Beziehung mit dem Ex?

Du weißt einfach nicht, ob eine Beziehung mit dem Ex grundsätzlich funktionieren kann? Was spricht dafür, was spricht dagegen? Und was gibt es in diesem Zusammenhang alles zu beachten? Bei uns erfährst Du mehr über dieses Thema!


 

Ach ja, die Unterhaltung darüber, ob man mit dem Ex befreundet bleiben kann. Gut, die meisten von uns wissen es eigentlich schon. Vielleicht endete Eure Beziehung im gegenseitigen Einvernehmen, vielleicht starben am Ende die Gefühle. Vielleicht sahst Du Deine bessere Hälfte am Ende eher als einen Freund als einen Liebhaber. Und (trotzdem) ist dieses „Ich will, dass wir beide noch befreundet bleiben“ bei einer Trennung ein zentrales (wenn nicht DAS zentrale) Thema. Denn es ist oftmals schwer, ganz loszulassen, besonders dann, wenn aus einer anfänglichen Freundschaft eine Beziehung wurde. Du willst nicht ganz das kaputt machen, was Du hast (hattest), weil es mit der Beziehung nicht geklappt hat. Vielleicht könnt Ihr beide ja immer noch miteinander reden, abhängen, ins Kino gehen,… und das eben ohne die Gefühle. Oder?!?

Wenn Deine Beziehung aufgrund von Untreue, Missbrauch, Eifersucht oder Vertrauensfragen endete, dann wird es nahezu unmöglich sein, noch Freunde zu bleiben. Dennoch haben wir irgendwie die Vorstellung, dass es, sofern die Beziehung mit einer einvernehmlichen Trennung endete, es mit der Freundschaft irgendwie klappen sollte.

Einer NBC Umfrage zufolge gaben 48 % aller Befragten an, dass sie nach der Trennung mit dem Ex befreundet geblieben wären. 18 % sagten hingegen, dass sie da mit der Freundschaft zwar versucht hätten, doch erfolglos. Vielleicht gehörst Du zu jenen 48 %, bei denen es geklappt hat. Doch während das theoretisch möglich ist, ist das laut Experten keine sonderlich gute Idee.

Die Therapeutin und Autorin von Temptations of the Single Girl, Nina Atwood, meint zwar, dass es nicht unbedingt falsch sei, mit dem Ex auch weiterhin befreundet zu bleiben. Doch warnt sie, dass es eine Herausforderung sein kann und einen mitunter gefühlsmäßig in eine schwierige Lage bringt.

„Zu wollen, dass man Freunde bleibt, hält einen oftmals davon ab, die volle Tiefe des Verlusts zu spüren. Und den Schlag, den einem die Trennung versetzt hat, gewissermaßen abzufedern“, so Atwood. Dies gilt ihrer Meinung nach auch dann, wenn man sich in sexueller Hinsicht nicht mehr zu seinem Partner hingezogen fühlt – doch diese emotionale Intimität noch spüren möchte. Den Ex noch immer im Leben zu behalten, kann einen davon abhalten, weiterzukommen, sich fortzuentwickeln.

Das Beenden einer Beziehung auf die ein oder andere Art und Weise kann sehr schmerzhaft sein, besonders dann, wenn man einiges an Zeit und an emotionaler Energie hinein gesteckt hat. Schluss zu machen ist (immer) schwierig! Und so benutzen wir den Begriff „Freunde“ als einen Term, auf den wir zurückgreifen können. Doch kann dieser Weg ein wenig beschwerlicher werden, als man denkt. Wenn Du mit Deinem Ex befreundet sein willst, bedeutet das dann im Klartext: Setzt Ihr Euer Pizza Ritual am Donnerstag fort, trefft Ihr Euch zweimal die Woche auf einen Kaffee und sagt einander „Hallo“, wenn Ihr Euch zufällig über den Weg lauft? Bedeutet das theoretisch auch, dass Ihr einander die ganze Zeit anrufen könnt (anruft), oder ab und an mal Eure Nachrichten checkt? Ist dieses „friends with benefits“ eine Möglichkeit oder ganz vom Tisch? Und was ist eigentlich, wenn Du oder Dein Ex jemand Anderem begegne(s)t?

Die Beziehungsexpertin Dr. Gabrielle Morrissey schlägt vor, die eigenen Motive zu hinterfragen.

Sucht man nach einer Möglichkeit, um die Sache abzuschließen? Hofft man vielleicht doch, einander wieder näher zu kommen? Hast Du für Dich das Gefühl, dass Du diese emotionale Nähe brauchst? Oder hast Du diesen „Lass uns doch Freunde bleiben“ Satz vielleicht nur benutzt, um Dich nicht so schlecht zu fühlen?

„Wenn man emotional nicht sonderlich stabil ist, ist der Wunsch, die Beziehung noch einmal neu zu beginnen, keine gute Idee“, so Morrissey. „Sei Dir daher der Signale bewusst, die Dich davon abhalten, weiterzukommen. Wie etwa Fotos vom Ex auf dem Display, keine anderen Leute zu treffen und so weiter. Man muss optimistisch in die Zukunft schauen und nicht in der Vergangenheit leben!“

Jede Beziehung ist einzigartig. Und wir sind diejenigen, die sie gestalten. Wenn Du also mit Deinem Ex befreundet bleiben möchtest: Viel Glück! Doch hat die Wissenschaft mit einigem recht. Und der beste Weg, die Beziehung, den Ex, loszulassen ist jener, ihm nicht mehr auf den sozialen Netzwerken zu folgen, die Telefonnummer zu blockieren und nach vorne zu schauen.

Warum Beziehung mit dem Ex?

Damit eine Beziehung mit dem Ex funktionieren kann, braucht es mehrere Voraussetzungen. Denn die Trennung ist ja nicht einfach so geschehen, vielmehr gibt es immer bestimmte Gründe dafür! Wenn diese nicht von beiden Seiten (!) aufgearbeitet und analysiert worden sind, stehen die Zeichen schlecht, dass es mit einem zweiten Versuch besser klappt. So hart dies jetzt vielleicht auch klingen mag… Warum?

zudem sollten beide nur dann wieder zusammenfinden, wenn wirklich tiefe und echte Gefühle für den Anderen mit im Spiel sind. Dies ist deshalb so wichtig, weil viele den Ex zurück gewinnen wollen, weil sie sich einsam und alleine fühlen, das Gefühl haben, dem Single Leben nicht gewachsen zu sein. Der Ex Partner ist also nicht wirklich als Person gemeint. Sondern fungiert als eine Art Platzhalter. Auch dies sind jedoch äußerst schlechte Bedingungen und Voraussetzungen für einen erfolgreichen Neuanfang!

Lasse daher immer ein wenig Zeit verstreichen, bis Du wieder an ihn oder sie herantrittst. So kannst Du in Erfahrung bringen, ob von Deiner Seite nach wie vor echte Gefühle mit im Spiel sind. Und, angenehmer Nebeneffekt: Dein Ex hat die Möglichkeit, Dich zu vermissen! Und Dich nicht (mehr) als selbstverständlich und immer verfügbar anzusehen…

 

Kann eine Beziehung mit dem Ex funktionieren?

 

Grundsätzlich ja – wenn beide es wirklich wollen. Wenn beide in sich gegangen sind, die Gründe für die Trennung ausfindig gemacht haben und ihren Teil der Verantwortung übernehmen. Und, ganz wichtig: Wenn beide bereit sind, es in Zukunft besser zu machen! Und GEMEINSAM an der Beziehung zu arbeiten.

 

  • Denn eine Beziehung ist wie eine Pflanze.
  • Sie will gehegt und gepflegt werden.
  • Doch braucht es in diesem Fall zwei, die sich um das Blühen kümmern.
  • Ansonsten wird die Beziehung einmal mehr rasch verkümmern und eingehen.

Es ist daher sinnvoll, wenn sich beide im Vorfeld erst einmal zusammensetzen und alles in Ruhe miteinander durchsprechen. Nichts übereilen, sondern ganz behutsam an die Sache herangehen. Denn wenn man hier zu schnell vorprescht, Dinge zu sehr übereilt, kann dies sich ungut auf die Beziehung auswirken. Zumal gerade jetzt eine kluge und durchdachte Taktik gefragt ist!

Eine seht gute Taktik bekommst du in unserem Einzelcoaching. Diese wird direkt auf dich und deine Situation angepasst und ist gratis.

-> Melde dich hier zum Einzelcoaching an, wenn du eine erneute Beziehung mit deinem Ex haben willst!

Beziehung mit dem Ex?
Beziehung retten nach Trennung in 28 Tagen

  • Stehe daher zu Deinen Fehlern.
  • Übernehme die  Verantwortung dafür.
  • Und überlege Dir, was Du persönlich besser machen könntest.

Das wird auch Deinen Ex beeindrucken. Der sieht, wie reflektiert Du über all das nachgedacht hast, wie ehrlich Du bist. Fehler zugeben zu können, erfordert nämlich auch einiges an Mut. Und den beweist Du in solch einem Falle!

 

Gut ist es auch, wenn Ihr beide neue Rituale einführt. Wie etwa, sich einmal in der Woche zusammenzusetzen und ganz bewusst Zeit miteinander zu verbringen. Während dieser Zeit könnt Ihr beispielsweise über Euch und Eure Beziehung reden, über all das, was sich im Alltag so angestaut hat. Oder Ihr unternehmt etwas Schönes miteinander! Es gibt so viele Möglichkeiten – und das wirkt sich positiv auf Deine Beziehung mit dem Ex aus…

Kann Beziehung mit dem Ex funktionieren?

Ja, sie kann! Schließlich habt Ihr ja beide einst viel füreinander empfunden, Euch geliebt und geschätzt. Eine Basis ist also vorhanden, nach wie vor.

Denn noch immer sind gewisse Gemeinsamkeiten da. Ihr teilt bestimmte Interessen, Einstellungen – es sei denn, der eine hat sich in kurzer Zeit um 180 Grad gedreht. Was aber erfahrungsgemäß eher selten der Fall ist.

Diese Gemeinsamkeiten zu betonen, ist nun die große Herausforderung! Sich vor Augen zu führen, was Euch beide einst miteinander verbunden hat, welche Gemeinsamkeiten besonders stark ausgeprägt waren. Und dann von dort aus zu beginnen, daran zu arbeiten…

Dabei hilft es, sich zu überlegen: Was habe ich einst am oder an der Ex besonders geschätzt? Warum habe ich mich überhaupt in ihn oder sie verliebt? Und liebe und schätze ich diese Eigenschaften nach wie vor? Dies zu überprüfen ist wichtig, kommt es doch gerade in diesem Bereich auf eine überlegte und durchdachte Vorgehensweise an. Dann kannst Du es schaffen, ihn oder sie für Dich zurück zu gewinnen. Und gemeinsam mit ihr oder ihm in eine neue und wunderschöne Zukunft aufzubrechen…

Bedenke auch, dass du bei uns ein hochwertiges Einzelcoaching bekommen kannst, dass perfekt auf dich angepasst ist. Dieses erhälst du mit einem Klick auf diesen Link!

Doch bis dahin gilt es natürlich, keine oder möglichst keine Fehler zu machen. Ehrlich gegenüber ihm oder ihr und natürlich auch gegenüber sich selbst zu sein. Denn nur so wirst Du das erreichen, was Du willst-  und es wird auch zu Deinem Besten sein! Selbst wenn dies heißt, dass Du bestimmte Fehler eingestehen musst. Doch nur so wirst Du auch weiterkommen – und mit dem oder der Ex wirklich glücklich sein.

Erlebe mit unserem Ex zurück Test ein auf dich angepasstes Einzelcoaching, dass genau auf die Punkte eingeht, die für deinen Erfolg in deiner Situation wirklich wichtig sind

frauen männer