Trennung trotz Gefühlen | Die Top 22 Gründe, die für eine Trennung sprechen (+Gründe dagegen)

Inhaltsverzeichnis

  • Du hast noch Gefühle für ihn/sie? Und denkst doch über Trennung nach?
  • Du bist unsicher! Weil du ihn/sie eigentlich immer noch liebst!
  • Doch dieses „Unglücklichsein“ lässt sich nicht verdrängen?

Nun ja, dann wirst du diesen Beitrag lieben!

Auch ich befand mich Jahre in einer unglücklichen Beziehung.

Ich hätte mich viel eher trennen sollen! Tat es aber nicht…

Und was ich dabei gelernt habe, dass möchte ich dir in diesem Artikel mitgeben!

Pass auf:

Du bekommst…

  • … die Top 22 Gründe, wann du dich trotz Gefühlen trennen solltest! Trifft nur einer auf dich zu, MUSST! du dich trennen!
  • … zwei ganz klare Anzeichen, die zu 100% gegen eine Trennung sprechen!
  • … und eine Anleitung dafür, was du jetzt grundsätzlich tun solltest!

UND DAS BESTE:

Nach diesem Artikel weißt du, was zu tun ist! Und ob eine Trennung eine gute oder eine schlechte Idee ist!


 


Also: Lass uns auch gleich loslegen!

Trennung trotz Gefühle – die Top 22 Gründe, die dafür sprechen


#Grund 1: Schau dir das doch mal an…

Nichts ist so schlimm, wie gedemütigt zu werden.

Und nichts ist schlimmer, wenn dich der eigene Freund oder die eigene Freundin demütigt!

Und das allerschlimmste: Selbst vor Freunden, Familie oder Verwandten wird nicht halt gemacht!

Also: 

Wie sehr ihn/sie auch lieben magst…

  • Wenn du schlecht behandelt wirst!
  • Wenn du vor Freunden runtergemacht wirst!
  • Wenn er/sie nicht richtig hinter dir steht oder dich schlecht redet….

Leite die Trennung ein! Auch wenn du Gefühle hast!

Glaub mir: Er/sie liebt dich nicht richtig!

  • Und du verdienst einen Mann oder eine Frau, der/die es ernst mit dir meint.
  • Und dich wirklich liebt! Und dich respektiert und hinter dir steht!



#Grund 2: Die Welt im Ungleichgewicht

Wenn sich zwei lieben, dann immer im Ungleichgewicht!

Sprich: Einer liebt mehr und der andere liebt weniger!

Doch wundere dich nicht: Das ist vollkommen normal und gehört zu einer Beziehung dazu!

Unangenehm wird es erst, wenn dieses Ungleichgewicht unglücklich macht!

  • Wenn du mehr investierst als er/sie!
  • Wenn du dich oft abgewiesen fühlst!
  • Wenn er/sie sich zunehmend weniger Mühe gibt!
  • Wenn er/sie immer kälter wird und oft schnippig reagiert!

Sobald dich diese Einseitigkeit unglücklich macht, solltest du dich trennen! Erst recht, wenn dieser Zustand länger anhält. Und ganz bestimmt, wenn Besserung gelobt wurde… aber niemals eintrat!

Wisse: Dein Glück sollte immer an erster Stelle stehen!



#Grund 3: Little bit sex, way to much drugs and sometimes rock´n roll

Drogen nehmen fast alle! Selbst Zucker gilt als Droge. Sogar als die gefährlichste der Welt!

Nur hört der Spaß auf, wenn der Konsum zur Sucht wird! Und erst recht, wenn du vom Partner zum Sucht-Therapeuten mutierst!

  • Erstens: Das ist nicht deine Aufgabe!
  • Und Zweitens: Muss er/sie das alleine regeln!

Und ja: Wenn wir einen geliebten Menschen leiden sehen, dann tut das weh! Und wir wünschen uns nichts lieber, als diesem Menschen helfen zu können!

Doch darfst du dabei eines nie vergessen: Ein Süchtiger folgt erst der Sucht an dann der Liebe!

Sprich: Du wirst nach der Sucht immer an zweiter Stelle stehen!

Das tut dir nicht gut! Und wird ihm/ihr am Ende auch nicht weiterhelfen!

Was aber wirklich hilft: Die Trennung. So kannst du dich lösen. Und wieder glücklicher werden! Und er/sie bekommt einen ordentlichen Weckruf!


#Grund 4: Diese kleinen nervigen Nörgler

Kinder sind das schönste auf der Welt! Oder?

  • Nun ja, bis man sie hat!
  • Die Träume flöten gehen!
  • Und sogar das Sexleben darunter leiden muss!

Aber klar: Diese Liebe zu diesen kleinen Rackern ist unvergleichlich!

Und doch bedeuten Kinder eine wohl überlegte Entscheidung!

Die viel Bereitschaft erfordert!

ODER ANDERS GESAGT: KINDER SIND EINE ENTSCHEIDUNG FÜR´S LEBEN!!!

Und ohne Frage: Wenn einer von euch beiden will und der andere nicht… dann ist eine Trennung manchmal der bessere Weg! Wenn auch ein schmerzlicher!

  • Denn ein Kind heißt sehr viel Verantwortung!
  • Ein Kind setzt viel Fürsorge voraus!
  • Und ein Kind erfordert Stabilität!

Sprich: Beide müssen bereit sein. Liebe hin oder her!

Und trifft das nicht zu, tut das dem Kind nicht gut!

Was ich machen würde:

Wäre ich eine Frau mit Ende dreißig, würde ich einer Trennung zustimmen! Bevor der Zug abgefahren ist!

Ansonsten würde ich versuchen einen Kompromiss zu finden!

Gerade, wenn die Beziehung gut ist! Und sonst alles passt!


#Grund 5: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Boah – was du auch machst…

  • Alles wird beurteilt…
  • Alles wird verbessert…
  • Und alles wird neu erklärt…

Jeder Handgriff wird kontrolliert!

Als hätte man einen kleinen Hitler auf der linken Schulter, der dich nur noch herumkommandiert!

Sprich: Was du auch tust! Du wirst darin kontrolliert und kommandiert es besser zu machen!

Das geht phasenweise gut! Und man redet darüber!

  • Wird es aber zum Dauerbrenner…
  • … Und du fühlst dich immer schlechter und wertloser…

… DANN LASS ES SEIN!!! UND TRENN DICH!!!


#Grund 6: Rosinen im Kopf

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann…

JAJA!

Dieser ewige Traum an die absolute und bedingungslose Liebe! Fern abseits der Realität oder Wahrheit…

  • Glaubst auch du daran, dass ihr alles schaffen könnt?
  • Das deine Liebe so stark ist, dass sie dein „Unglücklichsein“ bezwingt?
  • Das er/sie dich im tiefsten innersten liebt und sich deswegen für dich ändern wird?

Nun ja…

ZUVIEL HOLLYWOOD!!!

Glaube mir, Liebe kann etwas tolles sein! Und Beziehung heißt auch Arbeit…

ABER SICHER NICHT KRAMPFKAMPF!!!

Deswegen: Trenn dich, wenn du unglücklich bist.

Vor allem:

  • Wenn du ihn/sie idealisierst!
  • Wenn du in ihm/ihr etwas siehst, was nicht zutrifft!
  • Und wenn du dich für diese „absolute Liebe“ opferst und zu wenig zurück kommt!

TRENN DICH!!!


#Grund 7: Neues System – JETZT!!

Politische Extremisten können richtig gute Liebhaber sein!

Doch leider meist nur, wenn du seine/ihre Ansichten teilst!

Die Folge:

Es wird alles getan…

  • … um dich zu bekehren.
  • … um dich zu überzeugen.
  • … um Erkenntnisse zu teilen.
  • … oder gar deine Ideale zu brechen!

Das geht kurze Zeit gut!

  • Wird aber irgendwann zuviel! Und einfach nur noch nervig!
  • Erst recht wenn politische Aktionen gestartet werden, die jenseits von gut und böse sind!

Also: Wenn er/sie politisch extremistisch ist! Und dieser Extremismus dein Leben ein vernimmt! Und sich nichts ändert…

DANN SUCH DAS WEITE!!!


#Grund 8: Glaube ist alles…

Selbiges gilt auch für den Glauben!

Egal ob er/sie verlangt…

  • … das du christlich wirst!
  • … das du dem Islam beitrittst!
  • … oder das du buddhistisch wirst!

Zuviel ist zuviel!

Besonders, wenn es dich unglücklich macht!


#Grund 9: Krankeheit und co

Wir unterliegen oftmals dem Irrglauben, unabdinglich zueinander halten zu müssen!

Auch bei schweren Krankheiten!

  • Lassen wir ihn/sie im Stich, fühlen wir uns schlecht!
  • Oder wir haben Angst, wie ein schlimmer Mensch dazustehen!

Und ja: Wenn er/sie schwer krank wird und ihr euch liebt – haltet zueinander!

Aber nicht: Wenn er/sie dich wegstößt!

Ein Phänomen, dass immer wieder auftaucht!

  • Du gibst alles um ihn/sie in dieser schweren Zeit zu unterstützen.
  • Und bekommst nur Wut, Abneigung und Ärgernis zu spüren!

Solange, bis von dir nichts mehr übrig ist!

Was klar heißt: Eine Trennung wäre die bessere Entscheidung!


#Grund 10: JAAAEEIINN!

Du weißt, du liebst ihn/sie!

  • Und doch ist da diese Sehnsucht nach mehr!
  • Und ja, alles passt! Es passt sogar perfekt!
  • Und dann doch wieder zu perfekt!

Denn: Du möchtest ihn/sie! Und du willst, dass diese Liebe funktioniert!

ABER IRGENDETWAS FEHLT DIR!!!

Und du kannst dieses „irgendetwas“ nicht mehr wegdrängen!

Diesem Gefühl, dass sich wie ein Knoten in der Brust zusammenschnürt!

Wenn ja, dann rate ich dir zur Trennung!

Denn du liebst sehr wahrscheinlich nicht ihn/sie! Sondern nur eine Vorstellung von dieser Person!


#Grund 11: Ich will mehr…

Sex ist nicht alles! Aber ohne Sex ist alles nichts!

So ist das nun einmal in einer Beziehung!

Das Ding:

Jeder Mensch hat einen anderen Libido!

Ganz zu schweigen von Einflüssen wie…

  • … Der Alltag!
  • … Eintönigkeit!
  • … Und Stress-Faktoren!

Sprich: Wir sind sexuell unterschiedliche Wesen!

  • Und umso besser ist es, wenn unser Partner unsere Bedürfnisse teilt!
  • Und umso frustrierender, wenn die Vorstellungen komplett auseinander gehen!

Und spätestens nach der Honey-Moon-Phase sollte sich die Wahrheit zeigen!

Darüber, ob ihr sexuell zusammen passt! Oder nicht!

Vor allem, wenn du viel Sex brauchst. Doch dein/e Partner/in mit nur einem mal im Monat zurecht kommt!

In diesem Fall rate ich dir zur Trennung!

  • Erstens: Wird sich dieses Verhalten nicht ändern!
  • Und Zweitens: Würdest du kurz oder lang sehr darunter leiden!


#Grund 12: Spionagetrip

  • Kaum bist du aus dem Haus, wird dein PC durchforstet!
  • Kaum sprichst du mit einem anderen Mann oder einer Frau, bricht Streit aus!
  • Und kaum kennt er deine männlichen Freunde (oder sie deine weiblichen), tobt Krieg!

Also: Eifersucht ist ein schwieriges Thema!

Und klar: Eifersucht gehört zu einer gesunden Beziehung dazu!

Aber: Ist es krankhafte Eifersucht!

Und ist trotz Therapie und Diskussionen kein Ende in Sicht…

DANN RATE ICH DIR GANZ KLAR ZUR TRENNUNG!!!


#Grund 13: Ich weiß was du denkst und sag dir was du willst…

Baby… Vertrau mir! Du kannst mir voll und ganz vertrauen!

ICH WEIß, WAS DAS BESTE FÜR DICH IST!!!

Typische Sätze von manipulativen Menschen!

Und ja: Wir alle manipulieren! Die ganze Zeit! Das ist vollkommen menschlich!

  • Unmenschlich wird es erst dann, wenn er/sie dein Leben infiltriert!
  • Wenn er/sie indoktiniert, um dich gefügig zu machen!
  • Wenn er/sie dich von Freunden und co isoliert!

WENN ER/SIE VERSUCHT DICH UND DEIN LEBEN KOMPLETT ZU KONTROLLIEREN. BIS NICHTS MEHR VON DIR ÜBRIG IST!!!

In diesem Fall rate ich dir klar zur Trennung!


#Grund 14: Also… ähm ja, AABBERRR….

  • Es wird von Liebe gesprochen!
  • Die Beziehung ist auch ok!
  • Und eigentlich läuft alles ganz gut…

…Aber irgendwie nur bis dahin und nicht weiter!

Nun ja! Auch du hast das Recht so geliebt zu werden, wie du jemanden liebst!

Und das recht dich zu trennen, wenn weniger zurück kommt!

Vor allem dann: Wenn du mehr möchtest! Er/sie aber blockt!

Zum Beispiel:

  • Du willst nach 2-3 Jahren zusammen ziehen. Er/sie aber nicht!
  • Du denkst an gemeinsame Kinder. Er/sie aber nicht!
  • Du möchtest heiraten. Er/sie aber nicht!
  • usw…

Sprich: Er/sie möchte die Beziehung nicht vertiefen!

Was für mich bedeuten würde: Trennung!



#Grund 15: Die 3er Regel

Ihr habt mindestens 3 Anläufe unternommen?

Doch haben diese drei Versuche rein gar nichts gebracht. Und das Problem besteht immer noch.

(Als Beispiel: Er ist Moslem und seine Familie will, dass er eine Muslima zur Frau nimmt.

  1. Ihr habt mindestens 3 mal versucht mit der Familie zu reden und euch vorgestellt.
  2. Er hat mind. 3 mal versucht sich für dich statt der Familie zu entscheiden.
  3. Du hast mind. 3 mal mit seinen Eltern gesprochen.)

Doch all das hat nichts gebracht? 

DANN TRENNE DICH!!

Denn ab da macht eine Beziehung keinen Sinn mehr! Und du tust dir langfristig nichts gutes!

Aber erst nach 3 Versuchen! Denn alle guten Dinge sind drei!


#Grund 16: Gewalt

Gewalt gegen Andere ist unverzeihlich – aus welchen Gründen auch immer.

Zumal man niemals sicher sein kann, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt.

Deshalb: Eine Trennung ist in diesem Fall tatsächlich der beste Schritt!

Meine Meinung: Wenn ein Mann gegen dich Gewalt ausübt… NIMM DIE BEINE IN DIE HAND UND LAUF!!!

  • Erst beraubt er dich deines Selbstwertes und deiner Würde!
  • Und würdest du bleiben, beraubst auch du dich deiner Würde!

BIS NICHTS MEHR VON DIR ÜBRIG IST!!


#Grund 17: Ich mag mich – ach was – ich bin der geilste…

  • Du liebst ihn/sie, aber er/sie zermürbt dich!
  • Denn Du erhältst von ihm oder ihr keine bzw. nicht genug Wertschätzung.
  • Und unentwegt weiß er Dinge besser! Und indoktriniert, was du wie zu machen hast!

Dann sag ich mal Gratulation: Du bist einem Narzissten aufgelaufen!

  • Zumal der Narzisst erwartet, dass sich alles um ihn dreht…
  • Den Partner oder die Partnerin nimmt er hingegen nur ansatzweise wahr.

Die Folge: Er wird dich aussaugen wie ein Vampir!

Erst recht, wenn du zur Co-Abhängigkeit neigst!

Und genau das ist eine extrem schlechte Grundlage für eine glückliche Partnerschaft!

Also: TRENNUNG!!


#Grund 18: Trusty busty

Liebe ist da. Aber das Vertrauen ist zerstört???

DAS IST MIST!!!

Vor allem, wenn dir „Vertrauen“ schwer fällt!

Oder wenn du das Gefühl hast, es gibt kein zurück!

Ich sag mal so:

  • Passiert ein Vertrauensbruch nur einmal, würde ich eine zweite Chance geben!
  • Passiert er aber wiederholt, würde ich direkt das Weite suchen!

Sprich: Trenn dich, wenn er/sie mehrere Chancen hatte!

Trenn dich nicht: Wenn er/sie noch eine Chance verdient hat. Und du zusätzlich ein „grundsätzliches Vertrauensproblem“ hast!


#Grund 19: Diese Welt da draußen…

  • Er/sie hat Spielsucht!
  • Er/sie ist im Gefängnis.
  • Er/sie lebt in einem anderem Land.
  • Geldprobleme, die sich nicht lösen lassen.
  • usw…

Auch externe Umstände können eine Beziehung zerstören. Obwohl man sich liebt!

Was ich dir raten würde: Wenn du merkst, dass du einfach nicht mehr glücklich bist. Gerade weil du liebst. Oder an der Liebe fest hälst! Diese Liebe aber derzeit nicht möglich ist…

… DANN TRENNE DICH!!

Und probiert es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal (unter besseren Umständen)!


#Grund 20: Bitte bitte, so wolle mich doch haben!

  1. Du hast das Gefühl, dass er/sie dich nicht richtig liebt?
  2. Du hast das Gefühl, dass deine Liebe ausgenutzt wird?
  3. Du spürst irgendwie, dass er/sie dich nicht richtig liebt?

Und das obwohl er/sie dir sagt, dass du geliebt wirst?

Dann mein folgender Ratschlag: 

Vergleiche seine/ihre Worte mit seinen/ihren Taten!

  • Zeigt er Anzeichen von Verliebtheit?
  • Wie küsste er/sie dich? Wie berührt er/sie dich?
  • Holt er/sie dich von der Arbeit ab? Oder lädt er/sie dich spontan ein?
  • Macht er/sie dir immer wieder mal kleinere Geschenke oder Komplimente?

Ja? Nein?

Also:

  1. Wenn du spürst, dass er/sie dich nicht liebt!
  2. Wenn er/sie etwas anderes sagt als macht!
  3. Wenn er/sie sich nicht verliebt verhält!

… DANN RATE ICH DIR ZUR TRENNUNG!!!


#Grund 21: Be my toy

So wie du bist, so bist du gut!

  • Aber hey, da und dort, da ginge noch mehr!
  • Werde deswegen so, wie du sein sollst!
  • Werde so, wie ich dich habe will!

Kennst du das?

  • Versucht dein/e Partner/in dich anzupassen!
  • Versucht er/sie dich zu verändern!
  • Macht er/sie dir Vorgaben?
  1. Und wenn es nur die Art ist, wie du das Handtuch aufhängen sollst!
  2. Oder die Art, wie du dich kleidest!
  3. Oder, wie du dich in verhälst!

Dann wird er/sie versuchen, dich zu verändern!

Klar: Es ist vollkommen normal, das wir uns in einer Partnerschaft verändern und anpassen!

  • Unnormal wird es erst, wenn er/sie dich erdrückt.
  • Wenn er/sie massiv in dein Leben eingreift!
  • Oder du zu sehr darunter leidest!

Vor allem: Wenn keine Änderung in Sicht ist!

Dann gibt es meist nur einen Ausweg: DIE TRENNUNG!!


#Grund 22: Ich will mich aber aufregen…

Wie ein suchender Steuerprüfer wird jede Chance genutzt!

  • Nicht auf Geld…
  • Nein, auf Streit!

  • Jede Kleinigkeit bringt den Vulkan zum Ausbruch!
  • Jedes Wort birgt das Risiko die Lunte zu entzünden!
  • Und man ist nur noch auf der Hut! Denn statt Liebe finden Machtspielchen einkehr!

Geht es auch euch so?

Na ja. Dann rate ich dir im ersten Schritt zu einer Beziehungspause. Ggf. eine räumliche Trennung!

UND WENN DAS NICHT KLAPPT!!!

Dann trennt euch!

Bevor dich die Streits auslaugen und dir jegliche Lebensfreude nehmen!


Lies jetzt aufmerksam weiter! Denn ich erkläre dir…

… Wann du dich nicht trennen solltest! Obwohl du unglücklich bist!

… Und welche Ursache dein unglücklicher Zustand haben kann. Und wie du diese Ursachen lösen kannst!

Zudem bekommst du eine Anleitung, die dir direkt weiterhilft!

Und ich zeige dir, wie du dich besser fühlen wirst!

LIES ALSO AUFMERKSAM WEITER!!!


Trennung trotz Gefühlen – Video zum Thema



Vorab:

Wir helfen tausenden Männern und Frauen ihren Ex zurück zu bekommen. Die würden (fast) alles dafür geben in der Situation zu sein, in der Du jetzt steckst! Denn: Du bist noch mit ihm oder ihr in einer Beziehung. Die noch gerettet werden kann.

Also:

Wann solltest du dich trotz Gefühlen nicht trennen?

1.) Wenn ihr noch nicht alles versucht habt!

Setzt Euch noch einmal zusammen. Und sprecht über alles. Über sämtliche Probleme, die zwischen Euch stehen. Gerne könnt Ihr auch jemand externen mit dazu holen – zum Beispiel einen Paartherapeuten. Gerade diese neutrale Sicht von außen ermöglicht es oft, auf neue Gedanken zu kommen. (Bitte jedoch keinen Freund oder Familienmitglied. Die würden vielleicht denken, sie müssten für irgend jemand von Euch Partei ergreifen.)

2.) Wenn er/sie dich extrem liebt und du ihn/sie auch!

Liebe kann viele, viele Hindernisse überwinden. Wenn Eure Liebe sehr groß ist: Dann gibt Euch das Energie. Vielleicht genug, um Eure Probleme zu überwinden. Versucht es zumindest!

Nun bist Du hoffentlich schlauer, was Deine Entscheidung anbetrifft. Doch was sind mögliche Ursachen für eine solche Trennung?


Trennung trotz Gefühlen füreinander – die Gründe


1.) Unerfülltheit in Beziehung

Du fühlst Dich irgendwie nicht erfüllt. Unzufrieden. Du kannst nicht genau benennen, woher diese Nicht-Erfüllung kommt. Was kann dahinter stecken?

Meine Meinung:
Fehlende Selbstakzeptanz führt oft dazu, dass wir diese fehlende Liebe beim anderen suchen. Wenn du also an deiner Selbstliebe arbeitest, könntest du auch mit dem Partner in Erfüllung kommen! Weil Du von ihm oder ihr nicht mehr bestimmte Sachen erwartest. Die Du Dir eigentlich nur selbst geben kannst.


2.) Geldprobleme

Finanzieller Druck. Das Geld ist immer knapp. Und scheint nie zu reichen. Es ist zu einem echten Problem in Eurer Beziehung geworden…

Meine Meinung:
Problematisch ist es, wenn einer von Euch finanziell von dem anderen abhängig ist. Das schafft ein Ungleichgewicht in der Beziehung. Und das wiederum kann bittere Konflikte herauf beschwören. In diesem Fall sind klare Absprachen unumgänglich!

Leidet Ihr beide an finanzieller Not: Versucht, aus diesem Tief heraus zu kommen. Lasst Euch beraten. Hilfsangebote sind da!


3.) Fehlende Wertschätzung und Respekt

Gerade bei Partnern von Narzissten ist dies häufig zu beobachten.. Man fühlt sich ungeliebt. (Der Narzisst ist übrigens ebenfalls der Meinung, dass er zu wenig Respekt und Aufmerksamkeit bekommt. Für ihn ist es niemals genug.)

Meine Meinung:
Eine Beziehung lebt von gegenseitigem Respekt. Wer den Anderen anschnauzt, ihn minderwertig behandelt, der macht viel kaputt. Auch hier kommt oftmals die Unzufriedenheit mit sich selbst ins Spiel. Man lässt die Frustration am Anderen aus. Doch dies ist äußerst unfair… Wichtig ist daher, sich dessen bewusst zu werden! Warum behandle ich den Anderen so? Warum fühle ich mich ungerecht behandelt? Gehe diesen Ursachen auf den Grund!


4.) Vertrauen kaputt

Vielleicht, weil einer von Euch beiden fremd gegangen ist. Oder einen anderen schlimmen Fehler begangen hat. Der Andere fühlt sich verraten.

Meine Meinung:
Der erste Schritt ist, sich bei dem Anderen zu entschuldigen. Aufrichtig natürlich. Und zu versuchen, das Vertrauen langsam wieder aufzubauen. Das ist ein Prozess. Der nicht von heute auf morgen erledigt sein wird. Geduldig sein ist daher die Devise!


5.) Unglücklich – seit längerem

Entweder einer von Euch beiden. Oder Ihr beide. Seit langem schon.

Meine Meinung:
Darüber reden und 3 mal Lösungen probieren – siehe oben. Wenn das nicht klappt, dann trennen.


6.) Man kann den Partner nicht glücklich machen

Egal, was man tut: Es scheint niemals genug zu sein. Der Andere ist einfach nicht glücklich.

Meine Meinung:
Darüber reden! Und versuchen, den Druck aus der Sache zu nehmen. Vor allem jenen, den man sich selbst macht.

Man kann nur dann wirklich etwas geben, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. Wenn man weiß, wer man ist. Und diese Erfüllung nicht beim Anderen sucht. Selbstakzeptanz ist auch hier ein wichtiger Punkt!


Trennung, obwohl man sich liebt – wie kann das sein?

Das kommt Dir vielleicht komisch vor. Doch es passiert häufiger, als Du denkst! Mögliche Gründe habe ich Dir ja oben bereits aufgezählt. Vielleicht kommt Dir einer davon bekannt vor?!?


Trennung trotz Liebe überwinden – was kann man tun?

Noch ist es nicht zu spät – sofern nicht einige Gründe vorliegen, die ein Weiter so unmöglich machen. Auf jeden Fall solltet Ihr Euch der Situation bewusst werden. Sie gründlich analysieren. Und gemeinsam schauen, wie Ihr aus dieser Krise wieder herauskommen könnt.

Ja, das ist ein gewisser Weg. Und der wird auch hin und wieder steinige Abschnitte aufweisen. Doch Ihr könnt es schaffen! Wenn Ihr es wirklich wollt… Und wenn Ihr Euch bewusst füreinander, für die Beziehung entscheidet.


Trennung trotz Liebe in Fernbeziehung?

Ja, wenn…

  • Die Versuche, etwas zu verbessern, gescheitert sind.
  • Wenn die räumliche Distanz zu einer emotionalen geführt hat.
  • Wenn keine Änderung der Situation in Sicht ist (z.B. ändert sich
    die Wohnsituation erst einmal nicht)

In all diesen Fällen kann es besser sein, sich zu trennen!

Nein wenn…

  • Ihr beide noch nicht alles probiert habt.
  • Und viel Liebe füreinander empfindet.
  • Wenn einer von Euch beiden bald den Wohnort wechseln wird.

In solchen Fällen habt Ihr beide noch eine Chance. Trotz Fernbeziehung!


Trennung aus Vernunft

Ist unvernünftig, wenn man sich liebt. So einfach ist das. Denn Liebe ist nun mal nicht vernünftig. Liebe ist aus Emotionen aufgebaut. Und das ist auch gut so. Deshalb: Hört lieber auf Euer Bauchgefühl! Und versucht es weiterhin als Paar! Es kann klappen!

Trennung trotz Liebe und Kind

Ihr habt Euch für eine Trennung entschieden? Doch was ist mit dem Nachwuchs?

In diesem Fall sollte das Kind/ die Kinder natürlich an erster Stelle stehen. Das bedeutet:

  • kommuniziert, dass Ihr auch weiterhin ganz für Euren Nachwuchs da
    sein werdet.
  • Und dass Euer Kind keinerlei Schuld trifft.

Tragt Eure Differenzen auch nicht vor dem Kind aus. Das wäre unfair. Kümmert Euch beide gleichermaßen darum, dass es dem Kind gut geht. Das ist jetzt das Wichtigste!


Fazit

Trennung – obwohl man sich liebt? Ja, leider kommt es häufiger dazu, als man es vielleicht im ersten Moment denkt. Weil die externen Hürden (z.b. Familie, finanzielle Not, … ) zu groß sind. Oder weil man dem Anderen bestimmte Dinge nicht geben kann/ sie nicht von ihm erhält.

Wichtig ist nun, die Situation zu analysieren. Und zu schauen: Haben wir beide wirklich alles versucht? Wenn nein: Es muss noch nicht zu spät sein!!

Frederic Dittmar

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung! Und helfe Menschen in diversen Lebensbereichen! Unter anderem: Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Unglücklich sein. Und vieles weitere... Hier könnt ihr mehr über mich lesen!