Du interessierst Dich für das Thema Partnerrückführung? Weil Du Deinen oder
Deine Ex unbedingt wieder gewinnen willst? Doch lohnt sich das Ganze
wirklich?

Und vor allem: Wie schnell geht es? Wie teuer kommt es Dich zu stehen?
Diese Fragen haben auch mich sehr beschäftigt. Und deshalb beschloss ich,
dem Ganzen näher auf den Grund zu gehen. Und intensiv nachzuforschen.

Das habe ich getan. Meine Erkenntnisse will ich Dir natürlich nicht
vorenthalten. Sondern in diesem Beitrag mitteilen. Deshalb erfährst Du
hier:

1) ob eine Partnerrückführung wirklich schnell und günstig ist

2) was ich von dieser Sache halte

3) und mein Fazit


Kann eine Partnerrückführung wirklich schnell und günstig sein?

„Bekomme Deine oder Deinen Ex zurück – und das schnell und günstig“. So
oder so ähnlich lauten viele Angebote, die online zu finden sind. Und die
fast zu schön klingen, um wahr zu sein.

Doch kann das überhaupt stimmen? Worauf sollte man in der Hinsicht achten?
Gibt es nicht vielleicht doch versteckte Kostenfallen? Die einen
schließlich teuer zu stehen kommen? Fragen über Fragen, die sich da auftun!

Auch bei mir. Angeregt durch diverse Diskussionen und Fragen zu diesem
Thema habe ich genauer hingeschaut. Mich auf Recherche begeben. Und so
einiges herausgefunden.

Partnerrückführung schnell und günstig – was wirklich dahinter steckt

Eine Illusion will ich Dir gleich zu Beginn nehmen: Zu Billigpreisen wird
ein solches Angebot niemals zu haben sein. Ist auch verständlich: Zum einen
handelt es sich bei dem Anbieter nun mal um einen wirtschaftlich denkenden
Menschen. Der schauen muss, dass er seine Miete, seine
Lebenshaltungskosten, seine weiteren Ausgaben irgendwie decken kann.

Es sind also Unternehmer, die dahinter stecken. Die nach einem gewissen
wirtschaftlichen Kalkül arbeiten. Schon deshalb werden sie darauf achten,
dass ihr Angebot nicht unterhalb einer bestimmten Grenze liegt.

Und:

Wer sein Angebot ZU günstig anbietet, der läuft Gefahr, Misstrauen und
Argwohn zu erwecken. Denn nicht wenige Kunden in spe werden sich fragen:
„Warum ist das so günstig? Ist das nichts wert?“ Bekommen wir doch von
kleinauf mit, dass Qualität nun mal ihren Preis hat (und das auch mit
einiger Berechtigung,) Ein zweiter Grund also, sein Angebot in Sachen
Partnerrückführung nicht allzu günstig werden zu lassen.

Partnerrückführung schnell und günstig? Achtung vor den versteckten Kosten!

Wie es häufig so ist (und leider nicht nur in diesem Bereich): Auf das
berühmte Kleingedruckte kommt es an. Denn häufig versteckt sich hinter dem
vermeintlich verlockenden und günstigen Angebot die ein oder andere
Kostenfalle.

So erweist sich der genannte Preis, der groß online beworben wird,
lediglich als Einstieg. Da zahlt man dann zum Beispiel 50 Euro – um dann zu
hören zu bekommen, das reiche leider nur für eine erste Einschätzung aus.
Und wie diese ausfällt, das kann man sich schon denken. Der Kunde bekommt
dann mit allergrößter Wahrscheinlichkeit zu hören, dass die Chancen
durchaus gut stünden. Und dass er unbedingt den jeweiligen Anbieter
beauftragen solle…

Das kostet dann „leider“ extra. Und die Preise, die in dieser Hinsicht
gezahlt werden, die sind teilweise fast schon astronomisch zu nennen. Ich
habe von einer Bekannten gehört, die ca. 800 Euro auf den Tisch legen
musste. Und das war wahrscheinlich nicht mal der niedrigste Preis in diesem
Zusammenhang.

Partnerrückführung schnell und günstig – was Du selbst tun kannst

Ich kann Dich natürlich nicht davon abhalten, ein solches Angebot
anzunehmen. Wenngleich ich meine Zweifel habe, dass so etwas funktioniert.
Doch dazu im nächsten Abschnitt mehr.

Aber:

Bitte nehme Dir auf jeden Fall Zeit, bevor Du Dich für ein bestimmtes
Angebot entscheidest. Wähle nicht gleich das erste Inserat, das Dir ins
Auge fällt. Beim Kauf eines sagen wir Autos überlegst Du ja auch länger…
(hoffentlich)

Also: Nimm nicht das erstbeste Angebot. Sondern vergleiche. Schaue auch
hin, ob der ausgewählte Anbieter einen seriösen Eindruck macht. In der
Hinsicht kann ein Blick auf die Bewertungen anderer Kunden helfen. Sowie
ein Blick ins Impressum. Je vollständiger das ist, umso besser. Das so als
Tipp….

Und: Ich verwende in der Hinsicht gerne einen Trick. Kann ich jemanden als
Anbieter nicht einschätzen, schreibe ich ihm zunächst eine Mail. Unter dem
Vorwand, eine Frage zu stellen (denke Dir dabei einfach irgendeine aus, die
nicht allzu doof und deplatziert daher kommt). Schaue, wie schnell er oder
sie Dir antwortet. Wie sehr er oder sie auf Dich und Dein Anliegen eingeht.
Das kann ebenfalls mitunter recht erhellend sein.

Partnerrückführung schnell und günstig? Warum ich davon nichts halte

Du hast vielleicht schon aus dem vorigen Abschnitt herauslesen können: Ich
bin ziemlich skeptisch, was die Sache angeht. Aus mehreren Gründen.

Eine Einschätzung über den Anbieter der Partnerrückführung fällt schwer

Denn diese „Berufsbezeichnung“ existiert zwar – irgendwie. Aber sie ist
nicht geschützt. Sie verlangt nach keinem beruflichen Abschluss. Und mal
ehrlich: Manche können einem sehr viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Und
das tun sie dann auch, und das recht überzeugend.

Wie also willst Du sicher gehen, dass er oder sie wirklich das kann, was
er/ sie behauptet? Eben – das ist kaum möglich. Vor allem online treibt
sich nämlich so mancher Scharlatan in diesem Bereich herum – leider. Und es
wird diesen Typen ja auch ziemlich leicht gemacht…

Viele Kunden fallen auf falsche Partnerrückführer rein

Und zwar deshalb, weil sie verzweifelt sind. Weil sie vor allem von einer
Sache und einem Vorhaben besessen sind: Den oder die Ex zurück zu erobern.
Nur daran können sie noch denken. Dafür sind sie bereit, fast alles zu tun.

Und deshalb fallen sie auch so leicht auf die sehr vollmundigen
Versprechungen eines solchen Anbieters herein. Diese haben mit den Kunden
ein leichtes Spiel. Sie nutzen deren Verzweiflung und deren Gutgläubigkeit
aus.

Ich habe mich lange in entsprechenden Foren herum getrieben. Mit Leuten
gesprochen, die das Ganze selbst ausprobiert haben. Und eine Sache ist
sicher: Es hat nicht geklappt. Zumindest nicht mit den Methoden der
Partnerrückführung.

Energien und Co helfen also nicht. Im Gegenteil: Sie sind einfach raus
geschmissenes Geld. Das der Kunde auch niemals wiedersehen wird. So einfach
ist das.

Klar wird man hin und wieder im Internet auf Rezensionen treffen.
Rezensionen, die positiv bis enthusiastisch ausfallen. Und in denen der
Anbieter in den höchsten Tönen gelobt wird. Ich habe mir solche Beiträge
ebenfalls genauer angesehen. Und festgestellt: Da tauchen häufig gewisse
Ungereimtheiten auf.

Ich habe mir sogar die Mühe gemacht und den (angeblichen) Verfasser
angeschrieben. Niemals kam eine Antwort. Was in mir den Verdacht erhärtete:
Diese Rezensionen wurden gezielt in Auftrag gegeben. Wie da in dieser
Branche (gut, nicht nur in dieser) leider üblich ist.

Mein Fazit zur Partnerrückführung

Lasse es sein! Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr hoch, dass Du mit
einer solchen Methode nicht weiterkommen wirst. Dass Du Deinen oder Deine
Ex nicht wieder gewinnen wirst.

Weil dafür einfach zu viele Betrüger herum laufen. Betrüger, die große Töne
spucken und Dir das Blaue vom Himmel versprechen. Doch der Himmel bleibt
leider grau und trübe – um in dem Bild zu bleiben. Er klart zwar irgendwann
wieder auf. Doch hat das dann nichts mehr mit dem Partnerrückführer zu tun.

Nein, Du würdest dafür nur Dein Geld verschwenden. Trotz Angeboten wie
schnell und günstig. Diese entpuppen sich, wenn man einmal genauer
hinsieht, schnell als Trugbilder. Und leere Versprechungen. Das anfänglich
gezahlte Geld ist nämlich nur der Einstieg. Dann wird ganz schnell mehr
verlangt – sonst könne man „das Ritual leider nicht ausführen“. Wen wundert
es – die Anbieter sind halt auch Unternehmer und wirtschaftlich denkende
Personen. Die sehr die Hand aufhalten.

Deshalb kann ich Dich nur warnen, auf solche Angebote herein zu fallen. Es
gibt sehr viel bessere Methoden, um den oder die Ex doch noch zu
überzeugen! Methoden, die kostenlos sind. Und die Du selbst steuern kannst.

Im Gegensatz zu der Partnerrückführung. Da begibst Du Dich nämlich in
direkte Abhängigkeit des jeweiligen Anbieters. Bist sozusagen gezwungen,
diesem zu vertrauen. Und gibst die Kontrolle in dieser Hinsicht an ihn ab.
Ohne diese Person zu kennen, geschweige denn gesehen zu haben. Mal ehrlich:
Willst Du das wirklich?!?