Du denkst über eine Trennung nach? Und das, obwohl Du noch Gefühle für ihn
oder sie hast? Wann macht solch eine Entscheidung Sinn?

Und was sind mögliche Gründe, die dahinter stecken könnten? All diesen
Fragen will ich in dem folgenden Beitrag nachgehen. Und noch so einigen
mehr. Was Dich erwartet? Dies hier:

1) Pro und Contra, ob Du Dich trotz Gefühlen trennen solltest

2) was mögliche Ursachen sein können

3) Wie kann es überhaupt dazu kommen?

4) Und lässt sich dies überwinden?

5) Wie sieht es bei einer Fernbeziehung aus?

6) Und wann ist eine Trennung aus Vernunft ratsam?

7) sowie mein persönliches Fazit


Trennung trotz Gefühlen – Ja oder nein?

Vorab:
Wir helfen tausenden Männern und Frauen ihren Ex zurück zu bekommen. Die
würden (fast) alles dafür geben in der Situation zu sein, in der Du jetzt
steckst! Denn: Du bist noch mit ihm oder ihr in einer Beziehung. Die noch
gerettet werden kann.

Oder? Wann ist es ratsam, sich trotz Liebe zueinander zu trennen? In den
folgenden Fällen:

Wann solltest du dich trotz tiefer Gefühle trennen?


1.) Die 3er Regel: Wenn ihr bereits 3 Anläufe unternommen habt, um die
potentielle Trennungsursache zu beheben

Doch haben diese drei Versuche rein gar nichts gebracht. Das Problem
besteht immer noch.

Z.b: Er ist Moslem und seine Familie will, dass er eine Muslima zur Frau
nimmt. Ihr habt mindestens 3 mal versucht mit der Familie zu reden und euch
vorgestellt. Er hat mind. 3 mal versucht sich für dich statt der Familie zu
entscheiden. Du hast mind. 3 mal mit seinen Eltern gesprochen. Doch all das
hat nichts gebracht. Es kommt immer wieder aufs Gleiche heraus. Und er kann
sich langfristig nicht gegen seine Familie stellen.

2.) Wenn Gewalt vorliegt

Gewalt gegen Andere ist unverzeihlich – aus welchen Gründen auch immer.
Zumal man niemals sicher sein kann, dass so etwas nicht noch einmal
vorkommt. Deshalb: Eine Trennung ist in diesem Fall tatsächlich der beste
Schritt!

3.) Bei narzisstischen Partnern

Du liebst ihn/sie, aber er/sie zermürbt dich! Denn Du erhältst von ihm oder
ihr keine bzw. nicht genug Wertschätzung. Zumal der Narzisst erwartet, dass
sich alles um ihn dreht… Den Partner oder die Partnerin nimmt er hingegen
nur ansatzweise wahr. Das ist keine gute Grundlage für eine glückliche
Partnerschaft! Im Gegenteil!


4.) Wenn du emotional unerfüllt bist – trotz vielen Versuchen

Du liebst ihn/sie. Aber du bist einfach nicht erfüllt. Und nichts bringt
dir diese Erfüllung! Ihr habt darüber geredet und viel versucht. Vergebens!
Auch in diesem Fall ist die Trennung die bessere Entscheidung.

5.) Vertrauen zerstört

Liebe ist da. Aber das Vertrauen ist zerstört. Doch Vertrauen braucht es
nun einmal, damit eine Beziehung wirklich funktionieren kann. Wenn dies
fehlt, wird eine Partnerschaft langfristig fast unmöglich!

6.) Externe Umstände machen es unmöglich

Z.b – er/sie ist im Gefängnis. Er/sie lebt in anderem Land. Geldprobleme,
die sich nicht lösen lassen. Du siehst: es gibt viele mögliche externe
Umstände. Die ein Fortführen der Beziehung unmöglich machen. Auch in diesem
Fall kann eine Trennung fast eine Erleichterung sein…

7.) Du wirst nicht richtig zurück geliebt

Er/sie sagt, „ich liebe dich“. Aber es sind nur Worte. Das Verhalten ist
anders und ändert sich auch nicht. Obwohl Du alles versucht hast. Doch wie
gesagt: Es braucht auch Taten! Und wenn diese nicht kommen, dann reicht es
nicht.

Wann solltest du dich trotz Gefühlen nicht trennen?

1.) Wenn ihr noch nicht alles versucht habt!

Setzt Euch noch einmal zusammen. Und sprecht über alles. Über sämtliche
Probleme, die zwischen Euch stehen. Gerne könnt Ihr auch jemand externen
mit dazu holen – zum Beispiel einen Paartherapeuten. Gerade diese neutrale
Sicht von außen ermöglicht es oft, auf neue Gedanken zu kommen. (Bitte
jedoch keinen Freund oder Familienmitglied. Die würden vielleicht denken,
sie müssten für irgend jemand von Euch Partei ergreifen.)

2.) Wenn er/sie dich extrem liebt und du ihn/sie auch!

Liebe kann viele, viele Hindernisse überwinden. Wenn Eure Liebe sehr groß
ist: Dann gibt Euch das Energie. Vielleicht genug, um Eure Probleme zu
überwinden. Versucht es zumindest!

Nun bist Du hoffentlich schlauer, was Deine Entscheidung anbetrifft. Doch
was sind mögliche Ursachen für eine solche Trennung?

Trennung trotz Gefühlen füreinander – die Gründe

1.) Unerfülltheit in Beziehung

Du fühlst Dich irgendwie nicht erfüllt. Unzufrieden. Du kannst nicht genau
benennen, woher diese Nicht-Erfüllung kommt. Was kann dahinter stecken?

Meine Meinung:
Fehlende Selbstakzeptanz führt oft dazu, dass wir diese fehlende Liebe beim
anderen suchen. Wenn du also an deiner Selbstliebe arbeitest, könntest du
auch mit dem Partner in Erfüllung kommen! Weil Du von ihm oder ihr nicht
mehr bestimmte Sachen erwartest. Die Du Dir eigentlich nur selbst geben
kannst.

2.) Geldprobleme

Finanzieller Druck. Das Geld ist immer knapp. Und scheint nie zu reichen.
Es ist zu einem echten Problem in Eurer Beziehung geworden…

Meine Meinung:
Problematisch ist es, wenn einer von Euch finanziell von dem anderen
abhängig ist. Das schafft ein Ungleichgewicht in der Beziehung. Und das
wiederum kann bittere Konflikte herauf beschwören. In diesem Fall sind
klare Absprachen unumgänglich!

Leidet Ihr beide an finanzieller Not: Versucht, aus diesem Tief heraus zu
kommen. Lasst Euch beraten. Hilfsangebote sind da!

3.) Fehlende Wertschätzung und Respekt

Gerade bei Partnern von Narzissten ist dies häufig zu beobachten.. Man
fühlt sich ungeliebt. (Der Narzisst ist übrigens ebenfalls der Meinung,
dass er zu wenig Respekt und Aufmerksamkeit bekommt. Für ihn ist es niemals
genug.)

Meine Meinung:
Eine Beziehung lebt von gegenseitigem Respekt. Wer den Anderen anschnauzt,
ihn minderwertig behandelt, der macht viel kaputt. Auch hier kommt oftmals
die Unzufriedenheit mit sich selbst ins Spiel. Man lässt die Frustration am
Anderen aus. Doch dies ist äußerst unfair… Wichtig ist daher, sich dessen
bewusst zu werden! Warum behandle ich den Anderen so? Warum fühle ich mich
ungerecht behandelt? Gehe diesen Ursachen auf den Grund!

4.) Vertrauen kaputt

Vielleicht, weil einer von Euch beiden fremd gegangen ist. Oder einen
anderen schlimmen Fehler begangen hat. Der Andere fühlt sich verraten.

Meine Meinung:
Der erste Schritt ist, sich bei dem Anderen zu entschuldigen. Aufrichtig
natürlich. Und zu versuchen, das Vertrauen langsam wieder aufzubauen. Das
ist ein Prozess. Der nicht von heute auf morgen erledigt sein wird.
Geduldig sein ist daher die Devise!

5.) Unglücklich – seit längerem

Entweder einer von Euch beiden. Oder Ihr beide. Seit langem schon.

Meine Meinung:
Darüber reden und 3 mal Lösungen probieren – siehe oben. Wenn das nicht
klappt, dann trennen.

6.) Man kann den Partner nicht glücklich machen

Egal, was man tut: Es scheint niemals genug zu sein. Der Andere ist einfach
nicht glücklich.

Meine Meinung:
Darüber reden! Und versuchen, den Druck aus der Sache zu nehmen. Vor allem
jenen, den man sich selbst macht.

Man kann nur dann wirklich etwas geben, wenn man mit sich selbst im Reinen
ist. Wenn man weiß, wer man ist. Und diese Erfüllung nicht beim Anderen
sucht. Selbstakzeptanz ist auch hier ein wichtiger Punkt!

Trennung, obwohl man sich liebt – wie kann das sein?

Das kommt Dir vielleicht komisch vor. Doch es passiert häufiger, als Du
denkst! Mögliche Gründe habe ich Dir ja oben bereits aufgezählt. Vielleicht
kommt Dir einer davon bekannt vor?!?

Trennung trotz Liebe überwinden – was kann man tun?

Noch ist es nicht zu spät – sofern nicht einige Gründe vorliegen, die ein
Weiter so unmöglich machen. Auf jeden Fall solltet Ihr Euch der Situation
bewusst werden. Sie gründlich analysieren. Und gemeinsam schauen, wie Ihr
aus dieser Krise wieder herauskommen könnt.

Ja, das ist ein gewisser Weg. Und der wird auch hin und wieder steinige
Abschnitte aufweisen. Doch Ihr könnt es schaffen! Wenn Ihr es wirklich
wollt… Und wenn Ihr Euch bewusst füreinander, für die Beziehung
entscheidet.

Trennung trotz Liebe in Fernbeziehung?

Ja, wenn…

  • Die Versuche, etwas zu verbessern, gescheitert sind.

  • Wenn die räumliche Distanz zu einer emotionalen geführt hat.

  • Wenn keine Änderung der Situation in Sicht ist (z.B. ändert sich
    die Wohnsituation erst einmal nicht)

In all diesen Fällen kann es besser sein, sich zu trennen!

Nein wenn…

  • Ihr beide noch nicht alles probiert habt.

  • Und viel Liebe füreinander empfindet.

  • Wenn einer von Euch beiden bald den Wohnort wechseln wird.

In solchen Fällen habt Ihr beide noch eine Chance. Trotz Fernbeziehung!

Trennung aus Vernunft

Ist unvernünftig, wenn man sich liebt. So einfach ist das. Denn Liebe ist
nun mal nicht vernünftig. Liebe ist aus Emotionen aufgebaut. Und das ist
auch gut so. Deshalb: Hört lieber auf Euer Bauchgefühl! Und versucht es
weiterhin als Paar! Es kann klappen!

Trennung trotz Liebe und Kind

Ihr habt Euch für eine Trennung entschieden? Doch was ist mit dem
Nachwuchs?

In diesem Fall sollte das Kind/ die Kinder natürlich an erster Stelle
stehen. Das bedeutet:

  • kommuniziert, dass Ihr auch weiterhin ganz für Euren Nachwuchs da
    sein werdet.

  • Und dass Euer Kind keinerlei Schuld trifft.

Tragt Eure Differenzen auch nicht vor dem Kind aus. Das wäre unfair.
Kümmert Euch beide gleichermaßen darum, dass es dem Kind gut geht. Das ist
jetzt das Wichtigste!

Fazit

Trennung – obwohl man sich liebt? Ja, leider kommt es häufiger dazu, als
man es vielleicht im ersten Moment denkt. Weil die externen Hürden (z.b.
Familie, finanzielle Not, … ) zu groß sind. Oder weil man dem Anderen
bestimmte Dinge nicht geben kann/ sie nicht von ihm erhält.

Wichtig ist nun, die Situation zu analysieren. Und zu schauen: Haben wir
beide wirklich alles versucht? Wenn nein: Es muss noch nicht zu spät sein!!