Du willst wissen, wie Männer eigentlich eine Trennung verarbeiten? Wie gehen sie mit dem Liebeskummer um? Leiden sie mehr als Frauen?

Auch ich fand diese Fragen sehr interessant. Und das war für mich ein guter Anlass, mich mal genauer mit diesem Thema zu befassen. Gesagt, getan!

Ich habe viel Interessantes für mich gelernt. Und das habe ich in diesem Beitrag niedergeschrieben:

1) 22 Fakten darüber, wie Männer eine Trennung verarbeiten

2) Männer durchlaufen nach einer Trennung drei Phasen

3) Wie es ihm nach der Trennung mit Dir ergeht

4) Und was ich Dir noch als Fazit mitgeben möchte.


Es gibt grundsätzlich 3 Abschnitte, die Männer nach einer Trennung durchlaufen!

Inhaltsverzeichnis

 

Wie verarbeiten Männer eine Trennung – 22 Fakten!

#Fakt 1: Die erste Phase ist der Schock!

Kommt es zu einer Trennung, ist die erste Phase immer der Schock. D. h., „der Mann“ kann erst einmal nicht begreifen, was gerade passiert ist. Und das es überhaupt passiert ist.

  • Meistens setzt man sich zur Ruhe, schaut mit leeren Blick an die Wand und ist abwesend. Eben der klassische Schock.

Vor allem dann, wenn du ihn verlassen hast.

anzeichen das ex noch gefuehle hat - traurig nach trennung

Diese Phase dauert meistens nur 1-3 Tage. Und im Regelfall ist in dieser Zeit kein Kontakt vorhanden.

  • Wenn er dich verlassen hat, ist der Schock meistens geringer. Aber dennoch vorhanden!
  • Natürlich ist jeder Mensch anders. Doch diese Phase macht so gut wie jeder Mann durch!


#Fakt 2: Die zweite Phase ist die Wutphase

Die zweite Phase ist die Phase der Wut. Männer realisieren, dass es vorbei ist. Der Schock ist überwunden.

  • Und Männer fühlen sich verraten und leiden.

Im Regelfall kommen in dieser Phase Wutnachrichten. Nicht immer, aber meistens.

Nachrichten, in denen man sich komplett auslässt.

kommt der ex zurueck - bindungsangst

  • Die Phase dauert im Regelfall eine Woche. Je nachdem, wie intensiv eure Beziehung war.

Das Gute: wenn du diese Phase miterlebt hast, hat er sehr wahrscheinlich noch Gefühle für dich.

Wenn nicht, dann hat er diese Phase womöglich bereits während der Beziehung durchlaufen.

Beachte: manchmal läuft diese Phase auch im stillen ab. Beobachte einfach, ob er Wut für dich empfindet.

Oder schau, ob er in der Vergangenheit irgendwann einmal wütend auf dich war!



#Fakt 3: Die dritte Phase ist die Trauerphase

Diese Phase kann bis zu drei Wochen andauern. Die Trauerphase!

Ihm ist bewusst, dass er dich verloren hat. Und nun auch nicht mehr wieder bekommt!

Die logische Konsequenz: er trauert um dich!

kommt der ex zurueck - facebook checken

Im Regelfall beginnt in dieser Phase ein Rückeroberungsfeldzug. Er setzt alles daran, dich wieder zurückzubekommen. Und tut alles, um dich endlich wieder in seinen Armen zu halten.

Meistens kommen Entschuldigungen, Selbstmitleid-SMS, er rennt hinterher und er bettelt mitunter!

Das Gute für dich: wenn du diese Phase mitbekommst, dann hat er hohes Interesse an dir! Dann kannst du davon ausgehen, dass noch Gefühle hat.


#Fakt 4: Die vierte Phase ist das „akzeptieren“

In dieser Phase zieht er sich zurück. Er schreibt dir immer seltener.

Warum?

Weil er die Trennung akzeptiert hat!

Mittlerweile geht es ihm wieder besser. So gut, dass er am normalen Leben teilhaben kann.

Das Problem: ist er erst einmal in dieser Phase, ist eine Rückeroberung schwierig.

Kummer loswerden - um den oder die ex zurück zu bekommen

Denn: sobald ihm bewusst wird, dass er ohne dich wieder glücklich sein kann, geht er auf Abstand.

Selbst wenn du ihn unbedingt zurück haben möchtest, wird er dich abweisen.

Er hat sich seine Unabhängigkeit erarbeitet… und diese gibt er so schnell nicht wieder auf!


#Fakt 5: Männer vergraben sich oft in Arbeit

Viele Männer vergraben sich in Arbeit. Selbst ich zähle mich dazu. Nach Trennungen wurde mir meine Arbeit immer wichtiger.

  • Ich konnte mich ablenken, auf Ziele konzentrieren und bekam Motivationsschübe.
  • Arbeit hat mir unglaublich gut getan.

Natürlich: Frauen sind auch nicht anders!

Aber: Männer lieben es, sich in Arbeit zu vergraben.

treffen mit ex gut organisieren

Und sich auf Dinge zu konzentrieren, die fern des Trennungsschmerzes sind.

Das Gute: diese Arbeitsschübe ermöglichen unglaubliche Entwicklungen.

Schließlich muss man einen sehr starken Schmerz verarbeiten.

Achte also auf folgendes: arbeitet er auf einmal richtig viel?

Wenn ja, dann versucht er die Trennung zu verarbeiten.

Und das macht er aus nur einem einzigen Grund: weil er sehr wahrscheinlich Gefühle für dich hat.


#Fakt 6: Männer geben gerne der Frau die Schuld

Gibt er dir gerne die Schuld?

Trefft ihr euch und du hörst Sätze wie „hättest du mal„ immer öfter?

Wenn ja, dann verarbeitet er die Trennung.

Natürlich: die Schuld zu geben ist ein Zeichen von Unreife!

Ohne Frage.

…Aber gleichzeitig der einfachste Weg, es sich selbst nicht schwerer zu machen.

ex zurück trotz neuer freundin keine vorwürfe

Denn glaub mir: er wird sich viele Fragen stellen!

  • Fragen, was er falsch gemacht hat.
  • Oder warum es zur Trennung gekommen ist.
  • Oder was er hätte anders machen können!

Am Ende gibt er sich selbst die Schuld.

Und das zeigt er, indem er dir die Schuld gibt.

Und „schuldig“ bist du aus nur einem einzigen Grund: damit er die Trennung leichter verarbeiten kann.

Trennungsschmerz gepaart mit Schuldgefühl ist nämlich das schlimmste was es gibt.


#Fakt 7: Es kommt darauf an ob er verlassen hat oder verlassen wurde!

Ein ganz wichtiger Fakt: wenn er dich verlassen hat, verarbeitet er die Trennung anders, als wenn du ihn verlassen hast!

Das bedeutet: Schau ganz genau, ob du ihn verlassen hast oder er dich verlassen hat!

Wenn du ihn verlassen hast, kannst du davon ausgehen, dass er leidet.

Wenn er dich verlassen hat, dann hat er den Verarbeitungsprozess bereits während eurer Beziehung durchlaufen.

kommt der ex zurueck - wer hat sich getrennt

Sprich: Ihr wart ein Paar, aber eigentlich hat er sich bereits getrennt.

Deswegen: wenn du von ihm verlassen wurdest, dann hat er die Trennung sehr wahrscheinlich während der Beziehung verarbeitet. Sprich, er hat sie innerlich gelöst!

Aber: wenn du ihn verlassen hast, dann beginnt sein Verarbeitungsprozess direkt nach der Trennung. Und das bedeutet, dass er sehr wahrscheinlich starke Gefühle für dich hat.


#Fakt 8: Männer suchen sich oft einen Ersatz

Die Trennung ist frisch und auf einmal hat er eine neue Beziehung?

Tja, das ist eine sogenannte Trostbeziehung. Das bedeutet, dass er in einer anderen Frau Trost sucht.

Und das macht er aus nur einem einzigen Grund: eine Trostbeziehung hilft dabei, den Trennungsschmerz leichter zu verarbeiten.

ex zurück trotz neuer freundin - trostbeziehung

Das bedeutet: dass er sehr wahrscheinlich noch Gefühle für dich hegt!

Achte also auf folgendes: hat er seit der Trennung eine neue Beziehung? Im besten Fall mit einer Frau, die er kaum kennt?

Wenn ja, dann ist es eine Trostbeziehung.

Auch wenn es paradox klingt: dann hast du gute Chancen, dass er noch Gefühle für dich hat!


#Fakt 9: Männer rennen hinterher, wenn sie verlassen wurden

Ganz typisch für den Verarbeitungsprozess einer Trennung: Männer rennen hinterher!

Aber: nur, wenn sie verlassen wurden.

Achte also darauf, wie sehr er dir seit der Trennung hinterher rennt…

  • Schreibt er dir hinterher?
  • Versucht er oft Kontakt aufzunehmen?
  • Möchte er dich zurückerobern?
  • Kämpft er um dich?

ex meldet sich nicht weil er emotional unabhängiger ist

Wenn ja, dann hegt er hohes Interesse!

Und das bedeutet für dich: dass du gute Karten bei ihm hast.

Also: solltest du ihn verlassen haben und er rennt dir hinterher, dann versucht er damit die Trennung zu verarbeiten.

Und das tut er aus nur einem einzigen Grund… weil er Gefühle für dich hat!


#Fakt 10: Männer verarbeiten länger

Ich kenne es von mir: Männer haben Probleme damit aufzugeben. Innerlich tickt immer noch die Uhr der Hoffnung. Und das manchmal über Jahre hinweg!

Das bedeutet: Männer verarbeiten die Trennung länger!

  • Frauen beispielsweise entscheiden sich kurzfristig. Und schließen relativ schnell ab. Männer dagegen geben nicht auf.

Gerade wenn er Fehler machte!

Er wird denken: wenn ich einen Fehler mache, kann ich ihn auch wieder beheben.

Natürlich ist jeder Mann anders! Ohne Frage!

Aber die meisten hoffen mitunter über Jahre!


#Fakt 11: Männer ziehen sich gerne zurück

Gerade sensible Männer neigen zum Rückzug.

Die Beziehung ist vorbei und man möchte seine Ruhe haben.

Und oft geht das mit sozialer Isolation einher!

Warum?

Weil man niemanden seine Schmerzen offenlegen möchte.

vermisst er mich - erkundigen

D. h.: Rückzug ist ein klares Zeichen für den Verarbeitungsprozess!

Du musst wissen: nach Trennungen müssen auch Männer erst einmal zu sich finden. Und wieder die eigene Mitte entdecken!

  • Denn nur das wird dabei helfen, dass man sich wieder wohler fühlt!

Und das bedeutet: Männer ziehen sich gerne zurück!

Wenn du dieses Verhalten bei ihm entdeckst, dann hat er sehr wahrscheinlich Gefühle für dich!


#Fakt 12: Extremes Trinkverhalten

Trinkt er mehr als sonst? Und das seit der Trennung?

Das klingt vllt paradox: aber ist es dennoch Teil der Trennungsverarbeitung!

Dabei geht es weniger um Trennungsbearbeitung, als vielmehr um Rückzug!

Sozusagen die Flucht in einen anderen Geisteszustand.

spruch lustig ex Warum betrinkt sich mein Ex ständig Lieber 2 Promille, als gar keine inneren Werte.

Das Gute für dich: wenn du dieses Verhalten bei ihm siehst, hat er sehr wahrscheinlich starke Gefühle für dich!

Das erkennst du vor allem daran, dass er dich betrunken anschreibt.

Männer neigen nach Trennungen zur Gefühlsunterdrückung. Und sind sie betrunken, lassen sie diese Gefühle zu!

  • Beobachte bei ihm, ob er dich des Öfteren betrunken anschreibt. Oder gar anruft!

Wenn ja, dann vermisst er dich.


#Fakt 13: Der Männertyp ist entscheident

Es gibt unterschiedliche Männertypen. Und jeder Männertyp verarbeitet eine Trennung anders.

Dabei kannst du zwischen drei Männertypen unterscheiden!

  1. Den egozentrischen.
  2. Den sensiblen.
  3. Und den dazwischen.

Und so verarbeitet jeder die Trennung:

Der Egozentriker:

  • Dieser Männertyp wird dir die Schuld geben.
  • Er wird sich extrem schnell eine neue Frau suchen!
  • Er wird niemals seine eigenen Fehler eingestehen.
  • Und immer nur daran denken, was du mit ihm verpasst hast!

Der sensible:

  • Dieser Männertyp zieht sich zurück.
  • Im Regelfall versinkt er im Selbstmitleid.
  • Wenn du ihn anrufst, wird er öfters nicht ans Telefon gehen. Und wenn, dann nur sehr deprimiert.
  • Dieser Männertyp wird unentwegt daran denken, wie du ihm das antun konntest.

Der dazwischen:

  • Dieser Männertypen ist relativ entspannt.
  • Er rennt nicht hinterher, sieht es ein und geht gereift an die Sache heran.
  • Er akzeptiert die Trennung und nimmt sie wie sie ist!

kommt der ex zurueck - maennertypen

Also: Je nach Männertyp wird die Trennung anders verarbeitet!


#Fakt 14: Männer tun so, als mache es ihnen nichts aus

Ebenso: die meisten Männer tun so, als wäre nichts passiert. Als würde Ihnen die Trennung nichts ausmachen.

Natürlich: das ist eine Lüge!

Dennoch: nur die wenigsten lassen solche Probleme wirklich an sich heran!

Schau also: wie verhält er sich?

  • Tut er vor Freunden so, als mache es ihm nichts aus?
  • Und wenn ja, dann ist das sehr wahrscheinlich Teil des Verarbeitungsprozesses.

Warum?

Wenn Männer eine Trennung verarbeiten, versuchen die meisten Trennungsgedanken auszuschalten.

Oder einfach zu ignorieren!

Und innerhalb dieser Mind-Map entsteht dieses Verhalten. Es wird so getan, als hätte es nie eine Beziehung gegeben. Und als würde ihm die Trennung nichts ausmachen!

Das Gute für dich: wenn du dieses Verhalten siehst, liebt er dich!

Meistens kommt so etwas vor, wenn es sich um einen stolzen und exzentrischen Mann handelt!


#Fakt 15: Männer fressen es eher in sich hinein

Viele Männer fressen den Schmerz in sich hinein. Vor allem, wenn die Selbstliebe auf Ego, Männlichkeit und Stärke aufbaut.

Sprich: Schwäche ist nicht erlaubt! Wer schwächelt, der ist „out“!

ex zurück trauer

Die logische Konsequenz: man frisst es einfach in sich hinein!

Das erkennst du daran… wenn er mit Freunden wenig über die Trennung redet! Obwohl die Trennung ihn mitnimmt!

Natürlich: Das klingt paradox!

Ist es aber nicht! Vor allem dann, wenn sein Freundeskreis einen auf „harten Mann“ macht!


#Fakt 16: Männer drücken alles emotional weg

Frauen fangen an zu weinen. Direkt und emotional, wenn etwas belastendes vorliegt.

Männer dagegen, drücken es weg. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen!

  • Schau also, wie er sich emotional verhält!
  • Bleibt er eher ruhig, kalt und ist auf Rückzug?

Wenn ja, dann ist das Teil seines Verarbeitungsprozesses!

Denn im aktiven Leben möchte er niemanden zeigen, wie es ihm emotional geht.

Auch, wenn es eigentlich jeder sehen kann!


#Fakt 17: Männer weinen im Schlaf

Anders ist es, wenn Männer schlafen gehen. Denn kurz vor dem Einschlafen kommt oft Schmerz hoch.

Sprich: Männer weinen sich gerne in den Schlaf. Natürlich, wie willst du das nachvollziehen?

Diese Möglichkeit gibt es nicht!

vermisst er mich - kopfkissen

Dennoch: wenn er die Trennung verarbeitet und immer noch Gefühle hat, dann wird es sich des Öfteren in den Schlaf weinen.

Denn dieser Ort ist der einzige, an dem er ungestört seine Emotionen zulassen kann!


#Fakt 18: Sie vermissen, aber würden es nie zeigen

Männer vermissen! Genauso wie Frauen!

Aber: Sie zeigen es nicht.

  • War bei euch die Beziehung intensiv?
  • Hast du ihn am Ende verlassen?
  • War die Trennung traurig?
  • War er immer noch sehr verliebt?

Wenn ja, dann vermisst er dich!

Zudem: wenn er trotz dessen nichts von diesem „vermissen“ zeigt…! Glaub mir… dann ist diese Kaltherzigkeit nichts anderes, als Teil seines Verarbeitungsprozesses!

treffen mit ex - werde attraktiver

Achte also auf folgendes:

  • War die Trennung schmerzvoll?
  • Hat er dich während der Trennung geliebt?
  • Ist die Trennung nicht allzu lange her?
  • Und ist er extrem kaltherzig?

Wenn ja: dann vermisst er dich. Und dann ist diese Trennung Teil des Verarbeitungsprozesses!


#Fakt 19: Wenn er dich liebt, dann wird er um dich kämpfen

Wenn er dich liebt, dann kämpft er um dich!

  • Vor allem dann, wenn du ihn verlassen hast.
  • Und dann, wenn er dich während der Beziehung vernachlässigt hat!

Was du verstehen musst: dieses „kämpfen“ ist Teil des Verarbeitungsprozesses.

Denn: eigentlich ist die Trennung unverarbeitet! Und dieses „nicht verarbeiten“ zwingt ihm zum handeln!

anzeichen das ex noch gefühle hat - beeindrucken

  • Akzeptieren kann er nicht!
  • Alleine sein kann er auch nicht!

Was bleibt: er muss um dich kämpfen!


#Fakt 20: Männer brauchen erst einmal Abstand um sich zu sammeln

Auch typisch: Männer brauchen erst einmal Abstand. Und Zeit, um sich zu sammeln.

Das ganze hat meistens nur ein Ziel: sich zu finden und den Kopf frei bekommen.

Meistens beginnt diese Phase direkt nach der Trennung.

Wenn der Schock am größten ist.

  • Und oftmals zieht man vorerst zu Freunden, Familie oder Bekannten.

Also: wenn er kurz nach der Trennung verreist ist, ist das ein klarer Verarbeitungsprozess.

  • D. h. für dich, dass er starke Gefühle für dich hat. Sonst müsste er diesen Schritt nicht gehen.

#Fakt 21: Männer durchlaufen verschiedene Trennungsphasen

Männer durchlaufen immer unterschiedliche Trennungsphasen.

  • Die erste ist die Schockphase.
  • Dann kommt die Wutphase.
  • Dann kommt die Trauerphase und schließlich das „akzeptieren“.

Ich hatte diese Phasen ja bereits beschrieben.

Für dich ist interessant: Schau, ob du bei ihm diese Phasen beobachten kannst!

Wenn ja, dann befindet er sich im Verarbeitungsprozess.

Und das bedeutet ganz klar, dass er Gefühle für dich hat. Und das er dir hinterherrennt!


#Fakt 22: Männer entscheiden eher selten endgültig!

Wenn Frauen sich entscheiden, dann ist es oft endgültig. Eine Entscheidung, die wohlüberlegt getroffen wird!

Männer entscheiden oft aus nur einem Aspekt.

  • Zum Beispiel aus einem Streit heraus.
  • Oder aus überschätzten Stolz und Trotz.

Mit der Folge, dass man sich später eines Fehlers bewusst wird!

Also: Wenn er sich von dir getrennt hat, dann ist es sehr wahrscheinlich nicht endgültig.

Vor allem dann, wenn die Trennung aus dem Affekt eines Streites, einer falschen Annahme, seines Unmutes oder einer Angst gekommen ist.

Entstand die Trennung aus einem Affekt und nicht aus seiner tiefen Entscheidung, dann hast du sehr gute Chancen!


 

 

 

 

 

 

 

 

Wie verarbeiten Männer eine Trennung – der Ablauf erklärt!

Eines habe ich beobachtet: Grundsätzlich durchlaufen Männer drei Phasen nach der Trennung. Diese will ich Dir in den nächsten Abschnitten vorstellen:

1 Abschnitt – der Schock!

Die Trennung trifft ihn wie ein Schlag ins Gesicht. Er hat einfach nicht damit gerechnet. Will und kann es noch nicht wahrhaben, dass es zwischen Euch aus sein soll

Dies ist vor allem dann der Fall, wenn er von dir verlassen wurde. In der Regel hält diese Phase zwischen 3 und 7 Tagen an.

Symptome dieses Abschnittes:

– Man(n) begreift nicht was passiert ist. Man fühlt sich, als ob alles gar nicht wirklich passiert. Sondern vielmehr weit, weit weg geschieht.

– Wenn man verlässt, fühlt man sich wegen Vertrauensbruch schlecht. Man hat der Ex gegenüber ein schlechtes Gewissen. Fühlt sich vielleicht für sie verantwortlich. Oder zumindest dafür, den Liebeskummer ausgelöst zu haben.

– Wenn man verlassen wurde, ist man oft massiv enttäuscht. Schließlich hat man der Ex vertraut. Hat darauf gesetzt, gemeinsam mit ihr alt zu werden. Oder zumindest noch so einiges zu unternehmen! Doch das ist jetzt vom Tisch. Und man fühlt sich vielleicht sogar von ihr verraten…

– Oft Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Man hat keine Kraft und Energie mehr. Für nichts. Und möchte sich am liebsten in den eigenen vier Wänden verkriechen.

Was passiert in diesem Abschnitt:

– Unterbewusstsein verdrängt die schlimmsten Schmerzen! Das ist so eine Art Überlebensinstinkt. Die negativen Gefühle werden nun weit weg geschoben. Verdrängt. Bis es nicht mehr anders geht.

– Oft Alkoholexzesse. Vor allem, um sich nicht mit der eigenen, schmerzlichen Situation auseinander setzen zu müssen. Um der Realität nicht ins Auge zu blicken.

– Oft Kurzschlussreaktionen. Weil man eben so sehr neben sich steht. Und nicht mehr weiß, was man tut, nicht mehr die vollständige Kontrolle über seine Gefühle und Aktionen hat.

2 Abschnitt – Liebeskummer wird immer stärker

In dieser Phase verstärkt sich der Liebeskummer! Es fühlt sich so an, als würde es immer schlimmer werden! Als würden Gefühle wie Trauer, Wut und die Sehnsucht nach IHR nimmer mächtiger. Als würden sie fast alles dominieren.

Dieser Zustand scheint sich erst einmal nicht zu bessern. Bei Personen mit psychischen Problemen können nun weitere Symptome auftreten. Und vielleicht kommt es auch zu einer Depression…

Symptome dieses Abschnittes:

– Emotionale Ausbrüche wie Wut, Trauer oder Sehnsucht. Und zwar immer wieder. In den unerwartetsten Momenten. Fast ist, als scheine man nur noch aus diesen Gefühlen zu bestehen… Und ihnen hilflos ausgeliefert zu sein.

– Rückzug von allem. Weil man keine Kraft und Energie mehr hat. Weil man keine Lust hat, das Lächeln aufzusetzen, wo es einem doch so dreckig geht. Nein – da scheint es besser, gar nicht erst vor die Tür zu gehen. Und sich von jedem und allem zurück zu ziehen.

– Extremes arbeiten oder lethargisches Verhalten. Das hängt von dem jeweiligen Charakter ab. Manche vergraben sich nun in ihre Arbeit. Andere wiederum haben keinerlei Antrieb mehr. Und können sich zu rein gar nichts mehr aufraffen.

– Depressive Verstimmungen. Dies ist vor allem dann zu beobachten, wenn man schon eine gewisse Vorprägung in dieser Hinsicht hat. Manchmal verschwinden diese Phasen wieder. In der Regel dann, wenn der Liebeskummer verschwunden ist. Manchmal bleiben sie aber auch. Spätestens dann sollte man etwas dagegen unternehmen!

– Wenn man verlassen wurde, schmollt man. Denkt Sätze wie „mit der will ich nichts mehr zu tun haben“. Oder man will es noch immer nicht wahrhaben: „ich kämpfe bis zum letzten für sie“.

– Wenn man verlässt, gibt es dennoch oft Zweifel: War es wirklich die richtige Entscheidung? Das Gefühlschaos herrscht immer noch. Und man hat den Eindruck, nicht wirklich klar denken zu können.

– Flucht in neue Bekanntschaften. Mit Frauen vor allem. Man flirtet nun, was das Zeug hält. Um sich abzulenken. Und um Bestätigung zu bekommen.

Was passiert in diesem Abschnitt:

– Gehirn ist auf eine Art Drogenentzug. Die „Droge“ ist in diesem Fall die Ex. Und die ist nun nicht mehr da…

– Zu viel Cortisol und Adrenalin Ausschüttung und zu wenig Dopamin (Glückshormon). Was dies bewirkt? Man fühlt sich unglücklich. Weiß nicht mehr, was tun. Und ob er jemals wieder glücklich sein kann…

3 Abschnitt – Es geht wieder aufwärts

Die betroffenen Männer fühlen sich wieder besser. Der Kummer lässt gefühlt immer weiter nach. Aufschwung und Neuanfang sind jetzt die Wörter der Stunde!

Symptome dieses Abschnittes:

– Er denkt immer seltener an dich. Weil er die Trennung akzeptiert hat. Weil er gründlich über alles nachgedacht hat. Und erkannt hat, dass in der Beziehung schon länger nicht mehr alles stimmte.

– Das Gefühl von „Neuanfang“ kommt hoch. Er schmiedet Pläne für das „Leben danach“ – nach der Beziehung mit Dir. Und das gibt ihm Auftrieb…

– Neue Bindungen sind möglich. Er ist über Dich hinweg. Und kann sich vorstellen, wieder eine ernsthafte Beziehung einzugehen. Wenn denn die passende Dame über den Weg läuft…

– Alles normalisiert sich wieder. Er hat seine Gefühle wieder im Griff. Er führt sein Leben. Ohne große emotionale Ausbrüche. Die Trennung ist verarbeitet. Und nun kann das Leben weitergehen…

Wie verarbeiten Männer eine Trennung – wie geht es ihm jetzt bei dir?

Diese 3 oben beschriebenen Abschnitte gelten grundsätzlich immer. Doch sie verlaufen je nach Situation immer unterschiedlich! Darauf möchte ich in diesem Kapitel näher eingehen…

Wenn er dich verlassen hat, weil er dich nicht mehr liebt

Dann hat er sich schon während der Beziehung innerlich getrennt. Aus welchen Gründen auch immer.

Fakt ist: Die Gefühle für Dich sind im Laufe der Zeit immer weniger geworden. Als die Trennung kam, waren keine Gefühle mehr für Dich da.

Was das bedeutet? Abschnitt 1 und 2 fallen weg. Und er durchlebt nur noch Abschnitt 3.

Wenn er dich wegen einer Neuen verlassen hat

Er durchlebt Abschnitt 2 und 3 extrem gedämpft,. Denn die neue Liebe überdeckt gewissermaßen den Schmerz. Aber Kummer ist oft noch dabei. Auch ein wenig Nostalgie vielleicht. Weil Ihr beide nun mal so einiges zusammen erlebt habt. Weil Euch etwas verbindet. Eine gemeinsame intensive Zeit nämlich….

Und: Es kommt auch darauf an, wie glücklich er wirklich mit der Neuen ist. Wenn es sich von seiner Seite aus um echte, wahre Liebe handelt: Dann ist alles gut. Dann wird er Dich kaum vermissen.

Wenn er aber nach der ersten Verliebtheitsphase merkt: Mit der Neuen, das ist doch nicht das Wahre…: Dann wird er vielleicht wieder auf Dich zukommen. Weil dann unweigerlich die Sehnsucht nach der alten Beziehung wieder auftaucht. Das habe ich schon oft beobachtet!!

Wenn du ihn verlassen hast

Er durchlebt Abschnitt 1 bis 3 in voller Form! Und zwar mit allem, was dazu gehört.

Auch in diesem Bereich hat jeder Mann sein eigenes Tempo. Wie lange er insgesamt mit dem Liebeskummer verarbeiten braucht, das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Zum Beispiel, wie groß seine Gefühle für Dich zum Zeitpunkt der Trennung waren. Wie sehr er Dich also geliebt hat. Wie unerwartet die Trennung für ihn kam.

Wie lange die Beziehung ging. Und wie abhängig er von Dir war.

Denn eines hat sich gezeigt: Je mehr einer der beiden Ex Partner sich an den anderen geklammert hat, umso größer die Abhängigkeit. Dann steht derjenige zum Zeitpunkt der Trennung mit leeren Händen da. Muss sich erst einmal darum kümmern, ein eigenes Leben aufzubauen. Das fällt vielen nicht leicht. Im Gegenteil!

Wenn ihr euch trotz Liebe getrennt habt

Er durchlebt Abschnitt 1 bis 3. Trauert darum, dass es mit Euch beiden nicht geklappt hat. Weil Ihr Euch doch eigentlich geliebt habt.

Er wird lange trauern. Eben weil er Dich noch liebt(e). Vielleicht versucht er, sich abzulenken. Vielleicht versucht er aber auch, die jeweiligen Probleme zu lösen. Die Probleme nämlich, die zur Trennung geführt haben.

Um Dich vielleicht doch noch zurück erobern zu können. Denn in solch einem Fall hat er diese Hoffnung. Und will Dich. Trotz der jeweiligen Hindernisse. Fragt sich nur, ob diese auch wirklich ausgeräumt werden können…

Nun hast Du eigentlich alles erfahren, was zu diesem Thema zu wissen ist! Zeit für mich, ein Fazit zu ziehen. Meines nämlich:

Fazit

Männer unterscheiden sich in Sachen Liebeskummer verarbeiten eigentlich gar nicht großartig von uns Frauen. Im Gegenteil: Sie durchleben mehr oder weniger die gleichen Phasen.

Doch gibt es da einen wesentlichen Unterschied: die meisten Männer tun sich noch immer schwer damit, die jeweiligen Gefühle zuzulassen. Diese Gefühle, die durch den Liebeskummer nun hervor gerufen werden.

Sie haben es oftmals nämlich nicht wirklich gelernt, damit umzugehen. Einfach zu weinen, wenn ihnen die Tränen in die Augen steigen. Um die Ex zu trauern. Das ist für viele immer noch „Unmännlich“.

Und so wird oftmals lieber verdrängt. Obwohl das alles andere als gut ist! Denn die Gefühle lassen sich nicht so einfach weg schieben. Sie lassen sich nicht mit Alkohol, Partys, Flirts und Co austricksen oder überdecken.

Nein. Sie mögen zwar für diesen einen Moment weg gehen. Oder nur noch gedämpft in Erscheinung treten. Doch früher oder später kommen sie wieder zurück. Und das dann umso heftiger….

Und: Der Liebeskummer dauert auf diese Weise nur noch länger. Keine wirkliche Alternative oder? Da ist es doch besser, die Gefühle zuzulassen. So hart das in manchen Momenten auch ist…

Frederic Dittmar

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung! Und helfe Menschen in diversen Lebensbereichen! Unter anderem: Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Unglücklich sein. Und vieles weitere... Hier könnt ihr mehr über mich lesen!