Du spielst mit dem Gedanken eine Kontaktsperre aufzubauen? Du möchtest den Expartner oder die Expartnerin zurückbekommen?

Dann ist die richtige Dauer unglaublich wichtig. Denn ist die Kontaktsperre zu kurz, kannst du ihn oder sie verlieren! Ist sie zu lang, genauso! Es ist also essenziell, das richtige Maß der Dinge zu finden.

In diesem Beitrag zeige ich dir

A.) Eine genaue Formel für die Dauer der Kontaktsperre

B.) Eine Schritt für Schritt Anleitung zur Berechnung der Dauer

C.) Mit Ende des Beitrages wirst du genau wissen, wie lange du die Kontaktsperre anwenden solltest


Welche Dauer ist bei einer Kontaktsperre sinnvoll? Wie lange sollte sie gehen?


Die Dauer hängt von der Situation ab

  • Die Dauer hängt immer von der Situation ab! Wenn die Beziehung zehn Jahre lang ging, dann bringt eine Kontaktsperre von 14 Tagen relativ wenig!
  • Oder die Partnerschaft ging nur drei Monate! Dafür war sie extrem intensiv! Dann sind 14 Tage auch zu wenig.
  • Oder die Partnerschaft ging fünf Jahre! Doch der Ex Partner oder die Expartnerin hat eine neue Beziehung. Dann sollte die Kontaktsperre wiederum verlängert werden!
  • Und so weiter…

Gibt es eine grundlegende Formel, die man anwenden kann?

Mehr als 40.000 Kunden und Kundinnen haben eine Formel ermöglicht. Wir haben eine Berechnung entwickelt, der du Schritt für Schritt folgen kannst. Mit dieser Formel kannst du sehr präzise eine gute und wirkungsvolle Dauer bestimmen.

Formel zur Berechnung der Dauer und Länge der Kontaktsperre

Ich werde dir jetzt verschiedene Indikatoren inklusive Rechenbeispiel vorstellen.

Indikator eins: Die Länge der Beziehung

Hier gilt das Prinzip, dass die Länge der Beziehung Einfluss auf die Länge der Kontaktsperre hat.

Die Berechnung erfolgt folgendermaßen:

Die Anzahl der Jahre der Partnerschaft werden in Wochen umgerechnet!

Regel: maximal sechs Monate und mindestens einen Monat

Indikator zwei: die Intensität der Beziehung

  • Hier gilt das Prinzip, dass die bisherige Dauer mit der Intensität der Beziehung multipliziert wird. Dabei handelt es sich um einen Wert zwischen 1.0 und 2.0.
  • Es gilt intuitiv einen Wert zwischen 1.0-2.0 zu suchen. Zum Beispiel 1.7.
  • Und dieser wird dann mit der Anzahl der Wochen (aus dem Indikator der Länge der Beziehung) multipliziert.

Indikator drei: liebt er oder sie dich noch?

Das Prinzip:

  • Wenn er oder sie dich liebt, dann wird mit zwei multipliziert Absatz.
  • Wenn er oder sie dich nicht liebt, dann wird mit 0,5 multipliziert
  • Wenn du dir unsicher bist: dann bleibt alles unverändert.

Du multiplizierst also zwischen 0,5 und 2,0. Je nachdem, ob er dich oder sie dich noch liebt. Auch hier handelt es sich um eine intuitive Entscheidung!

Regel: wenn du dir unsicher bist, dann kannst du diesen Indikator auslassen!

Warum spielt das eine Rolle?

Wenn er oder sie dich liebt, dann sollte es länger dauern! Um das Gefühl von „vermissen“ zu verstärken!

Indikator vier: er oder sie hat eine neue Beziehung

Das Prinzip:

  • Wenn er oder sie eine neue Beziehung hat, dann wird das Gesamtergebnis um 14 Tage verlängert!
  • Wenn er oder sie keine neue Beziehung hat, dann kannst du alles beim alten lassen.

Warum ist das wichtig?

Eine neue Beziehung heißt, er oder sie hat dich nicht im Kopf! Besser du verlängerst, bis die erste „Verliebtheitsphase“ vorbei ist!

Indikator fünf: wer hat wen verlassen

Das Prinzip:

  • Wenn du verlassen wurdest, wird die Kontaktsperre um zehn Tage erhöht.
  • Wenn du verlassen hast, dann wird sie um zehn Tage gesenkt!
  • Wenn die Trennung auf Gegenseitigkeit beruht, dann bleibt alles unverändert!

Warum ist dieser Indikator wichtig?

  1. Wenn du dich trennst, dann stehst du in der Schuld. D. h. Das Vermögen darauf, dass der Ex Partner oder die Expartnerin Gefühle hat ist sehr hoch. Deswegen sollte man die Kontaktsperre nach Möglichkeit kürzen. Damit diese Gefühle nicht irgendwann verschwinden!
  2. Wenn du verlassen wurdest, dann sind die Gefühle deutlich weniger. Schließlich wurde die Entscheidung bewusst getroffen. Und deswegen muss jetzt bewusst das Gefühl von „vermissen“ erzeugt werden! Die Kontaktsperre wird also verlängert!

Die Formel angewandt an zwei Beispielen

Beispiel eins

Karin war mit ihrem Ex drei Jahre zusammen. Die Trennung liegt sechs Monate zurück (Er hat sich getrennt) und der Restkontakt ist stark abgeflaut. Sie schreiben sich vielleicht einmal im Monat.

Mittlerweile hat er eine neue Freundin. Und das, obwohl die Beziehung unglaublich intensiv war! Für beide Seiten! Doch irgendwie weiß sie, dass er sie noch liebt.

  • Beziehungsdauer: 3 Jahre
  • Beziehungsintensität: 1.8
  • Er liebt sie noch: 1.3
  • Er hat eine neue Beziehung: Ja
  • Er hat sich getrennt: Ja

((3 Wochen*1.8)*2)+10+14=73.14 Tage

Die Kontaktsperre sollte also 73.14 Tage andauern!

Wie lange hat es gedauert bis er/sie sich meldet

Du hast eine Kontaktsperre aufgebaut? Und jetzt auf einmal meldet er sich nicht mehr?

Dafür gibt es nur zwei Gründe:

 

  1. Er möchte nichts mehr mit dir zu tun haben
  2. Du hast die falsche Kontaktsperre angewandt

Ersteres wird bedingt durch zweiteres. In diesem Beitrag gehe ich näher darauf ein, welche Kontaktsperre nach einer Trennung sinnvoll ist!

Wichtig: wann oder wie er oder sie sich meldet, lässt sich nicht beeinflussen! Und wenn nichts zurückkommt, dann sollte man den anderen auch gehen lassen. Akzeptieren ist mindestens genauso wichtig, wie geliebt zu werden.

Wie lange Kontaktsperre nach kurzer Beziehung

Auch hier gilt das Prinzip, dass du der oberen Formel von mir folgst! Mit dieser Formel kannst du einfach nichts falsch machen! Denn die Dauer der Beziehung spielt kaum eine Rolle!

Eine Beziehung die fünf Jahre ging – gegenüber einer kurzen Beziehung die intensiver ist: beides kann dieselben emotionalen Gewalten auslösen!

Wie lange Kontaktsperre bei Fernbeziehung

Eine Fernbeziehung ist durchaus ein besonderes Szenario! Denn man hat nicht die Möglichkeiten, die man sonst hat.

Hier gilt das Prinzip:

Folge erst einmal der von mir angegebenen Formel!

Aber achte darauf, dass du zusätzlich stark über Facebook arbeitest.

Das bedeutet, dass du während der Kontaktsperre Facebook nutzt. Zum Beispiel um indirekte Nachrichten zu verschicken.

Die Länge der Kontaktsperre stellt kein Problem dar. Dafür kannst du einfach meine Formel anwenden.

Viel wichtiger ist, was du innerhalb der Kontaktsperre machen musst.

Und in deinem Fall musst du die ganze Zeit Neugierde erzeugen. Der Kontakt wird also blockiert. Aber er oder sie muss die Möglichkeit haben, Status Updates einzusehen!

So zum Beispiel über Facebook oder WhatsApp. Einfach, damit die Neugierde immer wieder angeregt, gehalten und aufgebaut wird.

Fazit:

Natürlich gibt es kein Allheilmittel. Also so etwas wie die perfekte Dauer für eine Kontaktsperre. Viele Dinge sollten auch intuitiv passieren.

Aber es gibt verschiedene Einflüsse, die die Situation formen. Und diese sollten bei der Länge immer berücksichtigt werden.

Und deswegen haben wir für dich diese aufwändige Formel entwickelt. Mit ihr ist es möglich, dass du dich von Anfang an, an die Richtige Dauer annäherst! Um zu dir zu finden! Deinen Liebeskummer zu sichten. Den Liebeskummer los zu werden! Und so weiter…