Mit Paatherapeut Frederic Dittmar

Hier ein Video von mir zum Thema:

Im unteren Teil zeige ich dir, wie du ihn:sie leichter vergessen kannst!

Mit Paartherapeut Frederic Dittmar!

 

Erste Frage: Was belastet dich emotional derzeit am stärksten?

 

Mit Paartherapeut Frederic Dittmar. Bekannt aus Youtube!

Referenzen wo man mich sehen kann

 


 

Nach dem Ex zurück Test:

Ex Freund/in vergessen und loslassen – 33 Tipps, die dir sofort weiterhelfen!

#Tipp 1: Erinnerungsstücke beseitigen

Dein erster Schritt sollte darin bestehen, Erinnerungsstücke zu beseitigen! Egal ob Fotos, eMails, SMS, Whats-App, Geschenke o.ä! Pack alles in einen Karton. Am besten auf dem Dachboden! Warum? Weil du sonst immer wieder an ihn/sie erinnert wirst! Und diese Erinnerung reißt unterbewusst alte Narben auf. Die Folge: Es geht dir schlecht, sobald du mit dieser Erinnerung konfrontiert wirst! Wisse: Diese Erinnerungen sind an Emotionen gebunden! Und wird die Erinnerung ausgelöst, so wird auch die Emotion ausgelöst! Mit einem Unterschied: Der/Die Ex ist nicht mehr da! Die Konsequenz: Es ist keine positiven, sondern negative Emotionen! Sprich: Du rauschst direkt zurück zum Liebeskummer! Deswegen: Beseitige alle Erinnerungen!


#Tipp 2: Ablenkung!

Was du jetzt brauchst, ist Ablenkung! Ich weiß, das hilft nur bedingt (Zumindest war es bei mir immer so)Dennoch: Ablenkung hilft! Aber nur, wenn du dich mit Dingen ablenkst, die dir Erfolgserlebnisse und gute Gefühle bescheren! Z.b: Ich habe mich immer mit Arbeit abgelenkt! In der Folge wurde ich schneller erfolgreicher! Und dieser Erfolg gab mir ein besseres Gefühl! Für mich und mein Leben! UND GENAU DAS hat mir bei meinem Liebeskummer extrem geholfen! Also: Lenk dich ab. Aber tu nur Dinge, die dir Erfolgserlebnisse bescheren!


#Tipp 3: Triff andere Männer/Frauen

Viele meiner Kollegen und auch Freunde meinen, dass dieser Tipp nicht wirklich hilft! Ich bin da anderer Meinung! Ich möchte nicht, dass du mit anderen Männern/Frauen schläfst… denn ja, das bringt nur wenig! Aber: Ich möchte, dass du dich neuen Energien öffnest! Sprich: Triff dich mit anderen Frauen und Männern! Um was geht es? Ganz einfach: Nach Trennungen leidet unser Selbstwert! Das ist vollkommen normal!

  • Wir fragen uns, was mit uns nicht stimmt!
  • Warum wurden wir verlassen!
  • Und warum sind wir nicht mehr gut genug!

Doch das Problem: Der daraus resultierende geringere Selbstwert ist ein sogenannter „Liebeskummerverstärker“. Das heißt: Unser Liebeskummer nimmt zu! Und uns geht es immer schlechter! Und genau diesen Liebeskummerverstärker – also dieses Gefühl, dass wir nicht gut genug sind – kannst du durch Dates mit anderen Männern und Frauen auflösen! Die Folge: Dein Liebeskummer lässt schneller nach und du kannst deinen Ex oder deine Ex schneller vergessen!


#Tipp 4: Höre auf zu idealisieren

Höre auf ihn oder sie zu idealisieren! Glaub mir, die meisten leiden jahrelang unter Liebeskummer! Liebeskummer, der nicht nachlässt, sondern immer schlimmer wird! Warum? Weil der Ex oder die Ex idealisiert wird! Was meine ich damit? Also: Du hast eine bestimmte Vorstellung von deinem Traumpartner. Oder deiner Traumpartnerin! Und diese Vorstellung überträgst du auf deinen Ex oder deine Ex! Die Folge: Er/sie wird idealisiert! Mit nur einer logischen Konsequenz: Dein Liebeskummer lässt solange nicht nach, bis dein Ex oder deine Ex dieser Vorstellung gerecht wird!

  • Und da er/sie sich getrennt hat…
  • …passiert das womöglich nie!

Das Ergebnis: Du kannst ihn/sie nicht vergessen! Deswegen: Werde dir darüber bewusst! Glaub mir: Mir hat es extrem geholfen!


#Tipp 5: Löse Liebeskummerverstärker

Es gibt insgesamt 4 Liebeskummerverstärker, die dafür sorgen, dass du deine/n Ex einfach nicht vergessen kannst! Ich selber hatte dieses Szenario mehrfach durchlebt! Und glaub mir, erst als ich mir meiner Liebeskummerverstärker bewusst wurde, lies auch der Trennungsschmerz nach! Also: Was sind Lieberskummerverstärker? So: Es handelt sich dabei um Ängste, die liebeskummerähnliche Gefühle auslösen! Oder den Liebeskummer verstärken! Ängste, die meist aus der Kindheit herrühren! Und alleine das „bewusst werden“ über diese Ängste hilft, den oder die Ex schneller zu vergessen! Zumindest war das bei mir der Fall!

  1. Ok.: was sind nun die typischen und klassischen Liebeskummerverstärker?

Nummer 1: er/sie hat dich verlassen. Und dein Ego wurde verletzt. Mit der Folge das dein Liebeskummergefühl verstärkt wird. In diesem Fall ist es keine Liebe, sondern die Sehnsucht nach Bestätigung. Nummer 2: du suchst in ihm/ihr die Liebe von deinem/deiner Vater/Mutter! Nummer 3: du hast Angst vor Einsamkeit und steigerst dich deswegen derart in den Liebeskummer hinein. Nummer 4: du idealisierst ihn/sie. Und projizierst in der Folge Sehnsüchte in ihn/sie hinein, die nicht erfüllt werden können. Was kann ich dir raten:

  • Beschäftige dich mit dir!
  • Setzt sich mit dir auseinander und werde dir deiner Liebeskummerverstärker bewusst.

Wenn nur einer dieser Liebeskummerverstärker auf dich zutrifft, so kann das Auflösen dieser Verstärker wahre Wunder wirken!


#Tipp 6: Viel reden!

Reden und nochmals reden. Du befindest sich in einer unglaublich schwierigen Lebenslage. Vor allem, wenn du den Expartner oder die Expartnerin seit Monaten oder gar Jahren nicht vergessen kannst. Glaub mir: das ganze kann in einer Depression enden. Umso wichtiger: du musst reden. Suche dir gute Freunde oder sprich Bekannten. Sprich über deine Probleme und lass alles raus! Vertrau mir: guten Freunden wirst du niemals zu viel werden.


#Tipp 7: Gehe viel aus!

Bei Liebeskummer neigen wir dazu in den eigenen vier Wänden zu versauern. Keine gute Voraussetzung! Denn dadurch verstärkt sich der Liebeskummer. Warum? Weil dieses „inaktiv sein“ und „nichts tun“ unseren Selbstwert schwächt. Wir fühlen uns nicht gut und sind mit uns nicht im unreinen. Und genau das verstärkt deine Liebeskummer-Symptome. Die Folge: es geht uns immer schlechter. Deswegen mein Tipp: gehe raus, triff dich mit Freunden und unternehme viele Dinge!


#Tipp 8: Brich den Kontakt ab!

Leite eine Kontaktsperre ein!

  • Da du sie/ihn vergessen möchtest, leite eine absolute Kontaktsperre ein.
  • Das bedeutet, dass der Expartner oder die Expartnerin überall blockiert wird.
  • Sowohl auf Facebook, dem Handy, E-Mail und Co.

Wichtig: löse die Kontaktsperre erst auf, wenn du über die Trennung hinweg bist. Sprich: Wenn du ihn/sie sehen kannst, ohne dass es dir dabei schlecht geht.


#Tipp 9: Mentale Unabhängigkeit trainieren!

Viele sagen, dass du emotional unabhängig werden musst. Doch die wenigsten verstehen, dass emotionale Unabhängigkeit mit der mentalen Unabhängigkeit beginnt. Und erst wenn du unabhängig bist, kannst ihn/sie schneller vergessen. Das Problem: unsere emotionale Abhängigkeit sorgt für diesen unglaublich starken Trennungsschmerz. Und gleichzeitig haben wir keine Möglichkeit, unsere Gefühle und Emotionen zu verändern. Was die meisten aber nicht bedenken: Emotionen entspringen immer unseren Gedanken. Und sind es unterbewusste Gedanken, steuern sie unterbewusst unsere Gefühle! Sprich: was wir denken, dass fühlen wir irgendwann! Und genau das kannst du für dich nutzen! Wie? Ganz einfach: trainiere deine mentale Unabhängigkeit! Und so funktioniert es: sobald du anfängst an den Expartner oder die Expartnerin zu denken, blockst du diese Gedanken ab! Du denkst bewusst an etwas anderes. Am besten irgendetwas, was dir wichtig ist. Das Problem: meist obliegt das unserer Kontrolle! Das Gute: du kannst deine mentale Unabhängigkeit trainieren. Sprich: Du kannst dich ganz bewusst dabei beobachten, wenn du an ihn/sie denkst! Und diese Gedanken bewusst blockieren. Die Folge: dein Liebeskummer lässt unglaublich schnell nach.


#Tipp 10: Die 3 Kerngefühle bei Liebeskummer und wie du sie auflösen kannst!

Insgesamt gibt es drei Kerngefühle, die für Liebeskummer verantwortlich sind. Also drei Gefühle, die Liebeskummer in uns auslösen.

  • Zum einen das Gefühl von Sehnsucht.
  • Zum anderen das Gefühl von Trauer.
  • Und zum anderen das Gefühl von Wut.

Und nur wenn du tagtäglich diese drei Gefühle abbaust, wird auch dein Liebeskummer nachlassen. Und so gehst du vor:

  1. Leg dich auf den Rücken
  2. Atme für 10 Sekunden tief ein, halt für 3 Sekunden die Luft an und atme für 5 Sekunden aus.
  3. Atme auf diese Art und Weise für 10 Minuten.

Danach bist du in einem hochkonzentrierten und meditativen Zustand. Da dein Körper einen Sauerstoffüberschuss hat!

  • Und jetzt nimmst du eines dieser drei Kerngefühle. Also entweder Wut, Trauer oder Sehnsucht…
  • …und stellst dir vor, dieses Gefühl ist direkt in deinem Bauch.
  • Und während es in deinem Bauch ist, baut es sich Stück für Stück auf.
  • Wie ein Ball, der immer größer wird.

(Es geht darum, dass du dieses Gefühl in dir intensivierst.)

  • Das Ganze machst du so lange, bis du dieses Gefühl am ganzen Leib spürst.
  • Bis die Sehnsucht dich zerreißt, die Trauer dich zum Weinen bringt dich und die Wut dich zum ausrasten animiert!
  • Und jetzt lässt du diese Gefühle heraus.

Bei Trauer könntest unter Tränen alles aufschreiben, was dich gerade beschäftigt. Bei Sehnsucht könntest du ein Lied oder ein Gedicht schreiben, welches deine Sehnsucht ausdrückt. Bei Wut könntest du in ein Kopfkissen schlagen oder schreien. Die Folge: sobald du anfängst diese Kerngefühle bewusst abzubauen, lässt dein Liebeskummer viel schneller nach. Die logische Konsequenz: du kannst den Expartner oder die Expartnerin viel schneller vergessen!


#Tipp 11: Gib dir Zeit!

Ganz wichtig: gib dir Zeit! Setze dich nicht unter Druck! Liebeskummer braucht Zeit. Deswegen:

  • Mach dir klar, dass dieses schlimme und unangenehme Gefühl so oder so früher oder später nachlassen wird.
  • Und vertraue darauf.
  • Und genieße dieses Vertrauen darin.

Die Folge: du gehst entspannter mit dir um und kannst eher wieder am Leben teilnehmen.


#Tipp 12: Was projezierst du in ihn/sie hinein?

Oft verstärkt sich der Liebeskummer, sobald wir in den Expartner oder die Expartnerin unsere Sehnsüchte projizieren. Was mir an dieser Stelle massiv geholfen hat: ich habe mir überlegt, was ich warum in meine Expartnerin hineinprojiziert habe. Sprich:

  • Was brauchte ich in meinem Leben, damit ich diese Sehnsucht nicht mehr in andere Menschen hineinprojizieren kann.
  • Was wollte ich, dass meine Expartnerin mir geben sollte, was ich mir nicht selbst geben konnte.

Also: Ich machte eine Liste, Stichpunkte und schrieb alles genau auf.

Die Folge: ich fand heraus, was ich wirklich brauchte. Ich begann mir zu geben, wonach ich mich sehnte. Die logische Konsequenz: Mein Liebeskummer ließ massiv nach!


#Tipp 13: Lerne dich selbst mehr zu lieben

Wenn du seit längerem unter Trennungsschmerzen leidest und dein Liebeskummer einfach nicht nachlässt, könnte dein Problem bei fehlender Selbstliebe liegen! Du erwartest von deinem Expartner oder deiner Expartnerin eine Liebe, die du dir selbst nicht gibst. Tja: Das Ganze wird so lange anhalten, bis du anfängst dir die Liebe zu geben, die du für dich brauchst. Deswegen: konzentriere dich auf deine Selbstliebe.


#Tipp 14: Der perfekte Partner – vs Ex

Stell dir deine Zukunft mit deiner/m perfekten Traumpartner/in vor!

  • Stell dir vor, wie er/sie dich ansieht.
  • Wie er/sie aussieht!
  • Wie er/sie dich berührt!
  • Wie er/sie redet.
  • Schließe deine Augen und fühle richtig, wie dein Traumpartner dich lieben würde.
  • Fühle, wie du es verdient hast geliebt zu werden!
  • Wichtig: steigere dich tief in diese Vorstellung hinein!

Und jetzt schaust du, wie sehr du von deinem Expartner oder deiner Expartnerin geliebt wirst!

Ich nehme an, hier treffen gerade 2 Welten aufeinander!

  1. h. für dich: schaffe Raum, damit dieser Mensch und diese Liebe zu dir findet.

Und sei umso glücklicher, dass du durch die Trennung den notwendigen Platz geschaffen hast, um diese Liebe dein Leben zu ziehen! Denn wisse: Diese Vorstellung vom Traumpartner ist nur eines: Die Art, wie du es verdient hast geliebt zu werden!


#Tipp 15: Stürz dich extrem ins Leben!

Trennungen sind unangenehm!

  • Sie sind schmerzvoll und verlangen unglaublich viel von uns ab.
  • Doch gleichzeitig sind Trennungen auch eine erneute Chance!
  • Eine Chance, im Leben das nächste Level zu erreichen!

Deswegen: stürz dich mit aller Kraft ins Leben. Tu Dinge, die du schon immer tun wolltest. Macht von allem viel mehr! Glaub mir: Genau jetzt hast du die Möglichkeit ein richtig starkes Momentum aufzubauen. Also: Nutze es! Es wird dir extrem dabei helfen ihn/sie zu vergessen!


#Tipp 16: Verzeihe dir und deinem Ex/deiner Ex

Ganz wichtig: verzeihe dir und deinem Expartner. Aber nicht nur in Gedanken, sondern emotional. Einfach nur zu denken:„ich verzeihe dir und ich verzeih mir“ – bringt leider überhaupt nichts! Bisher habe ich nur eine Methode gefunden, die mir ermöglichte auch emotional zu verzeihen. Die Folgende: Ich nutze ein Mantra! Das bedeutet, dass du einen bestimmten Satz immer wieder wiederholst! Ich nahm immer diesen Satz hier „ich verzeihe mir und ich verzeihe meinem Expartner oder meiner Expartnerin“… Frag mich nicht warum! Aber irgendwann erreichten diese Worte tatsächlich das Gefühl. Und gaben mir damit die Möglichkeit, mir und ihr zu verzeihen! Mein Tipp: probier es einfach aus!


#Tipp 17: Akzeptiere – auf 3 Ebenen!

Zudem: du musst lernen die Trennung zu akzeptieren. Akzeptiere, dass die Situation so ist, wie sie gerade ist! Was ich gelernt habe: Akzeptanz funktioniert am besten auf drei Ebenen. Nämlich die drei Ebenen, die uns und unser Leben ausmachen.

  • Die geistige Ebene.
  • Die emotionale Ebene.
  • Und die körperliche Ebene.

Warum?

  • Weil diese drei Ebenen immer im Ausgleich miteinander stehen.
  • Die geistige Ebene (was wir denken) beeinflusst die emotionale Ebene (das Gefühl).
  • Die emotionale Ebene (was wir fühlen) beeinflusst die körperliche Ebene (Serotonin, Dopamin und Hormone).

Und die körperliche Ebene beeinflusst wieder die geistige Ebene. Das bedeutet: wenn ich wirklich akzeptieren möchte, muss ich auf diesen drei Ebenen arbeiten.

  • Die geistige Ebene: ich denke daran, dass ich ihm/ihr verzeihe und akzeptiere.
  • Die emotionale Ebene: aus diesem Gedanken entspringt irgendwann das Gefühl, tatsächlich ihm/ihr verzeihen zu können und zu akzeptieren.
  • Die körperliche Ebene: ich distanziere mich von ihm/ihr. Nehme bewusst Abstand ein. Um leichter zu akzeptieren.

Die Folge: ich konnte meine Exfreundin deutlich schneller vergessen. Also: Probiere es einfach aus!


#Tipp 18: Sport!

Sport ist unglaublich wichtig. Du musst wissen, dass du derzeit unter einem Mangel an Serotonin und Dopamin leidest. Ein Mangel, der durch Liebeskummer erzeugt wird! Das einzige was dir hilft: Sport! Warum? Da durch Sport genau diese Hormone produziert werden. Mit der Folge, dass es dir sehr schnell deutlich besser geht. Deswegen: versuch jeden Tag mindestens eine halbe Stunde richtig intensiven Sport zu machen. In der Folge schneller besser gehen.


#Tipp 19: Gesunde Ernährung

Ebenso: denk an eine gesunde Ernährung!

  • Du musst wissen, dass Liebeskummer unglaublich viel Kraft zehrt!
  • Ebenso zehrt Sport unglaublich viel Energie.
  • Ernährst du dich zusätzlich ungesund, wird dir noch mehr Energie entzogen.

Deswegen: deine einzige Energiequelle ist derzeit eine gesunde Ernährung Wenn du ihn/sie vergessen möchtest, dann brauchst du Energie! Und du brauchst Kraft. Und Energie und Kraft kannst du nur einer gesunden und ausgeglichenen Ernährung entnehmen.


#Tipp 20: Gönne dir Dinge!

Genau jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um sich Dinge zu gönnen. Du bist gerade in einer unglaublich schweren Lebenslage. Also, warum sollte jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sein, um Dinge zu tun, die du schon immer tun wolltest? Genau! Deswegen: Tu Dinge, die du schon immer machen wolltest erfreue dich an diesen Dingen. Und genau diese Kleinigkeiten des Lebens werden dir dabei helfen, die Trennung schneller und leichter zu überwinden.


#Tipp 21: Es wird zu 100% wieder besser werden

Bedenke: so oder so wird alles besser werden. Liebeskummer ist schmerzvoll und unschön. Absolut! Aber: früher oder später wird sich dieser Zustand wieder ändern. Ich weiß nicht, inwiefern dir dieser Tipp weiterhilft! Mir hat dieses Bewusstsein folgendes gebracht:

  • Ich wusste, dass ich gerade eine schwere Phase habe.
  • Ich wusste aber auch, dass es wieder besser wird.

In der Folge konnte ich mein Leben normal weiterleben… …Ohne mich allzu sehr vom Liebeskummer unterkriegen zu lassen. Ich bin weiterhin produktiv geblieben und konnte meine Lebensziele erreichen! Das selbige empfehle ich auch dir! Warum?

  • Weil wir bei Liebeskummer dazu neigen unser normales Leben zu vergessen.
  • Wir stagnieren und bleiben stehen.
  • Und ist der Liebeskummer vorüber, ärgern wir uns.
  • Vor allem darüber, dass wir so viel wertvolle Lebenszeit verloren haben.

Versuch diesen Fehler zu vermeiden! Glaub mir – allein dieses Bewusstsein hilft dir extrem ihn/sie schneller zu vergessen!


#Tipp 22: Verstehe was biologisch in dir passiert

Wenn du Liebeskummer hast, laufen unglaublich viele biologische und hormonelle Prozesse in deinem Körper ab.

  • Hauptsächlich geht es um unser Suchtzentrum im Gehirn.
  • Hormone wie Serotonin oder Dopamin werden vermindert ausgeschüttet.
  • Mit der logischen Konsequenz, dass es uns schlechter geht.
  1. Mir hat dieses Bewusstsein unglaublich geholfen.
  2. Ich habe verstanden, warum es mir mit Liebeskummer so unglaublich schlecht ging.
  3. Und warum ich meine Expartnerin einfach nicht vergessen konnte.

In der Folge konnte ich meinen Liebeskummer teils auf logische Weise bekämpfen. Einfach nur weil ich den Schmerz erklären konnte! Und wusste, dass bin nicht ich, das ist gerade mein Körper und ein gestörter Hormonhaushalt! Ich weiß nicht, inwieweit dir das weiterhilft! Mir hat es auf jeden Fall geholfen!


#Tipp 23: Stoppe alle selbstzerstörerischen Prozesse

Diesen Ratschlag halte ich für besonders wichtig. Stoppe alle Prozesse, die selbstzerstörerisch sind! Nach dem Motto:

  • Ich bin verflucht.
  • Ich bin nicht gut genug.
  • Warum muss mir das immer passieren.
  • Ich glaube, ich werde nie eine Beziehung führen.
  • Ich bin nicht wertvoll.

Die Folge:

  • Du entwertest dich!
  • Gleichzeitig mindert eine Trennung unseren Selbstwert.
  • Und beides in Kombination sorgt dafür, dass unser Liebeskummer erdrückend stark wird.
  • Mitunter so stark, dass wir des Alltags kaum noch fähig sind.

Deswegen: ab jetzt solltest du alle selbstzerstörerischen Mechanismen in dir ausschalten. Konzentriere dich auf das Positive und lebe bewusst das Positive aus! Die Folge: du kannst deinen Liebeskummer deutlich schneller überwinden! Und somit deinen Ex oder deine Ex schneller vergessen!


#Tipp 24: Sieh das Gute in der Trennung

Eine Trennung ist nicht unbedingt etwas Schlechtes.  Natürlich: Sie fühlt sich schlecht an! Aber: es gibt auch gute Seiten! Mach eine Liste und schreib dir alle Vorteile auf, die diese Trennung hat! Und glaub mir: du wirst eine Menge Dinge finden! Ich setze mich nach meiner Trennung hin und schrieb mir alle Vorteile auf!

  • Das Ergebnis war überraschend!
  • Ich hatte mehr Freiheiten.
  • Ich hatte mehr Geld.
  • Ich konnte wieder mehr ich selbst sein und zu mir selbst finden.
  • Niemand hat mir gesagt, was ich machen kann was ich nicht machen kann.
  • Und vieles mehr!

Natürlich: es hilft nur bedingt! Aber: es wird dir bewusst machen, dass die Trennung an sich auch viele guten Seiten hat!


#Tipp 25: Jeder findet den Richtigen oder die Richtige – auch du!

Es ist wichtig, dass du mit der richtigen Einstellung durchs Leben gehst. Und mit der richtigen Einstellung durch dein Trennungsszenario durchkommst. Was meine ich damit? Ich meine damit nichts anderes, als die richtige Mindmap. Also: Laut Statistik finden 95 % aller Menschen den richtigen Partner im Leben. Einen Partner, mit dem sie später verheiratet sind. Und einen Partner, den sie lieben. Das bedeutet für dich: du hast eine unglaublich hohe Wahrscheinlichkeit, dass auch du den richtigen Partner oder die richtige Partnerin findest! Und eigentlich ist das ein Grund zur Freude! Oder? Denn schließlich hast du dir jetzt den notwendigen Raum gegeben, um endlich den richtigen Partner oder die richtige Partnerin in dein Leben zu ziehen. Und die Frage ist nicht ob, sondern WANN er kommt! Mach dir diesen Fakt bewusst. Er wird dir dabei helfen deinen Schmerz leichter zu ertragen!


#Tipp 26: Sieh die Trennung als Herausforderung

Dieser Tipp hat mir persönlich sehr geholfen. Immer wenn eine schwere Lebenszeit kam, habe ich diese als Herausforderung angesehen. Nicht etwa als weiteres Gewicht auf meinen Seelenlasten, sondern als Challenge. Das Gute: ist diese Einstellung verinnerlicht, kannst du die Trennung viel leichter, selbstbewusster und schneller verarbeiten! Insofern: Sieh die Trennung als Herausforderung! Und staune wie viel schneller du deinen Ex oder deine Ex vergessen kannst! Lerne was wirklich in dir steckt!


#Tipp 27: Was in dir möchte ihn/sie nicht loslassen?

Glaub mir: eines habe ich im Laufe meines Lebens und als Coach gelernt! So etwas wie „ich kann ihn/sie nicht vergessen“, gibt es einfach nicht! Nein, es ist etwas ganz anderes: etwas in dir möchte ihn/sie nicht vergessen. Möchte ihn/sie nicht loslassen. Da ist immer noch diese Stimme, die an der alten Liebe festhalten möchte. Die immer noch nicht verstanden und akzeptiert hat, dass diese Zeit vorüber ist.

Deine Aufgabe: gehe in dich und identifiziere die Stimme, die ihn/sie nicht loslassen möchte. Was mir geholfen hat: ich habe meine Augen geschlossen, bewusst auf diese Stimme gehört und dann eine Art Zwiegespräch mit dieser Stimme geführt. Ich habe mich unterhalten und diese Stimme gefragt, warum sie sie nicht loslassen möchte. (Nein, ich leide nicht unter Schizophrenie o. ä.! Das Ganze ist eher metaphorisch zu sehen) Wie dem auch sei! Probiere diese Methode aus und dir wird es sehr schnell sehr viel besser gehen!


#Tipp 28: Gehe eine Trostbeziehung ein

Lass dich auf eine Trostbeziehung ein. Ich weiß, es klingt etwas geschmacklos! Aber es funktioniert hervorragend. Wichtig: kommuniziere richtig! Sag deinem neuen Partner oder deiner neuen Partnerin, dass Teile in dir immer noch an die alte Beziehung gebunden sind. Die Folge:

  • Eine Trostbeziehung hilft dir dabei, die Trennung leichter zu überwinden.
  • Und den Expartner oder die Expartnerin schneller zu vergessen.

Achte nur auf eine Sache: Kommuniziere deinem neuen Partner oder deiner neuen Partnerin diese Trostbeziehung!


#Tipp 29: Sieh auch seine/ihre schlechten Seiten

Mit Liebeskummer neigen wir dazu die Realität zu verzerren. So weit, dass der Expartner oder die Expartnerin zu einem Engel wird! Glaub mir: er/sie hat genauso schlechte Seiten wie gute Seiten. Lediglich dein Liebeskummer treibt dich dazu, mehr Fokus auf die guten Seiten zu legen. Aber: das kannst du ändern! Was mir geholfen hat: ich habe eine Liste gemacht und genau aufgeschrieben, welche schlechten Seiten meine Expartnerin hat. Und diese Liste habe ich dann an meinen Kühlschrank geklebt. Und jeden Morgen an dem ich aufgestanden bin, habe ich in aller Ruhe diese Liste durchgelesen. Die Folge: ich habe mir jedes Mal bewusst gemacht, warum die Trennung eine gute Sache ist! Sicherlich: beim ersten Mal hat es noch nicht so viel gebracht. Nachdem ich diese Liste aber zum 20. Mal gelesen hatte, dämmerte es mir langsam! WOW: Die Trennung war eine richtig gute Entscheidung!


#Tipp 30: Psychologe, wenn es kein Ende nimmt!

Einige meiner Kundinnen oder Kunden leiden seit Jahren unter Liebeskummer. Ohne Aussicht auf Besserung oder einem guten Ende! Ich weiß nicht, wie es mit dir steht! Aber: wenn auch du davon betroffen bist, empfehle ich dir einen Psychologen. Warum? Weil dich die Trennung relativ schnell in eine Depression ziehen kann. Soweit, dass diese sogar chronisch werden kann. Und glaub mir: ab diesem Punkt brauchst du professionelle Hilfe. Deswegen: Solltest du bereits seit Jahren unter Liebeskummer leiden und das ohne Aussicht auf Besserung, such einen Psychologen auf!


#Tipp 31: Vermeide alte gemeinsame Lokalitäten, Fahrtwege und co

Vermeide alte gemeinsame Lokalitäten. Genauso Fahrradwege oder öffentliche Plätze, auf denen ihr euch öfters aufgehalten habt. Warum? Weil dein Unterbewusstsein diese Lokalitäten automatisch mit deinem Expartner oder deiner Expartnerin verbindet. Und nicht nur damit, sondern auch mit der guten Zeit, die ihr an diesen Orten hattet. Das Problem: der Expartner oder die Expartnerin ist nicht mehr da! Die Folge: das Suchzentrum im Gehirn wird aktiviert. Und möchte nur eines! …Dass dieses gute Gefühl an diesen Orten wieder da ist.

  • Doch das klappt nur, wenn auch der Expartner die Expartnerin wieder da ist.
  • Und da ihr getrennt seid, wirst du automatisch mit einem schlechten Gefühl (dem Trennungsschmerz) konfrontiert.

Die Folge für dich: Der Trennungsschmerz nimmt zu und kannst den Ex oder die Ex nicht vergessen!


#Tipp 32: Umräumen und alles neu einrichten

Genauso wie für Tipp 31 gilt auch Tipp 32. Verändere nicht nur die Lokalitäten, sondern räume um! Und richte alles neu ein! Es wird dir dabei helfen, den Expartner oder die Expartnerin schneller zu vergessen. Warum? Siehe Tipp 31!


#Tipp 33: Stürz dich in die Arbeit

Stürze dich massiv in die Arbeit! Mir persönlich hat Arbeiten sehr geholfen. Warum?

  • Weil ich produktiv war…
  • Weil ich Belohnungen sehen konnte…
  • …Und ich meine beruflichen Erfolge massiv stärken konnte.

Du musst wissen: Dieses Gefühl des Trennungsschmerzes ist unerträglich. Das einzige was dir dabei hilft ist dich abzulenken! Und Arbeit ist einfach eine wahnsinnig gute Ablenkung! Das Ergebnis für dich: sobald du dich in die Arbeit stürzt, wirst viel produktiver sein. Denn jede Arbeitspause reißt dich zurück in den Trennungsschmerz. Insofern: Nutze dieses Momentum des Trennungsschmerzes, um im Arbeitsleben richtig gut voranzukommen! Glaub mir: sobald du deinen Expartner oder deine Expartnerin vergessen hast, wirst du froh drum sein!

*Hinweis: Da jede Situation unter euch und auch eure Beziehung individuell verlief, können wir dir keine 100% Garantie geben, dass ihr wieder zusammen kommt. 🙂 Dennoch können wir die Wahrscheinlichkeit auf eine Zurückeroberung drastisch erhöhen, wenn du ab jetzt anfängst, dich richtig zu verhalten und deine Fehler erkennst und vermeidest. Und dafür kann dir unser kostenloses eBook eine wichtige Hilfe sein

Impressum und Datenschutz…

Mach meinen Ex zurück Test. Und erhalte ein gratis Video, in dem ich dir als Echtheitsbeweis deinen Namen deutlich nenne. Und in dem ich dir mit der Hilfe der Testergebnisse ein auf dich zugeschnittenes Coaching für dein weiteres Vorgehen mitgebe.

[+Chancenanalyse]

Mit Paartherapeut Frederic Dittmar!