Dein Ex möchte eine Freundschaft mit dir? Oder möchtest du eine Freundschaft mit deinem Ex? Oder stünde eine Freundschaft zur Debatte?

Freundschaften sind etwas Gutes! Etwas Bereicherndes und etwas erfüllendes. Und eine Freundschaft mit dem Ex kann unter den richtigen Voraussetzungen tolle Geschichte sein. Es kann sich aber auch als wahrer Albtraum herausstellen!

In diesem Beitrag zeige ich dir…

A.) Wann eine Freundschaft mit dem Ex eine gute Idee ist

B.) Wann eine Freundschaft mit dem Ex eine sehr sehr schlechte Idee ist

C.) Wichtige Tipps und Hilfestellungen zur richtigen Entscheidung


Eine Freundschaft mit dem Ex – wann geht das nicht und ist eine schlechte Idee – Anzeichen die dagegen sprechen

Es gibt bestimmte Anzeichen, die gegen eine Freundschaft sprechen! Diese Anzeichen werde ich dir jetzt genau aufschlüsseln. Und ich werde dir auch genau sagen, warum du auf diese Signale achten musst!

Du solltest jetzt sehr aufmerksam mitlesen. Bevor du eine Freundschaft eingehst, die dich unglücklich macht!

Anzeichen eins: du und der Ex – ihr beide seid nicht über die Beziehung hinweg

Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen! Wenn du noch Gefühle hast! Wenn der Ex Partner noch Gefühle hat! Wenn einer von euch beiden noch etwas für den anderen empfindet! Dann ist die Friendzone für euch beide absolut tabu. Denn das WÜRDE! früher oder später im Chaos enden.

Anzeichen zwei: die Freundschaft bedeutet dir eigentlich nicht mehr viel

Die Beziehung ist vorbei. Es war eine gute Zeit, doch jetzt ist es geklärt. Und logischerweise tendiert man jetzt zur gemeinsamen Freundschaft. Ihr habt eure gemeinsame Zeit verbracht. Jetzt tendiert er oder du zur Freundschaft! Also warum auch nicht! …

Wenn das deine Intention ist, wird diese Freundschaft früher oder später auseinandergehen. Ihr werdet euch aus den Augen verlieren. Denn es gibt nicht genug Gründe für eine Freundschaft.

Beispielsweise, weil man den anderen braucht. Oder weil man an dem anderen wachsen kann! Oder weil der Ex immer für dich da ist!

Wenn du diese Intention nicht hast: dann lass es lieber gleich sein. Denn wozu eine Freundschaft aufbauen, die sich früher oder später eh verlieren würde?

Denn gerade jetzt hieße es „Freunde zu bleiben“ das Risiko, dass man sich unglücklich und einseitig verlieben könnte!

Anzeichen drei: Hauptsache Kontakt, dann verliebt machen und rächen

Viele spielen mit folgendem Gedanken: ich nutze die weiteren Kontaktmöglichkeiten! Ich mache mich einfach unwiderstehlich! Und dann lass ich ihn oder ihr einfach keine Chance. Du auch?

…Abgesehen davon, dass es so nicht funktioniert, würde es dich nur noch unglücklicher machen.

Insofern solltest du von einer freundschaftlichen Verbindung ablassen. Auch von dem ganzen Plan! Denn du brauchst von ihm jetzt Abstand.

Denn wenn das dein Plan ist, dann hast du immer noch Gefühle! Und die lassen nicht nach, wenn der Kontakt anhält!

Eine Freundschaft mit dem Ex – wann es gut geht und eine gute Idee ist – Anzeichen!

Natürlich gibt es auch Anzeichen, die eindeutig dafür sprechen! Dieser möchte ich dir im folgenden präsentieren:

Anzeichen eins: er ist nicht mehr wegzudenken

Wenn ihr gemeinsam unterwegs seid, dann fühlst du dich unglaublich wohl. Aber es ist keine Liebe! Sondern es ist dieser Mensch, dem du vertrauen kannst. Der für dich da ist! Mit dem du dich gut fühlst und der dich immer wieder aufbaut.

Ein Freund, der schon mehr weiß als jeder andere Freund. Vor allem durch eure gemeinsame Beziehung. Und ein Mensch, den du genau deswegen als Begleiter deines Lebens nicht missen möchtest.

Wenn dies bei dir der Fall ist, dann ist ein freundschaftliches Verhältnis absolut sinnvoll!

Anzeichen zwei: ihr seid euch absolut im klaren – alle beide!

Ihr habt eine Beziehung gelebt! Und ihr habt festgestellt, da ist keine körperliche Bindung. Aber diese Bindung ist dafür platonisch.

Darüber ist sich jeder von euch absolut im klaren!

Wenn ihr beide diese Abgeklärtheit habt, dann könnt ihr eine tolle Freundschaft aufbauen!

Anzeichen drei: du bist dir sicher, dass er nicht mehr möchte

Es kann gut sein, dass er bewusst das „Freunde sein“ mit dir hält. Um dich irgendwann doch noch zu bekommen. Männer würden niemals freiwillig zugeben, dass es so ist! Doch fast alle Männer denken so.

Wenn du dir absolut sicher sein kannst, dass er dich NICHT zurück will – das er kein geheimen Plan verfolgt: dann ist das ein gutes Anzeichen, um eine Freundschaft zu versuchen.

Freundschaft mit dem Ex Partner aufbauen – Anleitung inklusive Tipps

Ich gebe dir jetzt eine kleine Checkliste mit. Eine Schritt für Schritt Anleitung! Wenn du mit deinem Ex Partner eine erneute Freundschaft willst: folge dieser Checkliste, diesen Tipps und dieser Anleitung.

So kannst du sichergehen, dass es dir auch freundschaftlich gut geht! Und du kannst sichergehen, dass es ihm mit der Freundschaft gut geht!

Schritt eins: prüfe, ob du deine Gefühle für ihn wirklich überwunden hast

Gehe in dich und überprüfe, ob du irgendwo noch etwas fühlst. Denn eine Freundschaft kann ganz schnell in eine Beziehung münden. Gerade wenn man eine gemeinsame Vorgeschichte hat!

Und wenn bei dir wieder Gefühle entstehen und bei ihm nicht … Dann könnte eine Freundschaft mit ihm sehr belastend werden!

Schritt zwei: prüfe genau, ob er noch Gefühle hat!

Männer geben es ungerne zu. Doch manchmal bauen Sie Freundschaften auf, um eine Rückeroberung einzuleiten. Sei dir absolut sicher, dass es sich nicht um dieses Szenario handelt. Prüfe es also vorher ganz genau ab!

Test es aus, indem du ihm schreibst:“ach ja, fast wie damals“. Und warte seine Reaktion ab! Springt er drauf an, oder blockt er ab!

Schritt drei: wie wichtig ist dir diese Freundschaft verglichen mit der Freundschaft deiner besten Freundin

Vergleiche intuitiv folgende Szenarien:

  1. Wie würde eine Freundschaft mit deinem besten Freund sein? Wie würde sie sich anfühlen?

  2. Wie fühlt sich dagegen die Freundschaft mit deiner besten Freundin an?

Möchtest du, dass ihr Freunde bleibt aus einer gewissen „es ist mir eigentlich egal“ Einstellung? Oder möchtest du, dass ihr Freunde bleibt, weil du diesen Menschen als Freund in deinem Leben weiterhin brauchst?

Wenn Ersteres der Fall ist, dann macht eine Freundschaft eigentlich nur wenig Sinn. Denn sie würde sich im Laufe der Jahre verlieren!

Schritt vier: gemeinsame klare Grenzen ziehen

Trifft sich mit deinem Ex Partner. Gerade wenn du einen neuen Partner hast! Setze jetzt ganz klare Grenzen! Damit den Ex Partner versteht, dass niemals mehr als eine Friendship laufen wird.

Spätestens, wenn du eine neue Beziehung hast und er eingeladen wird: wirst du feststellen, was er wirklich mit dir vorhatte.

Sei dabei sehr direkt!!!

Schritt fünf: gemeinsam in eine tolle Freundschaft

Nun sind alle Voraussetzungen dafür gegeben, um eine tolle gemeinsame Freundschaft aufzubauen. Wenn nur ein Punkt meiner Checkliste nicht zutrifft, solltest du auf die Freundschaft verzichten.

Allein aus dem Grund heraus, dass es sich um deinen Ex Partner handelt.

Natürlich kannst du sie aufbauen! Aber eine wirklich ergiebige und glückliche Freundschaft wird es nicht. Sondern eher eine Freundschaft, die schnell für Gefühlsausbrüche sorgen kann. Und im schlimmsten Fall sogar in einer wiederholten einseitigen Liebe endet.

Denn: Entweder ihr haltet die Freundschaft weil einer noch Gefühle hat! Und sich was erhofft! Was todesunglücklich macht! Oder weil ich euch wirklich braucht – als Freunde! Oder die Freundschaft wird früher oder später auseinandergehen!

Freundschaft mit dem Ex trotz Gefühlen – eine gute Idee?

Ganz ehrlich: wenn du für ihn etwas empfindest, dann gehe auf Abstand. Es spricht nichts dagegen, mit ihm eine Freundschaft aufzubauen! Irgendwann!!

Doch erst einmal musst du deine Gefühle überwinden. Die einfachste Sache auf der Welt.

Die wiir aber leider nicht sehen können. Weil du derzeit eine rosarote Brille auf hast!

Mein herzlicher Tipp an dich: solange du etwas für ihn empfindest, solltest du auf eine Freundschaft gänzlich verzichten! Denn alles andere wird dich unglücklich machen. Zwangsläufig!

Freundschaft mit dem Ex und dann wieder zusammen

Genau das passiert immer wieder! Man hält eine freundschaftliche Basis. Dann landet man gemeinsam im Bett. Und schließlich ist man wieder in einer Beziehung.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen! Solange es sich richtig anfühlt und solange es sich gut anfühlt. Nur wenn es passiert, dann achte auf folgendes:

Worauf solltest du achten, wenn du nach einer Freundschaft mit dem Ex wieder mit ihm zusammenkommst?

Es ist wichtig, dass alte Beziehungsprobleme abgeklärt werden.

Setze dich mit ihm zusammen und entwickel einen Maßnahmenplan. Findet heraus, was die alte Beziehung zerstört hat. Und arbeitet an diesen Problemen. Gemeinsam! Jetzt ist es wichtig, dass jeder mit anpackt. Denn sonst seid ihr in spätestens drei Monaten wieder getrennt.

Dem Ex Freundschaft anbieten?

Das Versprechen, Freunde zu bleiben, gehört mittlerweile fast schon zum guten Ton beziehungsweise zur Trennung dazu. Weil man dem Anderen zeigen möchte, dass man ihm nichts nachträgt, dass man guten Willens ist. Viele sehen es auch als ein Zeichen von Erwachsen sein an: Dass man trotz aller Verletzungen und trotz des Schmerzes drüber steht, Freunde bleiben kann. Dem Anderen mehr oder weniger neutral gegenübertreten kann.

Fragt sich nur, wie sinnvoll und wahrscheinlich das ist. Denn es ist ganz natürlich, dass man nach der Trennung aufgewühlt ist, dass man sich in einem schwierigen emotionalen Zustand befindet! Und dass man eben nicht sofort seine Gefühle von 100 auf 0 fahren kann.

  • Daher ist die Lass uns doch Freunde bleiben Aussage meist nur eine leere Floskel.
  • Die eben gesagt wird.
  • Weil sie vermeintlich dazu gehört.

Schwierig wird es allerdings dann, wenn der eine sie wörtlich nimmt, während der andere gar nicht die Absicht hat, weiter in Kontakt zu bleiben – und sei es „nur“ auf die freundschaftliche Art. Zumal es nicht selten ist, dass der eine emotional noch tiefer in der Sache drin steckt, sich in solch einem Fall noch gewisse Hoffnungen macht. Das macht das Ganze allerdings noch schmerzhafter und schwieriger!

 

Biete dem Ex daher nur dann Freundschaft an, wenn Du es auch wirklich willst. Wenn Du das Gefühl hast, dass auch er damit einverstanden ist. Und sich keine Hoffnung macht, dass aus Euch beiden vielleicht doch noch ein Paar werden könnte.

Durch Freundschaft Ex zurück?

Wir raten erst einmal dazu, den Kontakt einzustellen. Dann wird sich ja schon herausstellen, ob Dir der Ex ALS PERSON wirklich wichtig ist oder nicht. Frage Dich offen und ehrlich, ob er Dir noch etwas bedeutet. Ob überhaupt noch eine gemeinsame Ebene vorhanden ist. Oder ob im Zuge der Trennung einfach schon zu viel an Vertrauen verloren gegangen ist.

Vielleicht habt Ihr beide Euch auch einfach auseinander entwickelt. Nicht mehr wirklich etwas zu sagen. Das ist völlig in Ordnung, der normale Gang der Dinge! In so einem Fall würde eine Freundschaft mit dem oder der Ex auch nichts mehr bringen, vielmehr würde sie wahrscheinlich früher oder später einschlafen.

 

Doch was ist, wenn man durch die Freundschaft den Ex zurückgewinnen möchte? Kann das klappen? unmöglich ist es nicht – sofern bestimmte Voraussetzungen gegeben sind.

Zum einen sollten BEIDE die Trennung wirklich aufgearbeitet und analysiert haben. zu ihren eigenen Fehlern stehen, es nun in Zukunft besser machen wollen. Beide müssen zudem bereit sein, bei ihrem Neuanfang kontinuierlich an der Beziehung zu arbeiten! Wie bei einer Werbe Anzeige die immer wieder ausgebessert wird! Oder guter Sex, an dem man stetig arbeiten muss! Oder ein Video, dass man stetig… Ok. Ok. Du hast es verstanden!

Und auch die grundsätzliche Übereinstimmung bei allen wichtigen Werten und Einstellungen, auch im Hinblick auf die Zukunft (z.B. Familie) sollte (noch) vorhanden sein. Wenn hier ein Ungleichgewicht besteht, stehen die Chancen, den oder die Ex zurück zu bekommen, schlecht -Freundschaft hin oder her.

Freundschaft mit dem Ex trotz neuer Beziehung?

Eine Frage stellt man uns in diesem Zusammenhang immer wieder: Wie sinnvoll ist es, wenn man mit dem Ex befreundet bleibt, obwohl man schon wieder in einer neuen Beziehung ist? Was ist, wenn der neue Partner eifersüchtig reagiert und mit dem „Verhältnis“ zu dem Ex nicht klar kommt?

Das ist natürlich eine schwierige Situation. in der man schauen muss, wer einem letzten Endes wichtiger ist.

Überprüfe deshalb, WARUM Du eigentlich noch mit dem Ex befreundet bist. Wenn das wirklich nur aus dem Grund geschehen ist, weil Du ihn nicht verletzen wolltest, weil Du es nicht übers Herz gebracht hast, ihm zu sagen, dass es aus Deiner Sicht nicht mehr wirklich viel bringt, dann ist es tatsächlich besser, den vollkommenen Schlussstrich zu ziehen. Wegen der Gesundheit und co. Das sagt auch eine Studie von Facebook! Das gilt auch für den Fall, dass Dir der Ex als Person eigentlich nicht mehr wichtig ist. Dann muss es eben bei einer Facebook-Friendship bleiben!

Wie Du das herausfinden kannst? Indem Du Folgendes überprüfst: Freust Du Dich, ihn zu sehen? Könntest Du nach wie vor stundenlang mit ihm quatschen? Hast Du das Bedürfnis, ihm von diesem oder jenem zu erzählen? Oder ist ad eher eine gewisse Genervtheit, die Du an Dir feststellst, wenn Du an ihn denkst? Denn sonst geht so eine Verbindung auf die Nerven und Gesundheit! Das beweist auch eine Studie!

 

Wenn Du mit dem Ex wirklich befreundet bleiben möchtest, dann solltest Du gleichzeitig Deinem neuen Freund klar machen, dass mit dem Ex absolut nichts mehr läuft. Dass Deine Liebe jetzt IHM gehört, ihm und niemand anderem sonst. Doch ist der Ex nun mal ein wichtiger Mensch in Deinem Leben, auch wenn es jetzt „nur“ noch Freundschaft ist.