber auch noch die Herzensseite! Unsere Gefühle! Dafür habe ich 3 Übungen für dich. Mache diese jeden Tag!

Übung 1: Wut muss raus!

  1. Nimm ein Kopkissen!
  2. Steigere dich in deine Wut auf ihn hinein!
  3. Höre dabei Musik
  4. Schrei in das Kopfkissen (Achtung Stimmbänder)
  5. Schlag in das Kopfkissen!
  6. Treibe danach Sport deiner Wahl
  7. Gönne dir danach ein heißes Bad!

Übung 2: Deine Trauer muss raus!

  1. Höre bewusst traurige Musik
  2. Nimm einen stift und Papier
  3. Drücke die Trauer aus. Z.b durch schreiben oder malen!
  4. Du darfst und sollst dabei auch weinen
  5. Gehe danach in der Natur spazieren!

Übung 3: Akzeptieren!

(Akzeptieren fängt immer erst im Kopf an und überträgt sich erst dann auf das Gefühl!)

Erwarte am keine großen Gefühlsveränderungen (es braucht Tage), aber entdecke eine neue Denkweise – die der fairen Akzeptanz

  • Akzeptiere, dass er dich verlassen hat! Ohne ihn zu beschuldigen! Schau lieber real, was nicht gepasst hat! Auf die Punkte, bei denen es nachvollziehbar ist! Ohne Wut! Entdecke die Emphatie! Warum du an dieser Stelle auch so gehandelt hättest! Mit Verständnis!
  • Akzeptiere, dass du darüber trauerst! Und auch warum! Aber fair! Das es eben nichts mit einem „ich bin nich gut genug“ zu tun hat! Sondern die Ursachen ganz anderswo liegen! Das du gut genug bist! Denn es hat am Ende einfach nicht gepasst!


Abschnitt 5: Stürze dich ins Leben

Nutze all diese Möglichkeiten und stürze dich mit voller Kraft ins Leben! Setze dir neue Ziele, mach Sport! Entwickel dich weiter! All das lenkt ab und hilft, den Kummer schneller zu überwinden!

Gehe aus deiner Komfortzone! All das wird es dir am Ende viel leichter machen!


Ex Freund:in loslassen – was du vorab verstehen musst!

Wenn du sie loslassen möchtest, ist es wichtig, das du ein paar Dinge verstehst! Liebeskummer baut immer auf 3 Säulen auf, die du erkennen musst! Diese 3 Säulen sorgen dafür, dass du nicht richtig loslassen kannst:


1.) Du musst auf der Handlungsebene loslassen!

Wir fühlen, denken und handeln. Und alles passiert in Wechselwirkung! Wenn du bestimmte Handlungen nicht vollbringst, wirst du einfach nicht loslassen können! Egal wie sehr du die Trennung im Kopf verstanden hast! Oder emotional verarbeitet hast!


2.) Du musst auf der Ebene des „denkens“ loslassen!

Hier gilt dasselbe Prinzip! Du hast emotional schon viel verarbietet! Und tust alles, um sie zu vergessen (handeln). Und trotzdem erzeugen deine Gedanken wieder Liebeskummer Gefühle… Die Folge: Du kannst einfach nicht loslassen!


3.) Du musst auf der Ebene des „fühlens“ loslassen!

Wenn du richtig handelst und mit der richtigen Denkweise – Einstellung rangehst. Aber die Gefühle überrennen dich immer wieder aufs neue… Dann wirst du sie einfach nicht loslassen können!


Warum sind diese 3 Ebenen so wichtig?

Was wir denken, das fühlen wir. Was wir fühlen, danach handeln wir! Wie wir handeln, so denken wir… Wir haben einen Kreislauf, der uns bestimmt! Unsere Probleme und Erfolge!

Das gilt auch bei Liebeskummer! Und es heißt ganz klar:

Wenn du sie loslassen willst, dann musst du auf allen 3 Ebenen gleichzeitig arbeiten! Sonst kann es nicht klappen!


Ex Freundin endlich endgültig loslassen – 4 Übungen, um auf allen 3 Ebenen loslassen zu können


Ich werde dir jetzt einige sehr hilfreiche Übungen mitgeben! Wenn du jeden Tag diese Übungen umsetzt, wird es dir besser gehen! Am besten du kombinierst diese Übungen miteinander!

Sie beeinflussen dein Denken, Handeln und deine Emotionen! Probier es einfach aus!


Übung 1: Warum es so wichtig ist loszulassen!

Schreibe auf, warum es zu wichtig ist sie gehen zu lassen! Was passiert, wenn du sie nicht gehen lässt! Wie lange wirst du noch weiter leiden! Schreibe genau auf, wohin dich das in 5 Jahren führen würde!

Und schreibe auf, wo du in 5 Jahren stehen kannst, je eher du loslässt! Was fühlt sich besser an! Welche Vorteile hat es loszulassen! Welche Nachteile! Welche Vorteile hat es nicht loszulassen! Und welche Nachteile! Schreibe auf, werde bewusst und ziehe daraus Motivation!

Diese Übung ist sehr gut für die Ebene des „Denkens“!


Übung 2: Wut und Trauer – raus damit!

Wut und Trauer sind die Hauptemotionen bei Liebeskummer! Du kannst jeden Tag folgenden Ablauf durchlaufen, damit es besser wird:

  • Steigere dich in deine Wut hinein
  • Nimm ein Kopfkissen und schreib hinein. Schlag auch drauf.
  • Durchfühle deine Wut und lass sie komplett raus!
  • Gehe nun für 30 Minuten joggen! Verausgabe dich richtig!
  • Höre jetzt traurige Musik – steiger dich in deine Trauer hinein (bis du weinen musst)
  • Nimm einen Stift und Zettel und schreibe alles nieder (ihr das niemals schicken)

Triff dich jetzt mit Freunden und habe Spaß!

Diese Übung ist sehr gut für die Ebene des „Fühlens“!


Übung 3: Aktion zur Prävnetion

Setze folgende einmaligen Aktionen um:

  • Räume deine Wohnung um
  • Blockiere sie komplett (FB, WhatsApp… alles)
  • Ändere deine alten Fahrwege und Alltagsrouten
  • Brich den Kontakt ab!
  • Entferne alle Gegenstände, die an sie erinnern

Warum sind diese Aktionen so wichtig?

Durch diese Handlungen veränderst du deine Gewohnheiten! Derzeit sind alle deine Gewohnheiten unterbewusst mit ihr verknüpft! Es reicht schon aus, wenn du ein FB Foto siehst! In einer Umgebung, als ihr noch zusammen wart!

Das Unterbewusstsein wird sofort den alten Zustand (als ihr zusammen wart) gegen den Neuen (sie hat dich verlassen) rechnen! Die Folge: Trennungsschmerzen kommen auf! Und wir wissen nicht, warum das passiert1 Denn alles läuft unterbewusst ab!

Diese Übung ist sehr gut für die Ebene des „handelns“!


Übung 4: Fragen führen zu Antworten

Fragen werfen neue Blickwinkel auf. Und diese helfen uns oft dabei sehr viel schneller loszulassen! Stelle dir folgende Fragen ganz ehrlich! Und gehe ehrlich mit dir um!

Alleine durch das „beschäftigen“ mit diesen Fragen entstehen neue Erkenntnisse! Und diese können manchmal Liebeskummer mit einem Schlag auflösen!

Aber Achtung: Die Beantwortung dieser Fragen erfordert innere Reife und Bereitschaft! Und die erreichst du nur, wenn du abgrundtief ehrlich zu dir selbst bist!

  • Sehnst du dich nach der Liebe deiner Mutter und projezierst diese in diese Liebe?
  • Ist es eine Egotrip, weil du verlassen wurdest (erkennst du gut daran, das bei Gegenliebe deine Liebe nachlässt)?
  • Hast du Angst davor alleine zu sein oder „nicht gut genug“ zu sein? Und die Liebe soll das ergänzen?
  • Projezierst du in sie Sehnsüchte rein? Also liebst du nicht sie, sondern ein Idealbild von ihr!

Was bringen dir diese Fragen?

Diese Fragen werden dafür sorgen, dass du andere Blickwinkel entdeckst! Du wirst ggf. eine befreiende Sicht bekommen.

Denn wusstest du: Eigentlich sollte man nach 2 Wochen über eine Trennung hinweg sein. Selbst nach 5 Jahren Beziehung! Wenn das länger geht, dann ist was anderes im Busch!

Und ganz oft findet man die Antwort dafür in der Antwort auf diese Fragen! Wichtig ist nur eines: Sei ehrlich zu dir!

Diese Übung ist sehr gut für die Ebene des „Denkens“!


Ex loslassen oder kämpfen – durch loslassen Ex zurück?

Gehe nach 2 Kriterien. Wie wäre dein Leben in 5 Jahren mit der Beziehung! Und wie wäre es ohn (auch ohne den Schmerz)!

Wie gut stehen deine Chancen noch! Oder man es keinen Sinn? Hinterfrage es genau! Und sei dabei ehrlich zu dir selbst!

Wenn du kämpfen willst, dann empfehle ich dir diesen Artikel!


Ex Freundin loslassen trotz Kontakt – was tun?

So gut es geht den Kontakt meiden! Und Reibungspunkte! Ein einfaches Hallo muss reichen! Der Rest ist emotionale Distanz!

Gehe NICHT auf sie ein! Meide und vermeide wo und wann du nur kannst!

Und sag ihr auch offen und ehrlich (was nicht leicht ist), dass sie dich meiden soll! Das ist am Anfang schwer! Aber lohnt sich dafür im Nachgang!

Manchmal kommt man nach der Trennung leicht über die Ex hinweg.

Vor allem dann, wenn DU es warst, der SIE verlassen hast. Dann ist leicht, dieses Kapitel abzuschließen.

Selbst, wenn sie die Beziehung beendet, kannst Du zu dem Schluss kommen, dass es eigentlich ganz gut war, dass sie jetzt nicht mehr Teil Deines Lebens ist.

Aber manchmal kann das Loslassen auch sehr schwer sein. Und fast jeder Mann hat genau diese Erfahrung schon mal gemacht: Verlassen worden zu sein und nicht loslassen zu können.

Es kann Jahre dauern, bis es so weit ist.

Und jede Deiner Beziehungen, die Du nach ihr führst, (negativ) beeinflussen. Und Dich weiterhin unglücklich machen.

Deswegen ist es so wichtig zu verstehen, warum Du diesen Schmerz fühlst. Und warum Du Dich so schwer damit tust, über sie hinweg zu kommen.

Und das, obwohl Du es verdienst, glücklich zu sein. Sie endlich hinter Dir zu lassen.

(Zumal es nicht gesund ist, jahrelang einer Frau hinterher zu weinen, die Dich einst verlassen hat.)


Warum die Trennung so weh tut

Männer tun sich mit einer Trennung schwerer als Frauen

Vielleicht kommt das für Dich überraschend, aber: Männer sind emotionaler als Frauen. Sie verstecken es nur besser!

Auch deswegen tun sie sich mit einer Trennung oftmals schwerer als Frauen. Und brauchen länger, um darüber hinweg zu kommen.

Weil sie weniger offen als Frauen sind, was ihre Emotionen angeht. Sie fressen sie eher in sich hinein, sagen, dass es ihnen gut geht, und weigern sich, darüber zu reden.

Während es für Frauen vollkommen okay ist, sich mit Freundinnen zu treffen, einen Mädels Abend zu veranstalten und sich bei Eis und Pizza auszuweinen. Für Männer gilt das nicht…


Du fühlst, wie schmerzhaft der Verlust ist

Eine Beziehung, das ist eine Investition. In Zeit, Energie und Ressourcen. Auch deshalb tut eine Trennung so weh: Denn Du fühlst, dass Du von Dir selbst so viel in diese Beziehung hinein gesteckt hast.

Selbst wenn Du kein Haus und keine Kinder hast, hast Du doch eine ganze Menge Energie in Euren gemeinsamen „Raum“ gesteckt. Wenn es das nicht mehr gibt, ist das natürlich verletzend.

Wenn Du ein gesundes Leben führst, Deine eigenen Aktivitäten hast, Deine eigenen Freunde, wenn Du Du selbst bist, dann wirst Du über diese Phase schnell hinweg kommen.

Wenn Du Dich selbst jedoch gewissermaßen in der Beziehung aufgegeben hast, dann ist es umso schmerzhafter, noch einmal von Neuem anzufangen.


Wie Du über Deine Ex hinweg kommst


1. Akzeptiere, dass es Gründe gibt, dass Deine Ex jetzt Deine Ex ist

Du hast es mit ihr versucht – und es hat aus welchen Gründen auch immer nicht geklappt. Es ist hart, aber Du musst das verstehen und akzeptieren.

Vielleicht hast Du mit ihr schon die Zukunft geplant, wolltest Kinder mit ihr, mit ihr zusammen alt werden. Diese Träume gibt es immer noch – nur eben nicht mehr mit ihr.

Es kann leicht sein, rational zu diesem Schluss zu gelangen. Doch in emotionaler Hinsicht dauert es meist etwas länger.

Du kannst über sie hinweg kommen, wenn Du auf diesen beiden Ebenen verstehst, dass sie nicht die Richtige für Dich war.

Gut, auf der emotionalen Ebene kannst Du nicht einfach den Schalter umlegen und weitermachen. Du musst schon durch diese harte Liebeskummer Phase hindurch – leider.

Und: Du solltest Dein unbewusstes Denken versuchen, umzuprogrammieren. Auch, wenn das nicht immer einfach ist.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, den Unterschied zwischen rationalen und emotionalen Empfindungen ausfindig zu machen. Wenn Dir das gelungen ist, wirst Du auch wissen, welchen Weg Du jetzt gehen solltest.

Und Du verstehst, was, welche Emotionen Dich nach wie vor an sie binden – während auf der rationalen Ebene längst alles dafür bereit ist, sie gehen zu lassen.

Ab einem gewissen Punkt wirst Du das alles verstehen. Und auch Dein Unterbewusstsein wird sich ändern, die Emotionen werden sich ändern. Langsam, aber sie werden es tun.

Das ist bei jeder Trennung zu beobachten. Die ersten Tage und Wochen sind geprägt von Emotionen. Doch je mehr Zeit vergeht, umso mehr gewinnt die rationale Stimme an Macht. Zwar fühlt man sich immer noch zur Ex hingezogen. Doch allmählich gewinnt die logische Stimme die Überhand.

Verstehe, dass Dich bestimmte emotionale Dinge an sie binden. Diese solltest Du ignorieren, bis sie schließlich weg gehen. Gebe nicht nach und renne ihr nicht hinterher, weil Dein Urteilsvermögen jetzt gerade einfach noch nicht vertrauenswürdig ist!


2. Akzeptiere, dass sie vielleicht die richtige Frau zum falschen Zeitpunkt war

Vielleicht denkst Du genau das. Und Du denkst: „Wenn ich sie nur ein paar Jahre später getroffen hätte, dann wäre alles anders geworden.“

Tja. So ist das Leben.

Damit es mit der Beziehung klappt, braucht es die richtige Person zum richtigen Zeitpunkt. Du kannst Dich nicht mit jemandem abgeben, in der Hoffnung, dass „Eure“ Zeit schon noch kommt – irgendwann.

Das ist ein sicheres Rezept für eine unglückliche und ungesunde Beziehung. Und es wird Dich davon abhalten, wirkliches Glück zu finden.

Wenn sie die richtige Frau zum falschen Zeitpunkt für Dich ist, dann lass sie gehen. Vielleicht kommt sie zu Dir zurück. Das ist unwahrscheinlich – aber es allemal besser, als sich ständig in ihrer Nähe aufzuhalten in der Hoffnung, dass sie Dich erhört.

Ich habe einen Partner aus Kindertagen, der mit einem Mädchen aus seiner Schulzeit zusammen war. Sie gingen danach getrennte Wege und er hatte eine Tochter mit einer anderen Frau. Zehn Jahre später trafen die beiden sich zufällig in Australien wieder – und jetzt sind sie verheiratet.

Richtige Person, falscher Zeitpunkt damals in der Schule. Zehn Jahre später die richtige Person zur richtigen Zeit.

Doch wäre es dazu nicht gekommen, wenn er ihr zehn Jahre lang hinterher gelaufen wäre. Er hat sich weiterentwickelt – und auch deshalb sind die beiden jetzt wieder glücklich miteinander.


3. Finde heraus, ob es wirklich Liebe war

Oftmals fühlen sich Männer zu den Frauen aus falschen Gründen hingezogen. Und sie verwechseln Anziehung mit Liebe.

Anziehung besteht aus Hochs und Tiefs, aus Drama, aus Kämpfen. Auch aus Unsicherheit, Unreife und Eifersucht – sowie aus reichlich Leidenschaft.

Mit wahrer Liebe hat das eher wenig zu tun. Elemente wie Großzügigkeit, Selbstlosigkeit, Güte sind da einfach nicht mit enthalten.

Es ist so einfach, in solch ungesunde Beziehungen zu geraten – und umso schwerer, über sie hinweg zu kommen. Denn gerade diese dramatischen Momente lassen die Beziehung so wichtig erscheinen.

Auch ich habe diese Fehler begangen (und etliche andere noch mit dazu).

Deshalb solltest Du für Dich in Erfahrung bringen, ob es bei Dir wirkliche und wahre Liebe war. Oder Du Dich manchmal eher gefühlt hast, als spieltest Du in einer Soap Opera mit.

Nur eine gesunde Beziehung wird Dich glücklich machen, wird wachsen und gedeihen können.


4. Versuche nicht, mit ihr befreundet zu bleiben

Nach einer Trennung wirst Du vielleicht nie wieder etwas mit ihr zu tun haben wollen. Dann ist es umso leichter, mit möglichst geringem Aufwand über sie hinweg zu kommen.

Doch wenn noch Gefühle auf Seiten der Männer mit im Spiel sind, dann ist die Versuchung groß, „Freunde zu bleiben“.

Doch das ist ein großes Klischee, eine Falle, in die Du nicht hinein tappen solltest! Denn diese Freundschaft wird nur in den allerwenigsten Fällen funktionieren – wenn überhaupt.

Denn die Gefahr ist zu groß, dass eine kleine Flamme an Gefühlen, an Begierde noch erhalten bleibt. Breche die Verbindung daher ganz ab.

Konkret bedeutet das:

  • Lösche ihre Nummer.
  • Blockiere sie in den sozialen Netzwerken.
  • Treffe Dich nicht mit ihr.
  • Treffe Dich nicht mit ihren Freunden.

Das ist natürlich schwerer, wenn Ihr Euch in den gleichen Kreisen bewegt oder in die selbe Schule geht. Wenn es gar nicht anders geht, versuche, Eure Zusammentreffen so höflich wie möglich zu gestalten.

Am besten ist es jedoch, wenn Du sie ganz aus Deinem Leben streichen kannst. Und kalten Entzug machst.

Das Leben geht auch ohne sie weiter – und das sehr gut! Das wirst Du schon bald sehen können.


5. Denke nicht darüber nach, wie schön es wäre, wieder mit ihr zusammen zu kommen

Meist hält man deshalb noch an der Ex fest, weil man diese kleine Hoffnung hat, dass man wieder mit ihr zusammen kommen könnte.

Auch deshalb will man mit ihr befreundet bleiben. Und hat Schwierigkeiten damit, die Verbindung ganz abreißen zu lassen.

Doch in den allerseltensten Fällen wird es zu einem Happy End mit Euch beiden kommen. Das zeigen die Erfahrungen ganz deutlich!

Und sich an eben diese Hoffnung auf Neuanfang zu klammern ist einer der Hauptgründe, warum man nicht über sie hinweg kommt.

Denn, siehe Punkt 1: Dass Deine Ex Deine Ex ist, das hat schon seinen Grund. Gib die Hoffnung auf – und Du wirst vorankommen!


6. Hole sie von ihrem Podest runter und denke an die schlechten Zeiten

Meist neigt man nach der Trennung dazu, die Ex auf ein Podest zu stellen. Und sich an sie als diese faszinierende, tolle Frau zu erinnern, ohne die man einfach nicht leben kann.

Doch solltest Du besser daran denken, dass (auch) sie keine Göttin ist. Sie ist ein menschliches Wesen, mitsamt all ihren Macken und Fehlern. Und Du konntest mit ihr keine glückliche Beziehung führen…

Wenn Du akzeptieren kannst, dass die Beziehung warum auch immer nicht funktionieren konnte, dann denke auch daran, dass es schlechte Zeiten gab. Das wird Dir helfen!


7. Menschen entwickeln sich. Und manchmal gehen sie getrennte Wege

Wir sind keine statischen Kreaturen. Wir befinden uns in einem Fluss, schlagen unterschiedliche Richtungen ein. In einer gesunden Beziehung gehen beide diese Wege gemeinsam und geben sich gegenseitig Raum zum Wachsen.

Wenn das gelingt, dann ist es wunderbar.

Doch manchmal geht es eben in zu unterschiedliche Richtungen. Und man kann dem anderen nicht folgen, beim besten Willen nicht.

Für jede erfolgreiche Beziehung braucht es eine gesunde Sexualität, Werte, die man miteinander teilt und einen Weg, den man gemeinsam beschreitet. Manchmal klappt es nur mit den ersten beiden Elementen – und eine Trennung ist dann eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

Wenn Du das verstehst, dann weißt Du auch, wie wichtig es ist, Dir selbst treu zu bleiben. Und Deinen eigenen Weg zu gehen.

Genieße die Beziehung also, so lange es gut geht. Doch trauere nicht Dein ganzes Leben lang um sie!


8. Kümmere Dich um Dich selbst

Sich selbst zu beschäftigen, aktiv zu sein, ist ein sehr gutes Rezept, um über die Ex hinweg zu kommen. Das zeigt sich immer wieder!

Treffe Dich mit Freunden. Bringe Dich in der Arbeit ein. Habe Hobbys.

Und denke daran: Deine Ex war Teil Deines Lebens – aber eben nur ein Teil davon. Sie ist nicht Deine Identität!


9. Sehe andere Frauen

Auch, wenn es ein Klischee ist: Sex kann ebenfalls dazu beitragen,über sie hinweg zu kommen.

Klar, das ist jetzt keine Wunderpille. Aber es hilft.

Wenn Du nämlich darauf verzichtest, kann Dein Denken Dir einflüstern, dass Du es deshalb nicht tust, weil Du treu und respektvoll gegenüber Deiner Ex bist.

Mit anderen Frauen zu schlafen, bringt Dich von dieser Denkweise ab. Und erinnert Dich daran, dass Du jetzt wirklich in einer neuen Lebensphase steckst.

Und Du siehst, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben. Das zu erkennen, kann mitunter ebenfalls sehr, sehr heilsam sein…


10. Gewinne die Kontrolle über Deine Gedanken

Gefühle und Emotionen hängen von diesem einen externen Ereignis ab: der Trennung.

Das Risiko liegt nun darin, dass Du denkst, dass das Glück ebenfalls aus einer externen Quelle kommen muss. Genauer gesagt durch eine Frau. Und wenn diese weg ist, dann, so der vermeintliche Schluss, wirst und kannst Du niemals wieder glücklich sein.

Doch das stimmt nicht. Denn in Wahrheit kommt das Glück aus dem Inneren. Und nur Du kannst ein glückliches und zufriedenes Leben umsetzen und wahr machen.

Du hast die Macht, Deine Gefühle zu kontrollieren. Doch musst Du Dir dieser Macht auch bewusst werden!

Die Trennung ist in diesem Zusammenhang ein sehr guter Anlass.

Verschiedene Methoden können dabei helfen – wie etwa Affirmationen oder Selbsthypnose. Probiere es einfach mal aus!


Wie Ex Freundin loslassen?

Zugegeben, es ist nicht leicht, die Trennung zu verarbeiten und die Ex endlich loslassen zu können. Denn es ist ein Prozess, der leider nicht von heute auf morgen beendet ist, der vielmehr seine Zeit braucht. Eine Faustregel, wie lange genau es letzten Endes dauert, gibt es in der Beziehung leider nicht. Wenn Ihr beide beispielsweise sehr lange ein Paar wart, eine sehr intensive Zeit miteinander verbracht habt, dann wird es mit dem Verarbeiten und die Ex überwinden auch dauern..

  • Setze Dich deshalb nicht unter Druck, die Ex so schnell wie möglich loslassen zu können.
  • Denn unsere Gefühle lassen sich leider nichts diktieren.

Du kannst die Ex letzten Endes nur wirklich loslassen, wenn Du Deine Gefühle auslebst, sie zulässt. Lasse all die Wut, den Schmerz und die Verzweiflung über das Ende heraus – fresse sie bloß nicht in Dich hinein, verdränge sie nicht! So würdest Du ihnen nur noch mehr Macht geben und somit in gewisser Weise auch der Ex.

  • Lenke Dich ab, indem Du sportlichen Aktivitäten nachgehst.
  • Dinge tust, die Dir wirklich gut tun, die Dich von innen heraus stärken.
  • Das ist jetzt sehr, sehr wichtig.

Vertraue Dich jemandem an, jemandem, dem Du Dich nahe fühlst, bei dem Du Dich aussprechen kannst. Dies tut ebenfalls sehr gut – und hilft Dir, mit allem besser fertig zu werden.


Wie Exfreundin endlich loslassen?

Auch kreative Tätigkeiten sind in der Hinsicht sehr gut geeignet. Etwa Musik machen, Schreiben, solche Dinge. Und, ganz wichtig: Halte bloß keinen Kontakt zur Ex, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt! Auch wenn Ihr Euch bei der Trennung Freundschaft versprochen habt – doch das ist ja bekanntlich eine Floskel, die kaum etwas aussagt.

Nutze zudem unser gratis Einzelcoaching, welches nur noch 3 Tage für 7 Personen verfügbar ist. Du bekommst eine auf dich angepepasste Strategie um deine Ex Freundin los zu lassen. Du kannst dich hier anmelden. Viel Glück!

Du musst Dich jetzt erst einmal ganz auf Dich selbst und Dein Wohlbefinden konzentrieren. Darauf, wieder Boden unter den Füßen zu gewinnen. Und wenn Du sie dabei ständig vor der Nase hast, wird dies das emotionale Chaos in Deinem Kopf nur noch mehr anheizen. Und das kann es ja nicht sein!

Beschäftige Dich auch mit den Gründen für die Trennung. In der Regel hattet Ihr beide Euren Anteil daran, dass es nicht geklappt hat. Stehe zu Deinem Teil, zu Deinen Fehlern und Versäumnissen. Das sind nämlich wichtige Lektionen, nicht nur für zukünftige Beziehungen. Sondern Du entwickelst Dich so auch weiter, wirst reifer. Auch dies ist ein wichtiger Schritt, um schließlich wieder nach vorne schauen zu können!

Irgendwann wirst Du dann neutral auf die Beziehung, auf Deine Ex zurückschauen können. Dann weißt Du, dass Du sie wirklich loslassen konntest. Wenn Du ihr ihre Fehler verzeihen kannst. Sie wusste es damals nicht besser, hat wie Du aus dem besten Gewissen heraus gehandelt (es sei denn, sie wollte Dir bewusst weh tun – was jedoch eher selten der Fall ist.). Und das kann man ihr ja nicht vorwerfen…


Wie Ex noch loslassen und vergessen?

Wie gesagt: Manches lässt sich leider nicht erzwingen – und unsere Gefühle schon gar nicht. Es ist völlig normal, dass Du erst mal einige Zeit brauchst, um über sie hinweg zu kommen, um Deine Wunden zu lecken. Sei gerade jetzt, in dieser so schwierigen Phase, besonders gut zu Dir.

Und siehe diesen Abschnitt als Chance, über Dein Leben nachzudenken, manches besser und anders zu machen. Deine Gefühle zu reflektieren! Mit Sicherheit gibt es beispielsweise Dinge, die Du schon immer unternehmen wolltest – und die mit IHR an Deiner Seite einfach nicht gingen. Schlichtweg, weil sie kein Interesse hatte. Gefühle kann man nicht beeinflussen!

Das können ganz viele Dinge sein. Vielleicht wolltest Du zum Beispiel immer mal einen Sporturlaub auf Menorca machen oder in den Bergen klettern gehen. Sie hat das jedoch immer abgeblockt. Genau jetzt wäre doch die Zeit, das in die Wege zu leiten! Oder Du lernst Kajak fahren, Gitarre spielen oder meldest Dich endlich mal zum Basketball an.

Stelle einfach eine Liste auf, was Dir Spaß machen könnte. Schreibe alles auf, was Dir dazu einfällt. Und dann versuche, es auch in die Tat umzusetzen, zumindest einen Punkt davon! Du wirst sehen, wie gut es Dir tut. Wie schön es ist, Dinge wieder neu zu beginnen, neue und spannende Erfahrungen zu machen. Das gibt Dir nicht nur neue Energie, neuen Lebensmut, sondern bestärkt Dich auch, in jeglicher Hinsicht. Und hilft Dir letzten Endes dabei, die Ex Freundin endlich vergessen und loslassen zu können, zu sehen: Das Leben, es hat wirklich so viel zu bieten!


Ex Freund loslassen oder kämpfen

Keine einfache Frage! Eigentlich sollte der Mann um die Frau kämpfen! Aber warum nicht einmal einen Rollentausch!

Es gibt eine einfache Frage, mit der du dir diese Frage beantworten kannst!

Loslassen oder kämpfen – stell dir folgende Frage

Wie würde dein Leben in 5 Jahren aussehen und sich anfühlen, wenn du ihn

a.) vergisst

b.) zurückgewinnst

Bedenke dabei, dass es keine 100% Chance dafür gibt, das es dir auch gelingt! Du würdest also weiter in ihn investieren und könntest mehr verlieren als dir lieb ist!

Wenn du für b.) stimmst, dann empfehle ich dir diesen Artikel hier!


 

Wie Ex Partner loslassen?

Wie schön es wäre, wenn man nach dem Aus der Beziehung einfach die Tür zumachen und alles hinter sich lassen könnte! Und keinen Gedanken mehr an den Ex Partner verschwenden müsste. Doch so leicht ist es leider nicht. Mitunter spukt der Ex Partner sogar noch Wochen oder Monate nach der Trennung im Kopf herum. Und die Frage taucht auf, ob sich dies jemals ändern wird…

Leider dauert es eine gewisse Zeit, bis die Trennung wirklich aufgearbeitet und verwunden ist. Dies ist ein Prozess, der leider nur bis zu einem gewissen Grad beschleunigt werden kann. Indem Du Deine Gefühle zulässt, mitsamt all dem Schmerz, der Wut und der Verzweiflung über das Aus der Beziehung.

  • Dies ist notwendig, um letzten Endes wirklich loslassen zu können.
  • Versuche daher, all Deine (negativen) Gefühle auch wirklich zuzulassen und zu akzeptieren, sie auszuleben.
  • So schmerzhaft dies mitunter auch ist.

Doch bist Du in jedem Fall stark genug, all dies aushalten zu können – das darfst Du niemals vergessen! zumal Du auch eine ganze Reihe an Personen um Dich herum hast, die Dir gerade jetzt nur zu gerne helfen würden. Nehme diese Hilfe auch an – es tut mitunter so gut, sich aussprechen, sich an eine starke Schulter anlehnen zu können! Und die Gewissheit, dass man in dieser so schwierigen Situation nicht alleine ist, nicht alleine bleiben muss, ist ebenfalls sehr, sehr wertvoll.


Welche Ex Freund loslassen Tipps gibt es noch?

Ist das emotionale Chaos in Deinem Kopf erst einmal vorbei, dann kannst Du allmählich wieder frohen Herzens nach vorne schauen. Kümmere Dich dabei auch weiterhin gut um Dich selbst – erlaubt ist alles, was Dir gut tut, Dich von innen wie von außen stärkt! Behandle Dich als das wertvolle Wesen, das Du bist. Konzentriere Dich ganz auf Dich selbst, Dein Wohlbefinden – das ist jetzt nämlich das Allerwichtigste.

Überlege Dir dabei, was Dir jetzt, in diesem Moment, gut tun könnte. Worauf Du Lust hast. Vielleicht gibt es auch Langzeitträume, die nur darauf warten, endlich umgesetzt zu werden. Dann tue das auch – für Dich!

Und: Halte möglichst wenig, am besten gar keinen Kontakt zum Ex mehr. Denn dies könnte den mühsam errungenen Seelenfrieden nur gefährden – und Du willst IHN doch endlich loslassen können, nicht wahr?

Ebenfalls wichtig: Sich mit den Gründen für die Trennung auseinander zu setzen. Überlege möglichst objektiv, warum die Beziehung gescheitert ist – in der Regel hatte jeder von Euch seinen Anteil daran. Und dann versuche, ihm zu verzeihen. Denn in der Regel hat jeder von Euch beiden sein Bestes gegeben, das, wozu er in dem Moment fähig war. Zumal wir uns unsere Gefühle nun mal nicht aussuchen können – und er es mit Sicherheit nicht darauf angelegt hat, Dir weh zu tun.

Es ist nun mal so gekommen, wie es jetzt ist. Nun eröffnen sich neue Chancen für Dich, neue Türen gehen auf – und viel Gutes erwartet Dich!

 

Frederic Dittmar

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung! Und helfe Menschen in diversen Lebensbereichen! Unter anderem: Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Unglücklich sein. Und vieles weitere... Hier könnt ihr mehr über mich lesen!