Kontaktsperre wirkt Wunder – warum sie so viel bewirken kann

Du hast gehört, dass die Kontaktsperre so einige positive Effekte hat? Und genau darüber willst Du jetzt mehr wissen? Mehr über sie und ihren Sinn und Zweck erfahren?

Dann bist Du hier genau richtig! Denn auch ich habe mir exakt diese Fragen gestellt. Damals nämlich, als ich nach einer Trennung ziemlich am Boden war. Nicht mehr wirklich weiter wusste. Wie es mit mir weitergehen sollte. (ich denke, ich muss Dir nicht groß was davon erzählen….)

Viele rieten mir damals zu einer Kontaktsperre. Einfach mal auf Abstand zum oder zur Ex gehen. Um dann in aller Ruhe bestimmte Dinge in Angriff zu nehmen.

Und ja, ich hatte die Hoffnung, dass mein Ex mich dann wieder interessanter finden würde. Mich wieder „wahr nehmen“ – obwohl ich doch jetzt weg war aus seinem Leben.

Doch würde das klappen? Ich habe es ausprobiert. Und will Dir in diesem Beitrag Rede und Antwort stehen!

Erst einmal aber das Inhaltsverzeichnis für diesen Beitrag. Schließlich sollst Du ja wissen, was Dich hier erwartet… 😉

1) Warum die Kontaktsperre tatsächlich Wunder wirkt

2) Was Du während der Kontaktsperre tun solltest

3) und mein Fazit zum Thema!


 

Kontaktsperre wirkt Wunder – ja, sie ist ein wahres Wunderwerk

Es gibt verschiedene Punkte, die du bei einer Kontaktsperre wissen solltest! Welches Zweck sie erfüllt! Punkte, die die meisten leider gar nicht bis kaum beachten. Deshalb ist es mir so wichtig, sie hier näher zu erläutern. Und aufzuschreiben.

Beginnen wir mit den Effekten, die die Kontaktsperre haben kann. Und warum sie manchmal so sehr in den Himmel gelobt wird: Was bewirkt sie? Hier sind die Antworten!

1.) Du bist auf einmal weg…

.. vielleicht mit, vielleicht aber auch ohne eine vorherige Ankündigung. Du ziehst Dich zurück und geht auf Abstand. Vielleicht geschieht das ganz konsequent. Indem Du weder Nachrichten noch Anrufe tätigst (was ja auch Sinn der Sache ist). Ihn oder sie auch nicht triffst, nicht mal zufällig (bestimmte Orte meiden, bitte! Die sind leider erst einmal tabu. Denn sicher ist sicher…)

Und Du schaust auch nicht mal ganz kurz und schnell auf Facebook vorbei. Um zu sehen, was in seinem oder ihrem Leben gerade so los ist (gebe es ruhig zu: Diese Versuchung war schon mal da, oder?!?).

Nein, Du tust nichts von alledem. Und gehst wirklich auf Abstand.

Nun kommt es natürlich darauf an, wie viel Kontakt ihr vor der Sperre eigentlich noch hattet. Je intensiver dieser war: umso mehr wird Dein (zeitweiliger) Fortgang eine Leere, eine Lücke in seinem oder ihrem Leben hinterlassen. Ist ja auch logisch!

Und was ist die Folge davon? Es entsteht massiv das Gefühl von „vermissen“. Sprich, er oder sie bemerkt diese Lücke nun ganz bewusst. Und erkennt, was ihm oder ihr da eigentlich fehlt. Eine ganze Menge nämlich!

Und so wächst die Sehnsucht von seiner oder ihrer Seite aus. Das ist ein erster, wichtiger Schritt. In Richtung Wiederannäherung…

2.) Du wirst wieder interessanter

Denn Du arbeitest während der Sperre nun ganz gezielt an Dir. Daran nämlich, weiter zu kommen in und mit Deinem Leben.

Du schaust zunächst: Wo willst Du eigentlich hin? Was sind Deine Wünsche, Träume und Ziele? Wie kannst Du das erreichen?

Vielleicht wolltest Du schon immer mal eine kleine Backpacking Tour durch Südeuropa unternehmen. Oder am Marathon in Deiner Stadt teilnehmen. Dieses Ziel setzt Du nun in die Tat um.

Und kommst auf diese Weise weiter. Was ist die Folge davon? Wenn du an deiner Weiterentwicklung arbeitest, dann wirst du interessanter! In jeglicher Hinsicht! Dein oder Deine Ex wird das nämlich mitbekommen, das mit Deinen Fortschritten. Vor allem, wenn du diese Fortschritte in den sozialen Netzwerken (mehr oder weniger) öffentlich machst.

(nutze Facebook und Co ruhig in diesem Zusammenhang! Aber bitte nicht dabei übertreiben. Sondern so, dass es stets authentisch ist. Weniger ist da manchmal vielleicht sogar mehr…)

Und er oder sie wird sich denken: „Oh, was macht mein/e Ex da eigentlich gerade? Sieht ziemlich spannend aus! So kenne ich ihn/ sie ja noch gar nicht…:“ Diese unbekannten Seiten von Dir zu sehen, das ist für ihn oder sie natürlich erst einmal eine ziemliche Umstellung. Schließlich hat er oder sie Dich ja anders in Erinnerung. Noch dieses eine Bild im Kopf, das aus Zeiten der Trennung stammt.

Doch dieses Bild scheint offensichtlich nicht mehr zu stimmen. und das wiederum erzeugt extrem viel Neugierde bei ihm oder ihr! Du wirst für ihn oder sie wieder interessanter. Ohne dass Du jetzt groß was dafür tun musst…

3.) Man kann nicht alles mit dir machen

Du demonstrierst, dass man nicht alles mit dir machen kann! Und genau das zeigt, dass du sehr unabhängig bist. In emotionaler Hinsicht. Das wiederum ist sehr gut für dich! Denn du beweist Stärke. Dass Du nicht zwingend auf ihn oder sie angewiesen bist. Dass Du ihn oder sie nicht um jeden Preis brauchst.

Du beweist somit emotionale Unabhängigkeit. Denn Du kennst (mittlerweile) Deinen Wert. Du weißt, dass Du etwas Besonderes bist. (und nein, diese Haltung ist nicht arrogant. Sondern zeugt von Selbstbewusstsein).

Du willst Dich nicht unter Wert verkaufen. Du bist nicht (mehr) bereit, Dich wie Dreck behandeln zu lassen. Du lässt nicht mehr alles mit Dir machen. Und Du musst keine Beziehung führen, nicht um jeden Preis zumindest.

Klar ist es schön, wenn es passt. Doch eben nur dann! Denn das Wichtigste im Leben bist schließlich Du selbst. Und dass es Dir gut geht. Dann erst wirst du auch eine wirklich schöne Beziehung führen können. Das ist Dir bewusst. Und deshalb bleibst Du Dir selbst treu.

4.) Du zeigst genau, wo deine Grenzen sind!

Selber Effekt wie Punkt 3. Denn es ist nun mal so: Jeder von uns hat bestimmte Schmerzgrenzen. Grenzen, die nicht überschritten werden sollten! Denn das wäre schlecht für uns.

Bestimmte Kompromisse einzugehen, wäre schlecht für uns. Denn wir würden auf diese Weise unsere eigenen Prinzipien verraten. Und damit in gewisser Weise uns selbst. Allein schon aus Selbstliebe sollten wir uns genau davor schützen! Und umso mehr auf uns selbst achten.

Du hast seit der Trennung, durch die Kontaktsperre herausfinden können, wo Deine persönlichen Grenzen sind. Die nicht überschritten werden sollten. Du weißt nun, welche Kompromisse schädlich für Dich wären.

Und das zeigst Du ihm oder ihr jetzt. Vielleicht war ihm oder ihr das vorher gar nicht so bewusst. Jetzt wird es klar. Und das bringt ihn oder sie vielleicht zum Grübeln (wollen wir es mal hoffen). Und er oder sie denkt darüber nach, was das nun bedeutet… auch dies kann ein sehr willkommener Effekt des Kontaktabbruchs sein!

5.) Du machst deutlich, dass du schwer zu haben bist

Gut, in diesem Punkt solltest Du natürlich ein bisschen vorsichtig sein. Und es nicht übertreiben! Spiele daher bitte nicht die unerreichbare Eiskönigin. Oder Mr Supercool, der sich einfach nicht beeindrucken lässt, von nichts und niemandem.

Das kann nämlich ziemlich demotivieren. Und die leise Hoffnung, die der oder die Ex vielleicht zu Beginn noch hatte, ziemlich zerstören und zunichte machen. Und alle Mühe von Deiner Seite wäre dann vergebens…

Wenn Du jedoch mit Umsicht und Bedacht agierst: Dann kannst Du genau den richtigen Eindruck vermitteln. Jenen nämlich, dass du wer bist. Jemand, um den es sich zu kämpfen lohnt! Eine besondere Person. Die sich nicht mit dem Erstbesten zufrieden gibt. Sich gar nicht damit zufrieden geben will!

Schließlich hat das Leben doch so viel zu bieten. Und es gibt da durchaus noch andere Möglichkeiten – auch in Hinsicht auf die Partnerwahl.

Auch hier kannst Du gerne die sozialen Netzwerke einsetzen. Und den oder die Ex ein wenig eifersüchtig machen. Mit den passenden Bildern zum Beispiel. Doch bitte übertreibe es (auch) hier nicht. Sonst kommt es schnell billig und verzweifelt rüber (auch verständlich, wenn Du jeden Tag mit jemand Neuem im Arm vor der Kamera posierst).

6.) Wir wollen umso mehr das, was wir nicht haben können.

So ticken wir Menschen nun mal. Auch ein bisschen komisch, aber es ist nun mal so! Denn das, was nun nicht mehr unmittelbar und sofort zur Verfügung steht: Das erscheint uns umso wertvoller und begehrenswerter zu sein. Denn es macht sich jetzt rar…

Das lässt sich ganz gut mit einem Beispiel erklären: Kieselsteine, die findet man eigentlich überall und in großer Menge. Sie sind daher nicht wirklich etwas Besonderes. Bei einem Diamanten hingegen – nun, da sieht die ganze Sache dann deutlich anders aus.

Und genau diesen Umstand machst Du Dir mithilfe der Kontaktsperre zunutze. Du machst Dich rar – und wirst auf diese Weise zu einem besonderen Diamanten (die Farbe und die Art kannst Du Dir ja selbst aussuchen).

Dein oder Deine Ex wird feststellen: Oh, Du bist ja gar nicht selbstverständlich. Du bist nicht immer verfügbar. Und er oder sie kann nicht (mehr) einfach nur mit dem Finger schnippen. Damit Du ankommst.

Das Resultat? Er oder sie wird Dich umso mehr wollen. Das ist zumindest der erste Impuls! Wer will denn schließlich nicht das Besondere in seinem Leben haben? Von Diamanten anstelle von Kieselsteinen umgeben sein? Eben!

Ich habe Dir nun hoffentlich alle wichtigen Effekte der Kontaktsperre darlegen können! Doch ist mir eine Sache noch ganz besonders wichtig: In welchen Fällen kann die Kontaktsperre Wunder wirken? Worum sollte es konkret dabei gehen? Schauen wir uns das im nächsten Abschnitt an!

Kontaktsperre wirkt Wunder – doch nur, wenn Du manche Dinge beachtest!

Welche das sind? Hier stelle ich sie Dir vor:

Du solltest beachten, dass Du wieder zu Dir selbst findest.

Und in Dein inneres Gleichgewicht zurück findest. Das ist jetzt das Allerwichtigste! Denn seit der Trennung ist in dieser Hinsicht nun mal so einiges durcheinander geraten. Du stehst neben Dir. Allein schon aufgrund all dieser Gefühle, die nun in Dir toben! Wut, Trauer, Sehnsucht, Verzweiflung – das alles will erst einmal bewältigt werden.

Das ist nicht ohne! Oft kommt noch hinzu, dass viele sich im Laufe der Beziehung selbst verloren haben. Weil sie sich sehr an den Partner, an die Partnerin angepasst haben. Und das ging auf Kosten der eigenen Bedürfnisse.

Sich wieder zu finden, wieder zur inneren Ruhe und Gelassenheit zurück zu kehren, das ist daher so unendlich wichtig jetzt. Auf Abstand zum oder zur Ex zu gehen, das hilft dabei. Denn so werden nicht bei jedem neuerlichen Kontakt alle Gefühle wieder aktiviert. Deshalb solltest Du diesen Schritt unternehmen! (je stärker Du unter Liebeskummer leidest, umso mehr).

Du solltest beachten, dass Du in die Analyse gehst.

Und darüber nachdenkst, woran die Beziehung eigentlich gescheitert ist. Was die konkreten Gründe für das Aus waren. Das ist so wichtig. Nicht nur, die eigenen Fehler zu erkennen. Sondern auch, um zu überlegen: Wie kannst Du es in Zukunft besser machen? Was kannst Du tun, um nicht wieder in diese oder jene Beziehungsfalle zu tappen?

All das sind sehr, sehr wichtige Erkenntnisse. Die Du Dir nicht versagen solltest! Deshalb ist eine gründliche Analyse so wichtig. Eine Analyse, die offen und ehrlich Dir selbst gegenüber geführt wird. Bitte sei dabei nicht zu hart und zu kritisch mit Dir. Bitte versuche auch, die Emotionen außen vor zu lassen. So gut es eben geht. Das ist eher eine Aufgabe für den Verstand. Und nur für den!

Und: Schiebe bitte auch nicht Deinem oder Deiner Ex all die Schuld der Welt in die Schuhe. Nein, versuche wirklich, fair und auch objektiv zu bleiben. Selbst, wenn das nicht immer so leicht ist.

Dabei hilft die Kontaktsperre. Denn durch die Distanz sehen wir bestimmte Dinge einfach klarer. Und deshalb solltest Du diesen Schritt unternehmen.

Du solltest beachten, dass Du weiterkommst.

In den verschiedenen Bereichen. Etwa im beruflichen, im finanziellen. Bist Du in der Hinsicht dort, wo Du auch sein willst? Oder bist Du noch nicht ganz zufrieden? Träumst Du vielleicht gar von einem anderen Beruf? Wie kannst Du all dies dann erreichen?

Und nehmen wir den körperlichen. Sport ist hierbei das Zauberwort: Möchtest Du noch fitter werden? Endlich mal Kajak fahren lernen? Oder eine Klettertour starten? Überlege Dir Deine sportlichen Ziele! Und setze auch sie um! Das gilt auch für eine möglichst gesunde Ernährung. Das ist nämlich ebenfalls sehr, sehr wichtig für das eigene Wohlbefinden und Weiterkommen. Denn für Fortschritte braucht es nun mal Energie und Kraft!

Ich will auch noch den geistigen Bereich erwähnen. Bilde Dich weiter, erweitere Deinen Horizont. Etwa mit neuen Erlebnissen und Erfahrungen. Indem Du Dich bildest – mit Lektionen in Philosophie oder Astronomie zum Beispiel. Mit einer neuen Sprache. Und so weiter – was immer Dir da gefällt!

Ich habe Dir nun gezeigt, was Sinn und Zweck der Kontaktsperre sind. Vielleicht möchtest Du nun aber wissen, wann die Kontaktsperre eigentlich NICHT wirkt. Das beleuchten wir im nächsten Kapitel!

Kontaktsperre wirkt Wunder – wann jedoch NICHT?

Und zwar in den folgenden Fällen:

Er oder sie hat einfach keine Gefühle mehr für Dich.

Ach, unsere Gefühle. Sie lassen sich einfach nicht so steuern, wie es uns beliebt! Und wie wir es uns (in diesem Moment) in den Kopf gesetzt haben.

Das geht schon mit der Auswahl des Partners, der Partnerin los. Warum verlieben wir uns in diese eine Person? Und nicht in deren Nachbarn? Wenn man das so einfach sagen könnte…

Die Gefühle haben also ihren eigenen Kopf. Und manchmal schleichen sie sich dann von, mehr oder weniger still und leise. Bis sie gar nicht mehr da sind.

Und oft kommen sie dann auch nicht wieder. Auch, wenn der Andere da in dieser Hinsicht so einiges versucht. Sie sind nicht mehr da. Und das ist dann einfach der normale Lauf der Dinge.

Akzeptiere das bitte! Du wirst seine oder ihre Liebe nicht erzwingen können. Vielleicht kannst Du ihn oder sie ja noch mit dem ein oder anderen Argument zu einem Neuanfang überreden. Doch wirst Du dann, früher oder später, erkennen müssen: Das reicht nicht. Fehlen die Gefühle, dann bringt alles nichts.

Und die Gefühle werden auch nicht durch die Kontaktsperre wieder plötzlich auftauchen. Im Gegenteil: Er oder sie wird das dann gar nicht wahrnehmen! Und es wird ihn oder sie nicht stören, dass Du jetzt auf Abstand gehst.

Er oder sie hat eine neue Beziehung. Und ist sehr glücklich.

Vielleicht kennst Du das noch von Dir selbst: Es gibt da diesen einen, diesen neuen Menschen in Deinem Leben. Mit dem alles so wunderbar, so aufregend ist. Mit dem Du endlich wieder diese Gefühle von Verliebtheit verspürst.

Mit dem oder der sich einfach alles (und zwar wirklich alles) gut anfühlt. So einfach – vor allem, wenn man die letzte Beziehung damit vergleicht.

Sprich: Du bist glücklich mit diesem neuen Menschen an Deiner Seite. Hast nur noch Augen für ihn oder sie. Willst am liebsten die gesamte Zeit mit ihm oder ihr verbringen.

Genau so wird es jetzt Deinem oder Deiner Ex ergehen. Klar, das ist jetzt vielleicht weniger schön für Dich. Auch, weil Du Dich irgendwie „sitzen gelassen“, „überholt“ fühlst. Weil er oder sie nun in einer Beziehung steckt – schon wieder. Du bist noch alleine.

Doch wird daran auch eine Kontaktsperre nichts ändern können. Im Gegenteil: Vielleicht ist Dein oder Deine Ex sogar erleichtert darüber! Darüber nämlich, dass er / sie sich nicht mit dem Gedanken an ein Aufeinandertreffen zwischen Dir und dem/ der Neuen befassen muss. (ist ja immer so ein Thema…) Eine Kontaktsperre wird daher nicht den gewünschten Effekt haben! Und Du solltest akzeptieren, dass sein oder ihr Herz nun jemand Anderem gehört. So hart das im ersten Moment vielleicht auch ist…

Es ist mittlerweile einfach zu viel Zeit vergangen.

Vielleicht Wochen, vielleicht sogar Monate. In manchen Fällen liegen sogar Jahre zwischen dem Aus und der Idee eines Kontaktabbruchs! Was kann eine solche Maßnahme dann noch bringen?

Denn mal ehrlich: der oder die Ex wird sich längst an den derzeitigen Status gewöhnt haben. Und mit diesem auch klar kommen. Sonst würde er oder sie ja versuchen, daran etwas zu ändern…

Doch dem ist scheinbar nicht so. er oder sie wird längst über alles hinweg sein. Vielleicht hat er oder sie Dich sogar schon vergessen! Dann wird er oder sie den Kontaktabbruch kaum bemerken. Und all Deine Hoffnungen auf einen Neuanfang zwischen Euch beiden lösen sich dann in Luft aus…

Die Probleme zwischen Euch sind immer noch da.

Und lassen sich auch nicht auflösen. Aus welchen Gründen auch immer! Daher stellt sich die Frage: Was soll, was kann ein Neuanfang zu zweit dann überhaupt noch bringen?

Denn früher oder später werdet Ihr erneut an diesem einen Punkt sein. An diesem einen Punkt kurz vor der Trennung. Ich muss glaube nicht nicht extra betonen, wie groß Enttäuschung und Frust dann sein werden… vom Gefühl, irgendwie seine Zeit verschwendet zu haben einmal ganz zu schweigen!

Ihr beide habt Euch einfach zu sehr auseinander entwickelt.

Manchmal geschieht das einfach. Und zwar nicht nur in seltenen Fällen. Sondern durchaus ein wenig öfter! Diese Entwicklung setzt meist schon eine ganze Weile vor dem eigentlichen Aus ein. Man entwickelt unterschiedliche Vorstellungen, Wünsche und Träume in Bezug auf die Zukunft. Man will unterschiedliche Dinge – hier sei mal der Klassiker Familiengründung, sesshaft werden, Haus im Grünen vs. Weiterhin Spaß haben und ungebunden bleiben genannt.

Doch all dies führt dazu, dass die Kluft zwischen beiden mehr und mehr wächst. Dass man sich irgendwann einfach nichts mehr zu sagen hat.

Dass man sich auseinander entwickelt hat. Diese Entwicklung setzt sich auch nach der Trennung fort. Die Kontaktsperre wird daran dann nichts ändern können! Und trifft man sich dann, merkt man, wie wenig man eigentlich noch gemeinsam hat. Doch braucht es nun mal ein gemeinsames Fundament. Um auf Dauer wirklich glücklich sein zu können…

Fast bin ich nun am Ende. Denn ich habe nun praktisch alles gesagt, was ich Dir in dieser Hinsicht mit auf den Weg geben wollte. Doch ein paar kurze Sätze zum Schluss hätte ich noch für Dich:

Fazit

Nein, die Kontaktsperre so für sich gesehen kann niemals ein Wundermittel sein. Zumindest nicht dafür, um mit dem oder der Ex noch einmal zusammen zu kommen.

Wie auch, wenn man während dieser Zeit nicht an sich arbeitet? Die Probleme lösen sich ja nicht einfach so in Luft auf…

Und man wird auch keine gute Beziehung führen können, wenn man all das mit der Trennung noch nicht verarbeitet hat. Wenn man noch immer neben sich steht. Und wenn man nur aus Angst vor der Einsamkeit zum oder zur Ex zurück will.

Nutze die Kontaktsperre deshalb in erster Linie dazu, wieder ins innere Gleichgewicht zurück zu finden. Und dazu, die Gefühle für den oder die Ex zu überprüfen. Ob sie Bestand haben. Oder ob sie sich im Laufe der Zeit verflüchtigen.

Viel Glück bei alldem wünsche ich Dir!