Du kannst nicht genau einschätzen, ob ER Dich vermisst? Ob Du ihm fehlst – und das sehr? Was aber sind die Anzeichen?

Ich will Dir endlich Gewissheit verschaffen! Und deshalb verrate ich Dir in diesem Beitrag

1) wovon es abhängt, dass er Dich vermisst

2) ob er Dich überhaupt noch vermisst

3) Wie Männer vermissen

4) Die Gründe, warum er Dich zwar vermisst, jedoch keine Beziehung will

5) Ob er Dich auch dann vermisst, wenn er sich nicht bei Dir meldet

6)Was zu tun ist, wenn er Dich nach der Trennung nicht vermisst

7) Wie mein Fazit ausfällt.


Vermisst er mich – wovon hängt es ab?

Ob er dich vermisst oder nicht, hängt von genau zwei Dingen ab:

Es hängt von der Situation ab

Wie war es bei Dir? Hat er sich von Dir getrennt? Oder Du Dich von ihm? Wart Ihr beide überhaupt jemals zusammen?

Gab es einen Betrug, ein Fremdgehen? Oder waren externe Gründe für die Trennung verantwortlich? Seid Ihr vielleicht noch in einer Partnerschaft? Wähle jene Situation aus, die auf Dich zutrifft!

Es hängt vom Männertyp ab

Insgesamt gibt es fünf davon. Die sich jeder für sich durch bestimmte Eigenschaften auszeichnen. Und die jeder auf ihre ganz eigene Art und Weise vermissen.

Hier stelle ich sie Dir kurz vor. Inklusive einer kurzen Beschreibung:

Männertyp 1: der Alpha

– sehr selbstbewusst

– sehr stur

– weiß genau, was er will

– setzt auf den Verstand (und weniger auf die Gefühle)

– großes Selbstbewusstsein

Männertyp 2: sehr emotional

– weniger selbstbewusst

– sehr gutherzig

– zweifelt häufig an dem, was er tut/ wer er ist

– weiß manchmal einfach nicht, was er vom Leben will

– setzt auf die Gefühle (und weniger auf den Verstand)

Männertyp 3: Mischtyp

– insgesamt ein gesundes Selbstbewusstsein

– bei ihm regieren Verstand UND Gefühle

– stellt sich manchmal infrage

– weiß aber auch, was und wer er ist

– kann sehr stur, aber auch sehr kompromissbereit sein

Männertyp 4: Mischtyp mit stärkerem Hang zum rationalem Alpha

– im Zweifel entscheidet er sich dafür, den Verstand die Oberhand gewinnen zu lassen

– recht gutes Selbstbewusstsein

– teilweise sehr stur und forsch

– hat aber auch Momente, in denen er zweifelt

– weiß insgesamt recht gut, was er vom Leben will

Männertyp 5: Mischtyp mit stärkerem Hang zum emotionalem!

im Zweifel entscheidet er sich dafür, die Gefühle die Oberhand gewinnen zu lassen

– eher geringes Selbstbewusstsein

– mitunter sehr zweifelnd und kritisch

– es gibt aber auch Momente, in denen er sehr aktiv auftritt

– muss aufpassen, sich nicht selbst zu sehr zu blockieren.

Du hast nun die verschiedenen Männertypen kennengelernt. Doch wann vermisst ein Mann eine Frau eigentlich? Das erkläre ich Dir in dem folgenden Abschnitt!

Vermisst er mich – ab wann vermisst ein Mann eine Frau

Für den besseren Überblick habe ich eine Tabelle für Dich erstellt. Welche die Situationen und Männertyp detailliert erklärt!

         
MännertypSituation: Ihr seid in keiner Beziehung – neu kennengelerntSituation: Ihr habt euch getrennt – er hat dich verlassenSituation:
Ihr habt euch getrennt und du hast ihn verlassen
Situation:
Ihr habt euch getrennt und du hast ihn verlassen weil er fremd gegangen ist oder gelogen hat
Situation:
Ihr habt euch getrennt und er hat dich verlassen weil du fremd gegangen bist oder gelogen hast
Situation:
Ihr habt euch getrennt und und externe Gründe sind dafür verantwortlich (Geld, Kinder etc)
Situation:
Ihr habt euch getrennt und habt es gemeinsam ruhig entschieden!
Situation:
Ihr seid noch in einer Beziehung. Aber er hat sich ein wenig distanziert!
Männertyp 1: der AlphaEr wird alles daran setzen, Dich bald wieder zu sehen. Er ruft Dich ständig an. Und lässt Dich nicht in Ruhe. Weil er nur noch an Dich denken kann. Und Du jetzt sofort ein Teil seines Lebens werden sollst.Er vermisst Dich kein bisschen. Schließlich hat er sich für die Trennung entschieden. Und deshalb sieht er schlicht und einfach keinen Sinn darin, Dich noch weiterhin zu kontaktieren. Es ist so, als hätte es ihn niemals in Deinem Leben gegeben. Er will Dich nicht vermissen. Und verbietet es sich.Er kann und will nicht verstehen, dass es mit Euch beiden nun aus sein soll. Im Gegenteil: Er weigert sich, diese Realität anzuerkennen! Und tut alles, damit Du diesen Schritt rückgängig machst. Er ruft Dich an. Denkt sich Aktionen aus, um Dich zurück zu erobern. Dabei zweifelt er keine Sekunde daran, dass er das Richtige tut. Denn Du fehlst ihm sehr...Er kann schon verstehen, dass getroffen bist. Wenn er darüber nachdenkt. Das tut er jedoch selten. Stattdessen konzentriert er sich voll und ganz darauf, Dich wieder zurück zu erobern. Auch hier setzt er seine volle Energie mit hinein. Eine Entschuldigung kommt ihm dabei vielleicht auch mal über die Lippen. Vermissen? Oh ja!Er kann und will Dir das nicht verzeihen. Für ihn ist das ein klarer Verrat an Euch, an Eurer Beziehung. Und das wiederum ist ein absolutes No Go.
Er wendet sich eiskalt ab von Dir. Und lässt nichts mehr von sich hören. Deine Entschuldigung wird er nicht anhören. Geschweige denn akzeptieren. Er weigert sich, Dich zu vermissen. Und zwingt seine Gefühle dazu.
Er beschäftigt sich nicht groß mit den Gründen, warum es mit Euch beiden nicht sein sollte. Vorbei ist vorbei! Und für ihn ist jetzt vor allem eines wichtig: die Gegenwart. Deshalb stürzt er sich ins Leben. Und hat die Beziehung ziemlich schnell abgehakt. Was bringt es, vergangenen Zeiten hinterher zu trauern? Er vermisst Dich also nicht.Auch hier kann er dieses Kapitel recht schnell für sich abschließen. Die Tür zu machen. Und sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Was das bedeutet? Er geht viel aus. Unternimmt fast täglich etwas, ist sehr, sehr aktiv. Hat was mit anderen Frauen. Das tut ihm jetzt gut! Das braucht er – meint er zumindest. Vermissen wird er Dich nicht.Er geht nicht groß in die Analyse, warum dies so ist.Er bekommt nur mit, dass da etwas nicht so ganz stimmt. Jetzt kommt es auf die Intensität seiner Gefühle an: Wie stark sind diese noch für Dich? Wenn sie sehr intensiv sind, wird er sich um Dich bemühen. Weil er Dich als Partnerin, weil er die Anfangszeit Eurer Beziehung vermisst.
Männertyp 2: sehr emotionalAm liebsten hätte er Dich die ganze Zeit bei sich! Doch kann er das nicht so deutlich sagen und kommunizieren. Stattdessen verzehrt er sich in seinem Zimmer nach Dir. Und denkt stundenlang darüber nach, wie schön es wäre, wärst Du nun bei ihm. Doch wie soll er dies bloß tun? Das weiß er selbst am allerwenigsten.Du selbst fehlst ihm zwar nicht. Es ist eher die Gewohnheit, die hier mit ins Spiel kommt. Und er denkt noch immer häufig an Dich. Weil er sich fragt, wie es Dir wohl geht. Ob Du mit der Trennung klar kommst. Das beschäftigt ihn sehr. Denn er wollte und will Dir auf keinen Fall weh tun...Die Trennung hat ihn sehr getroffen. Und er weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Was er falsch gemacht hat. Das sind Fragen, die ihn tagelang, die ganze Zeit über beschäftigen. Und einfach nicht los lassen. Er würde alles tun, um wieder mit Dir zusammen zu kommen. Doch bleibt er passiv. Zieht sich zurück. Und leckt seine Wunden...Er ist verzweifelt. Würde seinen Fehler so gerne wieder gut machen. Er verurteilt sich selbst dafür, wie es so weit kommen konnte. Und wünscht sich nichts sehnlicher, als Dich wieder in seinen Armen zu halten. Doch auch hier ist er recht hoffnungslos, was die Aussichten auf Erfolg anbelangt. Er zieht sich deshalb zurück. Und lässt kaum jemanden an sich heran.Er weiß, dass es im Grunde genommen eine richtige Entscheidung war. Denn für ihn bedeutet das Fremdgehen einen Verrat an Eurer Beziehung. Doch sucht er die Schuld (auch) bei sich: Was hätte er besser machen können?
Ihm geht es sehr schlecht. Er zieht sich zurück. Auch, weil er Dich immer noch so sehr vermisst. Diesen Gefühlen gibt er nach.
Er kann stundenlang darüber nachdenken, warum die Beziehung mit Dir scheitern musste. Und Du fehlst ihm trotz dem, obwohl Ihr beide es nicht geschafft habt. Er leidet vor sich hin, in seinen eigenen vier Wänden. Lässt seinen Gefühlen oftmals freien Lauf. Und fragt sich, ob er jemals wieder glücklich sein kann.Zwar habt Ihr beide Euch für eine Trennung entschieden. Dennoch tut er sich schwer mit dieser Entscheidung. Damit, Dich los zu lassen. Für ihn warst und bist Du ein wichtiger Teil seiner Vergangenheit. Auch deshalb gestattet er es sich selbst, darin zu schwelgen. Sich in Erinnerungen zu ergehen, an gemeinsame glückliche Zeiten. Und ja, er vermisst Dich...Er spürt schon recht deutlich, dass Eure Beziehung nicht mehr wirklich rund läuft. Das beschäftigt ihn sehr. Er fragt sich, was die Gründe dafür sind. Doch merkt er auch: Seine Gefühle für Dich haben abgenommen. Er will Dich nicht verletzen. Und zieht sich deshalb zurück. Von Vermissen kann hier weniger die Rede sein. Auch wenn er sehr um Dein Wohlergehen besorgt ist.
Männertyp 3: MischtypEr schwankt zwischen Aktivität und Passivität. Hat mal Phasen, in denen Du ihm wahnsinnig fehlst. Und er Dich deshalb ständig anruft oder Dir Nachrichten schickt. Dann wieder gibt es Momente, in denen er sich heimlich nach Dir verzehrt. In aller Stille, ohne jemandem etwas davon zu sagen.Er kann mit der Situation insgesamt recht gut umgehen. Er hat sich für diesen Schritt entschieden. Nach einiger Überlegung und einigem Abwägen. Er weiß, dass es für ihn das Richtige ist. Dass seine Gefühle für Dich nicht mehr die gleichen wie zu Beginn sind. Deshalb vermisst er Dich auch nicht. Er fragt sich, was er falsch gemacht hat. Leidet unter der Trennung. Und vermisst Dich sehr. Diesen Gefühlen gibt er nach. Aber nur manchmal. Denn es gibt auch jene Phasen, in denen er sich all das verbietet. Stattdessen geht er raus. Stürzt sich ins (Party) Leben. Und tut alles, um bloß nicht an Dich denken zu müssen.Er wirft sich sein Verhalten vor. Und bereut. Manchmal ist er dann voller Hoffnung, dass er das wieder gut machen kann. Dass er noch einmal eine Chance erhält. Dafür tut er so einiges. Tritt in Aktion. Manchmal aber zweifelt er an allem. Und ist überzeugt davon, dass es nie wieder was wird mit Euch. Es schwankt!Er empfindet das als einen großen Verrat an Eurer Beziehung. Und weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Mal ist er einfach nur verzweifelt. Frisst seinen Kummer in sich hinein. Zieht sich von allen zurück. Dann wieder verbietet er sich all diese Gefühle. Geschweige denn, Dich zu vermissen. Und schaut bewusst nur nach vorne.Er weiß recht gut, warum die Beziehung gescheitert ist. Sein Verstand kann es akzeptieren. Wenngleich sich die Gefühle damit noch teilweise schwer tun. In manchen Momenten wird er Dich daher sehr vermissen. Und sich in Gedanken voller Sehnsucht an Dich ergehen. Dann wiederum wendet er sich der Gegenwart zu. Und blendet alles andere aus.In diesem Fall vermisst er Dich nicht großartig. Schließlich habt Ihr beide die Beziehung beendet, in gegenseitigem Einvernehmen, wie es so schön heißt. Das sagt er sich immer wieder vor. Vor allem dann, wenn diese Gefühle des Vermissens doch mal an seine Tür klopfen. Doch insgesamt ist er davon überzeugt, dass es das Richtige war.Er denkt ab und an darüber nach, was bei Euch gerade passiert. Was los ist. Doch merkt er auch, dass seine Gefühle nicht mehr so da sind. Dass er die Beziehung nicht mehr zu 100 % vertreten kann. Deshalb zieht er sich zurück. Bringt sich weniger ein. Vermissen wird er Dich in diesem Fall nicht.
Männertyp 4: Mischtyp mit stärkerem Hang zum rationalem AlphaEr ist darum bemüht, es Dich auch wissen zu lassen! Und auf Dich zuzugehen. Aktiv zu sein. Schließlich will er so häufig wie möglich in Deiner Nähe sein! Doch manchmal zweifelt er auch an sich: Ist er wirklich genug? Kann er Dir das Wasser reichen? (Auch, wenn diese Momente nicht so häufig vorkommen. Es gibt sie aber.)Er sieht schlicht und einfach keinen SINN dahinter, Dich zu vermissen. Und verbietet es sich den größten Teil der Zeit. Er bemüht sich, nach vorne zu schauen. Und wenn Du Dich trotzdem ab und an in seine Gedanken stiehlst: Er will das dann sofort ausklammern. Was aber nicht immer so gut gelingt. Vermissen tut er Dich allerdings weniger.Er ist getroffen. Und verletzt. Doch will er sich das nicht eingestehen. Und vor seiner Umgebung schon gar nicht. Deshalb tut er so einiges dafür, um jeglichen Verdacht zu zerstreuen. Er geht raus. Bemüht sich, aktiv zu sein. Sich abzulenken. Damit ja keiner auf den falschen Gedanken kommt. Häufig klappt das auch. Aber eben nicht immer. Dann ist er für keinen zu sprechen. Und gibt sich seinem Schmerz hin.Er bereut sein Verhalten. Und hätte nicht gedacht, dass Du so schnell Konsequenzen ziehst. Und solche schon mal gar nicht. Aber er stellt sich jetzt nicht groß in Frage. Sondern bemüht sich aktiv um Dich. Kontaktiert Dich. Das allerdings nicht regelmäßig. Denn zwischendrin gibt es auch immer wieder Phasen, in denen er zweifelt. Doch das Gefühl des Vermissens ist auch hier sehr stark.Er kann Dir das Verhalten nicht verzeihen. Und sucht die Schuld vor allem bei Dir. Nur in seltenen Momenten denkt er darüber nach, warum Du dies getan hast. Er fühlt sich verletzt. Wenn er sich das selbst eingestehen würde. Das tut er jedoch nicht. Lieber geht er raus, um sich abzulenken. Und um sich nicht mit der Frage zu beschäftigen, wie er diese Lücke in seinem Leben bloß füllen kann.Die Beziehung mit Dir ist aus. Aus Gründen, die externer Natur waren. Die Hindernisse waren zu groß. Das ist für ihn nach der Trennung in Ordnung so. er will die Tür zu machen. Und sich dem Hier und Jetzt zu wenden. Sich nicht lange mit dem Liebeskummer aufhalten. Meist gelingt ihm das auch. Aber nicht immer: Dann geht es ihm schlecht. Und er zieht sich zurück.Für ihn ist ein Kapitel abgeschlossen. Und deshalb will er sich auch damit gar nicht länger aufhalten. Er wendet sich der Gegenwart zu. Vermisst Dich nicht sonderlich. Wozu auch? Schließlich habt Ihr beide diese Entscheidung getroffen. Beide könnt Ihr damit leben. Das ist zumindest seine Meinung.Für ihn ist die Beziehung nicht mehr das Wahre. Und er nimmt sich mehr und mehr da raus. Bringt sich nicht mehr ein. Und vermisst Dich immer weniger, wenn Du nicht in seiner Nähe bist. Er kann damit leben. Denkt auch nicht groß darüber nach, warum dies jetzt so ist. Vielmehr schaut er nun immer häufiger anderen Frauen hinterher… Und vielleicht kommt es sogar zu mehr.
Männertyp 5: Mischtyp mit stärkerem Hang zum emotionalem!Du bist nun das Wichtigste in seinem Leben! Und er kann gar nicht aufhören, an Dich zu denken. Dich zu vermissen. Doch tut er das eher für sich. Weil er einfach nicht aus seiner Haut kann. Alles richtig machen will – und deshalb zu viel denkt. In manchen Momenten ist er dann aber auf einmal erstaunlich aktiv. Bis er dann wieder Angst vor seiner eigenen Courage bekommt.Er hat lange darüber nachgedacht, ob er diesen Schritt gehen soll. Schließlich will er Dich möglichst wenig verletzen. Und er vermisst Dich auch nach der Trennung noch. Weil Du für ihn nun mal ein wichtiger Teil seines Lebens warst. Er fragt sich, wie es Dir geht. Was Du wohl gerade machst. Doch sucht er nur in seltenen Fällen den Kontakt.Er fragt sich verzweifelt, wie es dazu kommen konnte. Was er hätte besser machen können. Warum er Dir nicht der Partner sein konnte, den Du brauchtest. Dies tut er in seinem Zimmer. Er geht nur noch selten raus. Vertraut sich nur wenigen an. Und leckt seine Wunden. Manchmal aber ist er auf einmal sehr aktiv. Und stürzt sich hinein ins Leben. Bis wieder die Rückzugsphase kommt.Er bereut seinen Fehler sehr. Und fragt sich, was ihn damals bloß geritten hat. Warum er alles aufs Spiel setzen musste. Manchmal ist ihm das klar. Und er erkennt vielleicht, dass ihm etwas gefehlt hat. Er ist jedoch tief getroffen, dass es mit Euch beiden nichts mehr ist. Er vermisst Dich sehr. Doch fällt es ihm sehr schwer, Dir dies zu sagen. Um Dich zu kämpfen. Er kann einfach nicht...Er sucht den Fehler meist bei sich. Fragt sich auch in diesem Fall, was er hätte besser machen können. Warum es nicht gereicht hat – obwohl er sich so sehr angestrengt hat. Er vermisst Dich. Trotz allem. Das erfährst Du jedoch nicht. Denn er sagt das nicht. Gegenüber keinem. Dann aber gibt es einige Momente, in denen er auf einmal sehr aktiv ist. Und sich ins Leben stürzt. Auch, wenn diese eher kurz ausfallen.Ihm ist sehr bewusst, was die Gründe für das Scheitern waren. Warum es dazu kommen musste. Doch macht es das Ganze nicht unbedingt leichter für ihn. Schließlich wäre er gerne glücklich mit Dir gewesen! Er kann das also nicht schnell abhaken. Und wird Dich noch eine ganze Zeit vermissen. Du erfährst davon aber in der Regel nichts. Denn er bemüht sich, das gut zu verstecken.Eure Beziehung ist im Laufe der Zeit einfach eingeschlafen.. Ihr beide habt Euch für das Aus entschieden. Trotzdem fehlst Du ihm. Auch aus reiner Gewohnheit. Er braucht jetzt Zeit für sich. Zeit, um mit allem klar zu kommen. In sich zu gehen. Doch muss er ab und an auch raus gehen. Alles vergessen. Diese Phasen fallen jedoch im Vergleich eher kurz aus.Er will Dich nicht verletzen. Und bemüht sich, auch weiterhin für Dich da zu sein. Doch Fakt ist: Die Gefühle für Dich sind von seiner Seite aus nicht mehr die gleichen. Und er kann die Beziehung auf Dauer nicht so weiterführen. Manchmal fehlt ihm das mit Dir aber wahnsinnig: Zumindest das, was Ihr beide am Anfang hattet.

Du hast nun gesehen, wie sich die verschiedenen Männertyp verhalten. Doch was sind eigentlich allgemeine Anzeichen dafür, dass ER Dich vermisst? Darum geht es in dem folgenden Beitrag!

Vermisst er mich überhaupt noch – allgemeine Anzeichen!

Es gibt da ein paar ganz bestimmte Signale. An denen Du gut erkennen kannst, wie sehr Du ihm fehlst:

Anzeichen 1: er ruft Dich ständig an. Auch, wenn es dafür überhaupt keinen konkreten Anlass gibt. Aber er will einfach nur Deine Stimme hören. Und Dich auf diesem Wege in seiner „Nähe“ haben, bei Dir sein.

Anzeichen 2: Er schickt Dir ständig Nachrichten. Sei es per SMS. Oder über die sozialen Netzwerke. Auch hier muss er nicht ständig was zu sagen haben. Er will auf diese Weise nur mit Dir in Kontakt treten. Und sich Dir in Erinnerung rufen.

Anzeichen 3: Er ist nostalgisch. Besonders, wenn es um Eure gemeinsame Vergangenheit geht. Er denkt stundenlang über diese nach. An diese glücklichen Zeiten zurück. Um das Gefühl von damals wieder zu holen, hört er Eure Songs. Schaut Eure Filme. Doch fehlst Du ihm dann umso mehr…

Anzeichen 4: Er zieht sich zurück. Und vertraut sich niemandem an. Weil er selbst nicht weiß, wie er mit dieser Situation umgehen soll. Dies ist dann der Fall, wenn sein Selbstbewusstsein eher gering ist. Und er an sich und seiner Macht zweifelt, Dich (wieder) in sein Leben zu holen.

Anzeichen 5: Er sagt Dir klar und deutlich, wie sehr Du ihm fehlst. Und wie wichtig Du ihm bist. Wie sehr er Dich braucht. Das kann schriftlich, per Brief geschehen. Oder er sagt es Dir direkt.

Anzeichen 6: er antwortet sofort, wenn Du Dich bei ihm meldest. Fast scheint es, als hätte er nur darauf gewartet. Und innerhalb weniger Augenblicke erhältst Du eine Antwort von ihm.

Anzeichen 7: Er liked Fotos von Dir auf Instagram oder Facebook. Selbst, wenn diese schon ein wenig in die Jahre gekommen sind. Egal! Alles, was von Dir kommt, gefällt ihm. Und das will er Dir auf diese Weise auch mitteilen.

Anzeichen 8: er kann sich nicht von Deinen Sachen trennen. Egal, wie lange das mit Euch schon her ist. Doch will und kann er die Partnerschaft, Dich, noch immer nicht ganz los lassen. Und deshalb findest Du Deine Zahnbürste auch immer noch in seinem Badezimmer – wenn Du denn dort nachschauen würdest.

Anzeichen 9: Er spricht mit Sehnsucht von Dir. Trotz allem. Trotz den (schwierigen) Umständen der Trennung. Du bist für ihn noch immer etwas ganz besonderes. Und das fehlt ihm mitunter sehr.

Anzeichen 10: Er reagiert emotional auf das Thema. Und man merkt: Da hat jemand noch immer nicht abgeschlossen. Für ihn ist es noch nicht vorbei. Denn er vermisst Dich…

Du hast nun gesehen, was die Anzeichen dafür sind, dass Du ihm fehlst. Wie aber vermissen Männer generell? Wie verhalten sie sich in diesem Fall? Schauen wir uns das mal genauer an: in dem folgenden Kapitel.

Wie vermissen Männer?

Neben den oben erwähnten Signalen gibt es noch ein paar weitere. Die zeigen: Oh ja, da vermisst einer seine Lady ganz gewaltig!

Wie verhalten sich Kerle, wenn sie vermissen?

1 Sie posten traurige Sachen auf Facebook und co. Auch, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Um Zuspruch zu gewinnen. Sie wollen ein bisschen in den Arm genommen und getröstet werden! Auch, wenn sie das so natürlich niemals sagen würden…

2 Sie planen besondere Aktionen. Für den Fall/ den Zeitpunkt, wenn sie ihre Angebetete wieder sehen. Und hoffentlich wieder in den Armen halten können. Und sie zeigen sich da erstaunlich kreativ…

3 Sie sind auf einmal nahezu unausstehlich. Weil sie die Situation einfach nicht mehr aushalten. Wut, eine gewisse Grantigkeit, Unleidlichkeit – das alles ist jetzt zu beobachten. Sie verstehen sich selbst ja nicht. Aber sie können da auch nicht aus ihrer Haut..

4 Sie wollen Fotos sehen! Und zwar so viele wie möglich. Um ihre Dame einfach immer um sich zu haben. Und nein, möglichst leicht bekleidet muss sie auf diesen Bildern nicht sein. Ein schönes Porträtfoto macht die Herren mindestens genauso glücklich! (und sie werden es in Ehren halten.)

Du weißt nun, wie sich ein Mann verhält, der eine Frau vermisst. Was aber ist, wenn Du ihm fehlst? Er aber keine Beziehung will? Die Gründe dahinter schauen wir uns in dem folgenden Abschnitt an!

Er vermisst mich – will aber keine Beziehung

Kerle sind manchmal ja nicht so ganz leicht zu durchschauen. Höchste Zeit daher, die Frage zu beantworten: „Wenn er mich vermisst: warum will er dann keine Beziehung mit mir?“!

Grund 1: er ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Und kann nicht aus seiner Haut. So gerne er es auch möchte. Doch gelingt es ihm einfach nicht..

Grund 2: Er genießt seine Freiheit. Ihm ist es wichtiger, ungebunden zu sein, Keine Verpflichtungen, Verantwortungen zu haben. Sich nicht einengen zu lassen. Klar, Du fehlst ihm manchmal schon. Aber eine Beziehung? Dazu ist er nicht bereit.

Grund 3: Er ist zu sehr verletzt. Von dem, was damals zwischen Euch passiert ist. Darüber kann er einfach nicht hinweg sehen. Das nicht vergessen. Deshalb verbietet er sich den Gedanken daran, dass Ihr beide es doch noch mal miteinander versuchen könntet.

Grund 4: Externe Gründe sprechen gegen eine Beziehung. Wie zum Beispiel die finanzielle Situation. Oder er befindet sich in einem Loyalitätskonflikt: Freunde und Familie sind gegen eine Beziehung. Oder Ihr beide seid in verschiedenen Städten und mit der Fernbeziehung hat es nicht geklappt. Das alles führt dazu, dass er Dich zwar vermisst. Aber keine Zukunft für Euch beide sieht.

Grund 5: Sein Ego lässt das nicht zu. Stichwort Alpha Mann – den ich Dir weiter oben ja schon vorgestellt habe. Die Ratio spricht aus seiner Sicht gegen eine Beziehung. Und er verbietet es sich daher, diesen Gedanken weiter zu verfolgen.

Grund 6: es ist viel Gewohnheit mit im Spiel. Ihr wart eine lange Zeit zusammen. Dann habt Ihr Euch getrennt. Klar fehlst Du ihm nach der Trennung! Doch ist es eher aus Gewohnheit. Weil Du da warst, wenn er nach Hause kam. Weil Ihr so viel Zeit miteinander verbracht habt. Doch deswegen noch mal neu anfangen? Nein.

Ich habe Dir nun einige Gründe aufgezählt, warum er Dich zwar vermisst. Aber zu einer Beziehung nicht (mehr) bereit ist. Stellt sich nun die Frage: Fehlst Du ihm auch dann, wenn er Dich nicht kontaktiert?

Vermisst er mich auch, wenn er sich nicht meldet?

Das kann sein – muss aber nicht. Schauen wir uns die beiden Situationen mal an:

Ja wenn…

1 er sehr schüchtern ist. Und sich einfach nicht an Dich ran traut. Dann leidet er eher still vor sich hin. Ohne dass Du etwas davon mitbekommst.

2 ihm die Gründe für die Trennung zu gewichtig erscheinen. Und er deshalb keine Zukunft mehr für Euch beide sieht. So gerne er das auch ändern würde: Ihm scheint es ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

3 Du einen Neuen hast. Er liebt Dich noch immer. Doch sieht er für sich selbst keine Chance. Schließlich scheinst Du mit dem Neuen ja sehr glücklich zu sein…

Nein wenn…

1 er ein absolutes Alpha Männchen ist. Und gewohnt ist, aktiv zu sein. Die Dinge in die Hand zu nehmen. Wenn er nun nicht auf Dich zukommt, wird er Dich auch nicht vermissen.

2 er keine Zukunft mehr für Euch beide sieht. Weil es eben bestimmte Gründe gab. Die zum Scheitern geführt haben. Warum sollte man also die Vergangenheit wiederbeleben? Vorbei ist vorbei!

3 er eine Neue hat. Und mit dieser sehr glücklich ist. In solch einem Fall hast Du keinen Platz mehr in seinem Leben. Denn den hat jetzt jemand Anderes eingenommen.

Nun weißt Du, ob Du ihm fehlst, selbst wenn er Dich nicht kontaktiert. Doch was ist zu tun, wenn er Dich nach der Trennung nicht vermisst?

Er vermisst mich nicht nach Trennung

Was in diesem Fall zu tun ist? Auf der Startseite habe ich mich bereits sehr ausführlich damit befasst. Schau doch mal rein!

Fazit

Es kommt auf den jeweiligen Charakter und die Situation an. Diese entscheiden darüber, auf welche Weise ein Kerl vermisst. Und wie er sich anschließend verhält. Deshalb lässt es sich pauschal nicht sagen, wie er sich gegenüber ihr verhalten wird. Und wie er mit seinen Gefühlen an sich umgeht.

Generell lässt sich anhand bestimmter Anzeichen gut ablesen, wie sehr und ob ein Kerl eine Frau vermisst. Doch muss dies nicht bedeuten, dass er deshalb gleich (wieder) eine Beziehung mit ihr führen will. Mitunter ist es nämlich kompliziert. Diese Weisheit gilt auch für diesen Fall…