Dein oder Deine Ex hat demnächst oder heute Geburtstag? Und Du bist schon seit Tagen am Überlegen, ob Du ihm oder ihr gratulieren sollst? Wäre das zu viel? Kann es falsch rüber kommen?

Und überhaupt: WIE solltest Du ihm oder ihr eigentlich gratulieren? Worauf kommt es jetzt in dieser Hinsicht an?

Fragen über Fragen! Die Dir vielleicht keine Ruhe mehr lassen. Doch wie das manchmal so ist: Wenn man weiß, wo man suchen muss, dann findet man auch die richtigen Antworten. Und zwar hier, in diesem Beitrag!

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

1) warum Du in dieser Hinsicht nicht zu viele Ratgeber lesen solltest

2) Ob es sinnvoll ist, ihm oder ihr während der Kontaktsperre zu gratulieren

3) was Du beim Text alles beachten solltest

4) die besten Sprüche, die Du jetzt verwenden kannst

5) und mein Fazit zu diesem Thema!


Warum Ratgeber und Beraterteams dir keine Antwort darauf geben können, ob du der/dem Ex gratulieren solltest!

Ratgeber und (selbst ernannte) Liebesberater gibt es bekanntlich en masse. Und durch das Internet ist deren Anzahl noch einmal ein bisschen größer geworden…

und die haben auch zu diesem Thema natürlich so einiges zu sagen. Aber lohnt es sich wirklich, auf sie zu hören? Gehen wir der Frage doch mal nach!

Ratgeber und Beraterteams kennen deine Situation nicht individuell

Das Thema Gratulation zum Geburtstag…

kann/muss aber nicht von Bedeutung sein. Denn: Für jeden Menschen ist dieser Tag unterschiedlich wichtig (ja, das gilt manchmal auch für den eigenen Geburtstag). Und so lässt es sich pauschal nicht sagen, wie wichtig dieser Tag generell ist.

Manche Menschen finden es egal…

ob der Geburtstag beachtet wird oder nicht. Bei ihnen ist es nicht selten sogar so, dass sie ihren eigenen am liebsten übergehen wollen! Dass es ihnen unangenehm ist, wieder ein Jahr älter geworden zu sein, nun ganz offiziell. Vielleicht wollen sie auch ungern im Mittelpunkt stehen. Und so weiter… sprich: Sie wollen ihren Geburtstag am liebsten stillschweigend übergehen. Nun, dann sollen sie ihren Willen haben! Schließlich ist es ihr Tag…

Die Frage ist…

welcher Menschentyp ist der/die Ex? Ist dieser Tag ihm oder ihr wichtig? Will er oder sie gerne nun im Mittelpunkt stehen? Oder ist das genaue Gegenteil der Fall?

Es ist wichtig, dass du…

deine Situation einschätzt. Dass sollte Dir auch gelingen. Schließlich hast Du den ein oder anderen Geburtstag mit ihm oder ihr gefeiert. Und da so Deine Erfahrungen gemacht…

darüber hinaus solltest Du jetzt das Folgende tun:

Stelle dir folgende Fragen…

habt ihr eine Kontaktsperre? Und wie strikt ist diese? Habt Ihr vereinbart, überhaupt keinen Kontakt zu haben? Haltet Ihr diese Kontaktsperre auch ein?

Ist es ihm/ihr wichtig, dass man gratuliert? Wenn ja, nun, dann erübrigt sich die Frage. Sofern Du das willst, natürlich…

Was willst du mit der Nachricht bewirken? Das ist eigentlich die alles entscheidende Frage in dieser Hinsicht. Denn mal ehrlich: Wenn Dir der oder die Ex komplett egal ist: Warum sich dann überhaupt die Mühe machen? Das Gleiche gilt für den Fall, dass Du negative Gefühle hast, wenn Du an ihn oder sie zurück denkst. Auch dann bringt es natürlich reichlich wenig. Nur aus schlechtem Gewissen heraus zu handeln oder aus einem „weil sich das halt so gehört“ – nein, das reicht einfach nicht. Gratuliere also nur dann, wenn Du es wirklich willst! Und wenn es Dir Dein oder deine Ex wert ist…

Willst Du die Gratulation dazu nutzen, um ihm oder ihr wieder näher zu kommen? Viele nutzen diesen Anlass nämlich genau dazu. Sie wollen wieder in Kontakt mit dem oder der Ex sein. Und deshalb sind sie sozusagen froh, dass dieser Tag nun gekommen ist. Dann, so hoffen sie, kommt es zu einer Unterhaltung. Und die Dinge nehmen ihren Lauf… (vielleicht).

Du kennst…

deinen/deine Ex am besten. Kannst immer noch recht gut einschätzen, wie er oder sie reagieren wird. Denke deshalb auch daran!

Eine Gratulation kann ein guter Aufhänger sein…

um Kontakt wieder aufzubauen. Siehe oben. Vielleicht kommt Ihr Euch wirklich wieder näher. Unterhaltet Euch, per Chat, per Nachrichten, … vielleicht trefft Ihr Euch dann. Und so weiter.. das kann alles passieren!

Ist es jedoch der falsche Zeitpunkt…

kann der Schuss nach hinten losgehen. Denn klar: ein gewisses Risiko ist immer dabei. Du weißt nicht, was bei ihm oder ihr gerade so los ist. Vielleicht liest er oder sie Deine Nachricht gerade im Beisein seiner oder ihres Neuen. Tja, das wäre dann wohl wirklich der falsche Zeitpunkt. Deshalb: Bitte habe auch nicht ZU große Hoffnungen. Und sei Dir bewusst, dass Du soeben nun mal einen Schritt ins Ungewisse getan hast…

Ein Ratgeber kann deine Situation…

nicht beachten. Der kann nämlich nur pauschale Ratschläge geben. Und nicht alle individuellen Umstände beachten. Wie auch? Deshalb: Lies dir die Tipps ruhig durch. Doch entscheide dann für Dich, welche Tipps Du davon gebrauchen kannst. Und welche weniger bzw. gar nicht…

so viel zu diesem Thema! Doch vielleicht fragst Du Dich auch das Folgende:

Ist es sinnvoll, der/dem Ex innerhalb einer Kontaktsperre zum Geburtstag zu gratulieren?

Gute Frage, nicht wahr? Denn eigentlich hattet Ihr beide ja diese Abmachung getroffen. Und Euch bislang auch mehr oder weniger daran gehalten. Aber gilt diese Abmachung auch für bestimmte Tage? Wie etwa den Geburtstag? Was tun? Na, schauen wir uns das doch mal genauer an!

Was sind die Risiken innerhalb einer Kontaktsperre, wenn du dich meldest?

Eine Kontaktsperre definiert sich dadurch…

keinen Kontakt aufzubauen. Und zwar wirklich keinen. Also: Keine Nachricht. Keine Anrufe. Bitte auch keine „zufälligen“ Treffen. Und am besten ist es, wenn Du bei Facebook und Co gar nicht erst nachschaust, was bei ihm oder ihr so los ist. Denn nun gilt es, Dich wirklich ganz auf Dich selbst zu konzentrieren!!! und auf Abstand zu ihm oder ihr zu gehen.

Der Wunsch der/dem Ex zu gratulieren…

könnte ein Umweg sein, um dich selbst auszutricksen Vielleicht bist Du gerade ziemlich froh, dass mit dem Geburtstag solch ein „Aufhänger“ kommt. Um ihn oder sie zu kontaktieren. Denn: Du wünschst Dir insgeheim genau das. Und das ist doch mal ein sehr guter Vorwand, oder?

Manchmal ist es schwer…

die Kontaktsperre durchzuhalten. Denn Fakt ist: Man hat mit diesem Menschen nun mal sehr viel und eine sehr innige Zeit verbracht! Bis vor kurzem noch. Diese Zeit mit ihm oder ihr, die war prägend. Schön. Intensiv. Und so weiter. Und natürlich kann man dann nicht von einem Moment auf den anderen loslassen… man sehnt sich vielleicht nach ihm oder ihr. Und in manchen Momenten ist die Versuchung, ihn oder sie zu kontaktieren, einfach sehr, sehr groß…

Gerade in solchen Situationen…

suchen wir Schleichwege, um doch einen Grund zu haben Kontakt aufzubauen. Gut also, dass es Geburtstage gibt, nicht wahr?!?

Doch du solltest dir…

die möglichen Konsequenzen bewusst machen. Ich sprach es ja weiter oben schon an: Es ist stets ein Schritt ins Ungewisse. Du weißt nicht wirklich, wie der oder die Ex das auffassen und interpretieren wird. Wie es bei ihm oder ihr ankommt. Und ob es wirklich das Richtige ist für Dich…

Es könnte passieren…

dass du wieder noch nicht bereit für einen Neuanfang bist. Das merkst Du vor allem daran, dass Du sehr emotional wirst, wenn Du an ihn oder sie denkst. Wenn Dich die Trennung noch immer mitnimmt. Wenn der bloße Gedanke an ihn oder sie Dich vollkommen aus dem Tritt bringt.

Oft reißt ein Kontaktaufbau die

Emotionen der Trennung wieder hoch! Weil bei jedem neuerlichen Kontakt einfach so viele Erinnerungen und Emotionen herauf beschworen werden. Und alles geht dann wieder von vorne los… Du wirst in ein wahres Chaos an Gefühlen gestürzt! Und musst nun alles (noch einmal) verarbeiten..

Erst durch die Veränderung und Weiterentwicklung… (jeder für sich einzeln)

wird es möglich, einen Neuanfang in die Beziehung zu bringen. Jeder muss also für sich das mit der Trennung erst einmal verarbeiten. Bei dem einen geht es vielleicht schneller. Bei dem Anderen langsamer. Je nachdem, wie schmerzhaft die Trennung war! Doch Fakt ist: Jeder für sich selbst muss das hinter sich bringen. Am besten über die Kontaktsperre!

Mit dem Kontaktaufbau…

setzt du den Erfolg deiner Kontaktsperre aufs Spiel. Und alle Fortschritte, die Du bislang gemacht hast. Sofern Du einfach noch nicht so weit bist. Sofern der Geburtstag Deines oder Deiner Ex einfach zu früh oder zum falschen Zeitpunkt kommt. Das ist nicht negativ. Sondern es ist einfach so!! und dessen solltest Du Dir bitte auch bewusst sein…

Warum es innerhalb einer gelockerten Kontaktsperre okay ist, zum Geburtstag zu gratulieren!

In einer gelockerten Kontaktsperre ist es…

möglich zu gratulieren. Denn offiziell ist es ja erlaubt, hin und wieder Nachrichten auszutauschen. Und so ein paar Zeilen sind deshalb völlig in Ordnung…

Der Kontakt sollte sich aber beschränken…

und nicht zu viel von dir preisgeben. Schreibe daher bitte keine Romane. Sage nicht in 15 SMS, wie es Dir gerade (wirklich) geht. Was bei Dir so los ist. Nein: Darum geht es jetzt nicht. Vielmehr sollte die Nachricht locker und nett sein. Das reicht fürs Erste vollkommen!

Bei der gelockerten Kontaktsperre…

bist du in der Bringschuld! Das heißt: Du trägst die Hauptverantwortung dafür, dass es mit Euch beiden nicht geklappt hat. Vielleicht hast Du ihn oder sie betrogen. Dich zu wenig um die Beziehung gekümmert. Oder ihn oder sie auf andere Art und Weise verletzt. Das kann ich aus der Ferne natürlich nicht sagen – Du wirst das selbst am besten wissen! Doch Fakt ist: Du hast ihm oder ihr eine gewisse Schuld gegenüber. Und daher wäre eine Entschuldigung auch angebracht…

Deshalb ist es auch angebracht…

auf ihn/sie zuzugehen. Um das wieder zu reparieren. Um Deine Fehler zumindest ansatzweise wieder gut zu machen. Um eine Geste des guten Willens zu zeigen.

Eine Gratulation kann…

Basis einer Versöhnung sein. (noch einmal: Gut, dass es Geburtstage gibt! Denn sie können manchmal ein guter Aufhänger sein…)

Diese sollte jedoch nicht…

zu lang/aufdringlich sein. Sondern freundlich und nett, das schon. Doch auch nicht zu emotional, nicht zu „intensiv“. Du sondierst sozusagen erst einmal das Terrain (oder checkst die Lage, wie man so schön sagt).

Am besten wartest du…

ob eine Reaktion von ihr/ihm kommt. Das sagt ja schon einiges aus, wie Dein oder Deine Ex zu Dir steht! Ob er oder sie sich darüber freut. Was wir an dieser Stelle mal hoffen. Und Dir dann vielleicht zurück schreibt.

Wenn keine Antwort kommt…

solltest du ebenfalls nicht reagieren/auf keinen Fall eingeschnappt reagieren. Denn vielleicht ist er oder sie immer noch zu verletzt. Kann einfach gerade keinen Kontakt zu Dir haben. Bitte verstehe das: er oder sie will sich auf diese Weise schützen. Das würdest Du an seiner oder ihrer Stelle vielleicht auch so machen. Akzeptiere das! Und melde Dich ebenfalls nicht bei ihm oder ihr. Dafür ist es einfach noch zu früh!!

Gut, auch das ist nun hoffentlich geklärt! Aber mal ehrlich: Was sollte in so einer Nachricht eigentlich drin stehen? Gute Frage, nicht wahr? Dann wollen wir auch diese beantworten. Und zwar im nächsten Abschnitt:

Was solltest du beachten im Text, wenn du ihm/ihr zum Geburtstag gratulierst?

Da ist sie nun, diese leere Nachricht. Die nun mit Worten befüllt werden will. Doch wie das manchmal so ist: Dann fällt einem so rein gar nichts ein. Das Gehirn ist ganz leer. Wo ist sie bloß hin, die Inspiration? Keine Sorge: Auch da habe ich schon was für Dich vorbereitet:

Warum du dich vorher fragen solltest, was deine Motivation ist ihr/ihm zum Geburtstag zu gratulieren!

Die erste Frage ist…

Was es gerade bringen würde, die Gratulation abzuschicken? Was bringt es für DICH? (nein, das ist nicht egoistisch, so zu denken. Sondern sehr sinnvoll! Immerhin geht es hier auch um Dich..)

Und die zweite…

Was du gerne mit deiner/deinem Exfreund in der Zukunft erreichen willst? Denn im Zweifelsfall werdet Ihr beide wieder Kontakt haben. Wird er oder sie wieder ein Teil Deines Lebens werden. Willst Du das wirklich, hoffst Du sogar darauf? Bist Du dazu bereit? Würdest Du mit ihm oder ihr wirklich wieder eine Beziehung führen wollen? Bitte denke gründlich über diese Fragen nach!

Wozu würde es beitragen?

Dabei ist die Frage, ob…

die Gratulation dich deinem Ziel näher bringt. Denn dies kann, wie gesagt, ein erster Schritt in Richtung Wiederannäherung sein. Wenn Du den richtigen Tonfall und natürlich den richtigen Zeitpunkt erwischst… dessen solltest Du Dir bewusst sein!

Schicke also erst mal…

keine Nachricht ab. Überstürze nichts, so sehr es Dich auch in den Fingern juckt!!

Reflektiere zunächst! Und tue das in aller Ruhe. Ganz bewusst. Auf eine Minute früher oder später kommt es jetzt nun wirklich nicht an!!

Beachte dabei folgende Fragen…

möchtest du ihr/ihm nur gratulieren, weil du es nicht aushältst ohne sie/ihn? Weil Du ständig an ihn oder sie denken musst? Weil Du hoffst, dass Ihr beide noch einmal zusammen findet? Geht es Dir darum? Bitte sei ehrlich zu Dir!

Wie seid ihr auseinander gegangen? Wer hat Schluss gemacht? Und wie schmerzhaft war und ist die Trennung für Dich? Wer ist wem gegenüber in Bringschuld (siehe oben?) Auf darüber solltest Du jetzt nachdenken!

Wie lange ist die Trennung her? Und wie gut hast Du sie verarbeiten können? Bist Du wieder in einem inneren Gleichgewicht, bei Dir? Kannst Du ruhig und gelassen an alles zurückdenken? Oder stürzt Dich der bloße Gedanke an ihn oder sie wieder in das reinste Chaos zurück? Auch diese Fragen sind jetzt wichtig?

Wie wichtig ist ihr/ihm eine Geburtstagsgratulation? Denke hierbei an die Vergangenheit zurück. Wie wichtig war ihm oder ihr der Geburtstag? Dann beantwortet sich die Frage eigentlich fast schon selbst…

wer hat zuletzt geschrieben? Du oder er/ sie? Und wie war diese Nachricht, in welchem Tonfall und um was ging es?

Wie willst du den Text gestalten und was gehört in einen guten Gratulationstext für den/die Ex?

Okay, du weißt, dass du…

ihr/ihm wirklich gratulieren willst!

Damit die Gratulation Anziehung erzeugt…

solltest dich in ihn/sie hinein versetzen. Das sollte Dir eigentlich ganz gut gelingen. Schließlich kennst Du ihn oder sie noch immer ziemlich gut!

Du weißt ja, was für eine Art Mensch er/sie ist!

Es sollte dein Ziel sein,…

ein positives Gefühl bei ihr/ihm zu hinterlassen. Und Dich damit in guter Erinnerung bei ihm oder ihr zu rufen.

Zusätzlich ist es wichtig, dass du…

keinen langweiligen/nichtssagenden Text schreibst. Ist schließlich ein besonderer Tag. Ein lahmes „alles Gute“ ist daher nicht so angesagt…

Nimm dir also in Ruhe Zeit und überlege dir…

was in den Text kommen soll. Wie intensiv, wie emotional die Nachricht sein sollte (gehe hierbei auch von dem Charakter Deines oder Deiner Ex aus. Je rationaler, umso neutraler sollte die Nachricht auch sein). Und gerne mit ein wenig Humor – das lockert alles ein bisschen auf! Und kann gerade jetzt nicht schaden. Und vor allem sollte sie: ernst gemeint sein. Und authentisch. Zu Dir und Deinem Schreibstil, zum Charakter passen. Dann wirkt sie einfach umso besser!

Hier einige Anregungen, damit dir das Schreiben leichter fällt!

Du solltest folgendes unbedingt weglassen…

Vorwürfe

vergangene Streitigkeiten

Verzweifeltes/depressives

Belangloses

zu verliebtes (unangemessenes)

einen zu langen Text (höchstens 200 Wörter)

zu viele Emotionen

zu viel Persönliches (was Du gerade erlebst, wie toll es Dir gerade geht, was Du so alles machst… gehört nicht hierher, zumindest nicht heute! Denn heute steht jemand anderes im Mittelpunkt.. (für den Fall, dass Du das vergessen hast) )

Folgendes kannst du in den Inhalt des Textes mit rein nehmen…

gemeinsame Erinnerungen aus der Beziehung (Positive). Immer gut!

etwas Positives über dein jetziges Leben (nicht zu viel/nicht gefaket). Aber bitte nur in Maßen! Mache ihn oder sie ruhig neugierig. Andeutungen sind jetzt gut! Du legst dabei einen Köder aus. Und schaust, ob er oder sie anbeißt…

ehrlich gemeinte Glückwünsche. Wie der Wunsch, dass es ein rundum schönes neues Lebensjahr wird.

Hoffnung, dass es ihm oder ihr gut geht. Auch das kommt immer gut an – und Du bist auf der sicheren Seite damit…

Du weißt nun, was in solch einer Nachricht alles (nicht) drin stehen sollte. Doch vielleicht bist Du ja noch auf der Suche nach einem passenden Spruch. Dreimal darfst Du raten: auch da habe ich was für Dich: Lies selbst:

Ex zum Geburtstag gratulieren – Sprüche

Eine Liste mit guten Sprüchen, welche du in deinen Gratulationstext einbauen kannst!

Folgende Sprüche kannst du mit einbauen…

trotz aller Dinge, die passiert sind: Ich will, dass du weißt, dass du mir immer noch wichtig bist!

Ich wünsche Dir alles, alles Gute. Und das von Herzen! Habe einen schönen Geburtstag und ein schönes neues Lebensjahr. Mögen Deine Träume in Erfüllung gehen!

Ich denke heute an Dich, an Deinem Geburtstag. Und ich hoffe, es geht Dir gut! Lasse Dich schön feiern. Du hast es verdient!!

Auf ein neues und schönes Lebensjahr! Mit vielen schönen Momenten. Und spannenden Erlebnissen…

Puh, das waren jetzt ganz schön viele Infos zu diesem Thema, nicht wahr? Deshalb möchte ich es hiermit auch dabei belassen. Und Dir noch einige Sätze mit auf den Weg geben….

Ex zum Geburtstag gratulieren – mein Fazit!

Der Geburtstag des oder der Ex kann einen schon ein wenig in Verwirrung stürzen. Oder zumindest beschäftigen! Dann nämlich, wenn wieder viele Erinnerungen an damals hoch kommen. Zumal man einfach nicht weiß: Soll man jetzt gratulieren oder nicht?

Nun, eine pauschale Antwort hierauf gibt es nicht. Keine, die für alle und jeden hier auf der Welt gilt! Nein, das Entscheidende ist dabei das Folgende: Willst DU ihm oder ihr wirklich gratulieren? Brennt es Dir unter den Nägeln, ist es Dir ein echtes Anliegen? Oder würdest Du diese Nachricht nur schreiben, weil es sich (angeblich) so gehört? Weil Du ihm oder ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen hast?

Du ahnst es vermutlich schon: die beiden letzten Gründe sind nicht ausreichend. Sind eigentlich keine Gründe.

Schreibe deshalb nur dann, wenn der oder die Ex Dir wirklich wichtig ist. Und: wenn es vom Zeitpunkt her passt. Wenn Du also über die Trennung (einigermaßen) hinweg bist. Wenn Du es wirklich willst. Nur dann ist er oder sie Deine Zeilen auch wert!!