Du willst wissen: Ist eine Partnerrückführung in 7 Tagen überhaupt möglich?
Kann das klappen? Und wenn ja: Wie genau läuft das Ganze eigentlich ab?

Interessante Frage. Bzw. Fragen. Und nachdem das Thema so oft an mich
herangetragen wurde: Ich beschloss, mich damit mal genauer auseinander zu
setzen. Es ist schon eine interessante Welt, so viel steht fest!

Speziell ging ich der Frage nach: Wie läuft eine Partnerrückführung in 7
Tagen eigentlich ab? Was passiert konkret an den einzelnen Tagen? Schauen
wir uns das mal an!

Das erfährst Du aus diesem Beitrag:

1) Wie eine Partnerrückführung in 7 Tagen abläuft

2) Warum ich das Ganze auf gut Deutsch gesagt für Schwachsinn halte

3) Und wie mein Fazit ausfällt


Partnerrückführung in 7 Tagen – der Ablauf

Hier stelle ich Dir mal einen exemplarischen Ablauf einer solchen
Rückführung vor. Noch eine Anmerkung hierzu: Die normale Dauer beträgt
sieben Tage. Ist der Fall sehr schwer, kann es auch mal doppelt oder
dreimal so lange dauern.

Während jedes einzelnen Tages wird an wichtigen Punkten gearbeitet. Dann
hoffentlich mit Erfolg. Doch schauen wir uns nun die einzelnen Tage genauer
an:

Tag 1: Finde die Ursachen für die Trennung

Ob dieser Punkt überhaupt Erwähnung findet? Wenn ja, hast Du gewissermaßen
Glück gehabt. Denn viele Anbieter gehen darauf überhaupt nicht ein.

Wenn doch: umso besser. Denn das zeigt, dass sie das Anliegen ein wenig
ernster nehmen.

Worum geht es am Tag 1?

Wie gesagt darum, die Ursachen und Probleme für die Trennung zu finden.
Also all jene Hindernisse, die sich zwischen Euch sozusagen aufgetan haben.

Es ist wichtig, sich ausführlich damit zu befassen. Vielen hilft es, eine
Liste zu erstellen. Und alles aufzuschreiben, was ihnen hierzu in den Sinn
kommt.

Was für Tipps solltest Du beherzigen?

Hierzu noch ein paar Tipps von meiner Seite aus;

  • Nimm Dir wirklich Zeit für diesen Schritt. Er ist sehr wichtig!

  • Nimm Dir die Probleme in aller Ruhe vor. Schalte Handy, Musik,
    Fernseher aus.

  • Nimm Stift und Papier zur Hand.

  • Und trenne zwischen Problemen, für die Du die Verantwortung trägst.
    Und jenen, für die Ihr beide verantwortlich seid.

Überlege Dir nun, wie Du diese Hindernisse auflösen könntest. Optimal ist
es, wenn Du einen Plan erstellst. Auf diese Weise hast Du umso bessere
Orientierung. Und weißt, was als nächster Schritt für Dich zu tun ist.

Tag 2: Die Dämonen der Vergangenheit tauchen auf

Weiter geht es mit den Problemen. Bei der Partnerrückführung sollen nun per
übermittelten Energien schmerzhafte Erlebnisse, Ängste und Blockaden
geheilt werden.

Was passiert an Tag 2?

Dabei wendet die Magierin oder der Magier sogenannten Liebeszauber an.
Führt bestimmte Rituale durch. Welche genau, das entscheidet jeder für
sich. Und macht jeder ein wenig anders. Meist bekommst Du davon nichts bis
wenig mit. Es sei denn natürlich, Du übernimmst das Ganze selbst.

Was für Tipps solltest Du beherzigen?

Bevor Du Dich für einen bestimmten Anbieter entscheidest: Überprüfe
unbedingt, ob er oder sie (mehr oder weniger) seriös vorgeht! Und genau
sagt, wie das Ganze vonstatten geht.

Je unseriöser jemand nämlich ist, umso weniger wird er von den Praktiken
preisgeben. Stattdessen werden irgendwelche schwammigen Sätze formuliert.
Viel Luft also und ganz wenig dahinter. Lasse von solchen Angeboten bloß
die Finger!!!

Tag 3: Die ersten Effekte beim oder bei der Ex

… sollten jetzt hoffentlich auftreten. Das ist zumindest das Versprechen
der Partnerrückführung.

Was passiert am Tag 3?

Die Energien ( alle positiv, versteht sich), wurden durch den Zauber am Tag
zuvor nun übermittelt. Nun sollen sie wirken.

Und zwar so:

  • Der oder die Ex erkennt die Probleme der Beziehung.

  • Und das auf rein konstruktive Art und Weise.

  • Für ihn oder sie werden sie nun lösbar.

  • Und stellen kein Hindernis mehr für die Beziehung dar.

Was das bedeutet?

Er oder sie ist nicht mehr grundsätzlich gegen einen Neuanfang eingestellt.
Sondern überlegt von sich aus (tja, so ist zumindest das Partnerrückführung
Versprechen), was damals schief gelaufen ist. Und wie man es hätte besser
machen können.

Was für Tipps solltest Du beherzigen?

Schön und gut. Doch die Hände in den Schoß legen solltest Du trotzdem
nicht. Nach wie vor ist es wichtig, den Problemen in Eurer Beziehung
wirklich auf den Grund zu gehen. Und an deren Auflösung zu arbeiten. Egal,
was Dir die Partnerrückführungen in der Hinsicht versprechen.

Tag 4: Der Zauber beginnt zu wirken

Und wie? Indem schöne und angenehme Erinnerungen zurück kommen. Auf Seiten
des oder der Ex, versteht sich. Es ist geplant, dass das Gefühl von Liebe
und Vertrauen wieder erwacht, Und nach und nach stärker wird.

Was passiert an Tag 4:

  • Er oder sie denkt immer häufiger an Dich.

  • Ohne dass er oder sie es darauf angelegt hat.

  • Es erwacht ein gewisses Verlangen. Eine gewisse Sehnsucht in ihm
    oder ihr.

Und diese Gefühle sind stärker als zuvor.

Was solltest Du an Tipps beherzigen?

Frage Dich wirklich, ob Eure Beziehung noch eine reelle Chance hat. Nein,
dafür ist es noch nicht zu spät!

Denn die Gefahr, etwas zu romantisieren und zu idealisieren, die ist leider
sehr hoch. Horche deshalb in Dich hinein. Stelle Dir all die nicht so
schönen Momente in Eurer Beziehung vor. Und das, was Du nicht gut an ihm
oder ihr fandest. Willst Du ihn oder sie trotzdem noch zurück? Trotz der
Fehler und bestimmte Verhaltensweisen??

Tag 5: und der Zauber wirkt weiter (I)

Denn nun wirst Du laut Partnerrückführung Theorie als Partner fürs Leben
anerkannt. Dieser Platz ist Dir nicht mehr zu nehmen. Ob Du nun willst oder
nicht.

Was passiert an Tag 5=

  • Er oder sie denkt ständig an Dich.

  • Und überlegt sich, wie er oder sie Dich bloß zurück gewinnen kann.

  • Wie Ihr beide es noch einmal schaffen könnt.

Was solltest Du an Tipps beherzigen?

Bitte lasse Dich nicht von ihm oder ihr überrollen! Und frage Dich: Wie
geht es mir jetzt damit? Wie fühlt es sich an, dass er oder sie um mich
kämpft?

Klar, das ist schon schmeichelhaft. Doch passt es wirklich noch zwischen
Euch beiden??

Tag 6: und der Zauber wirkt immer weiter (II)

Die Überzeugung, dass Du wirklich der oder die Richtige bist, verhärtet
sich bei dem oder der Ex. Und er / sie plant, wie er /sie Dich
zurückerobern kann.

Was passiert an Tag 6?

Vielleicht erhältst Du nun einen Anruf von ihm oder ihr. Eine Nachricht.
Oder Ähnliches. Fakt ist. Er oder sie nimmt Kontakt zu Dir auf. Und
entschuldigt sich für alles mögliche.

Was für Tipps solltest Du beherzigen?

Auch jetzt solltest Du in Dich hinein horchen: Wie fühlt sich das Ganze für
Dich an? Wie ist es zwischen Euch? Kannst Du ihm oder ihr noch Vertrauen?
Oder ist es, als würdest Du mittlerweile jemandem gänzlich Fremden
gegenüber stehen? Wie ist es? Finde das heraus!

Tag 7: Es ist Liebe

Und zwar eine dauerhafte und eine gefestigte. Dass hat der Andere nun
erkannt. Zumindest stellt das die Partnerrückführung in Aussicht. Und er
oder sie will nur noch eines: An Deiner Seite sein.

Was passiert an Tag 7?

Nun, vermutlich wirst Du eine Liebeserklärung erhalten. Und die Frage steht
im Raum, ob Ihr beide es nicht doch noch einmal versuchen wollt. Nun ist es
an Dir, zu entscheiden… Willst Du? Oder nicht?

Wir raten von einer Partnerrückführung ab!

Warum? Das lässt sich sehr einfach sagen. Dabei handelt es sich um reine
Geldmacherei. Hier möchte ich Dir sagen, warum ich von diesem ganzen
Konzept reichlich wenig halte:

Die Partnerrückführung spiegelt falsche Tatsachen vor

Nämlich jene, dass im Prinzip gar nichts zu tun ist. Zumindest nicht von
den beiden Ex Partnern. Stattdessen übernimmt der Liebeszauber die ganze
Arbeit.

Schön und gut. In der Theorie zumindest. Und die ist reichlich bequem. Und
verführerisch: Wer wünscht es sich nicht, einfach so zum Liebesglück
(zurück) zu finden?

ABER: Für die Trennung gibt es stets bestimmte Gründe. Und Ursachen.
Spezifische Probleme, die zum Aus führten.

  • Bei einer Partnerrückführung befasst man sich nur ansatzweise
    damit.

  • Denn das ist ein Thema, das von den meisten ganz schnell unter den
    Tisch gekehrt wird.

(Und darüber war und bin ich ehrlich gesagt noch immer reichlich empört.)

Die Partnerrückführung lässt sich nicht kontrollieren

Zumindest nicht, ob der Liebeszauber wirklich der alleinige Grund für den
Erfolg war. Stelle Dir mal vor, Du kommst NICHT mit dem oder der Ex
zusammen.

Und das, obwohl Du das Ritual gewissenhaft in Auftrag gegeben hast. Oder
selbst durchgeführt hast. Nun kann der Anbieter einfach behaupten: „Es
sollte nicht sein.“ Nachdem Du eine hübsche Stange Geld auf den Tisch
gelegt hast, versteht sich.

Es ist somit ein Spiel mit falschen Hoffnungen. Skrupellos und dreist wird
hier Geld verdient. Und es gibt leider genug, die verzweifelt sind. Und die
immer wieder auf solche Maschen herein fallen.

Fazit!

Wie das ausfällt, kannst Du Dir vermutlich denken… Ich halte von diesen
ganzen Versuchen rein gar nichts. Aus den oben genannten Gründen: Die
eigentlichen Probleme werden nicht angegangen. Bzw. nur ansatzweise. Und
die Vorstellung, dass sich alle Hindernisse mithilfe von Energien in Luft
auflösen – nun, SO gutgläubig ist hoffentlich keiner.

Aber genau das wird eben suggeriert. Und diejenigen, die verzweifelt genug
sind, stellen das auch nicht in Frage. Sondern zahlen bereitwillig einiges
an Geld dafür, dass der Traum vom Neuanfang doch noch klappt. Irgendwie.

Dabei wäre es so wichtig, sich mit Anderem zu beschäftigen: Damit, den
Liebeskummer und die Trennung zu verarbeiten. Damit, überhaupt erst einmal
wieder auf die Beine zu kommen. Zu sich selbst zu finden.

Das ist die erste wichtige Voraussetzung – für alles, was danach kommt.
Denn nach der Trennung tobt das pure Gefühlschaos. Man kann nicht wirklich
klar denken. Wie soll man jetzt erkennen, ob man noch wahre, echte Liebe
für den oder die Ex empfindet? Jetzt an eine Partnerrückführung zu denken,
wäre deshalb grundfalsch…